≡ Menu

Vor einigen Monaten habe ich mir einen Artikel über den vermeintlichen Tod eines holländischen Bänkers namens Ronald Bernard durchgelesen (sein Tod stellte sich im Nachhinein als falsch heraus). Dabei ging es in diesem Artikel um Ronalds Einführung in okkultistische (elitäre satanische Kreise), die er aber letztlich ablehnte und in der Folge über die Praktiken berichtete. Das er dafür bisher nicht mit seinem Leben bezahlen musste, ist dabei auch gefühlt eine Ausnahme, denn häufig werden Menschen, insbesondere ziemlich Bekannte Persönlichkeiten, die entsprechende Praktiken offenlegen, ermordet. Dennoch muss man an dieser Stelle auch festhalten, dass immer mehr bekanntere Persönlichkeiten über die satanistischen Machenschaften berichten, sprich es sind einfach zu viele geworden.

Wie das Licht eines einzelnen Menschen die Welt erstrahlen lassen kann

Licht der Welt Nun denn, in diesem Artikel soll es aber nicht um rituelle Morde oder um die Praktiken an sich gehen, sondern es soll viel mehr um eine kleine Geschichte gehen, die Ronald Bernard in einem Interview schilderte. Dabei erzählte er von einem alten amerikanischen General, der einmal einen ganzen Raum voller Leute verdunkelte. Nach dem der General dies tat, gewöhnten sich die Augen der beteiligten Menschen schon nach kurzer Zeit an die Dunkelheit. Dennoch konnte aber keiner genaueres erkennen. Der General sagte auch kein einziges Wort, betätigte aber urplötzlich ein Feuerzeug. Das kleine Licht, das daraus entstand, genügte, um die Erfahrung zu machen, dass bereits eine kleine Manifestation des Lichtes ausreichte, damit sich alle wieder gegenseitig sehen konnten. Dann sagte der General, dass das die Kraft unseres Lichtes ist. Als ich diese kleine Geschichte las, spiegelte mir das direkt wieder unser eigenes Potenzial bzw. das Potenzial unseres eigenen inneres Lichtes wieder. Diese Geschichte kann man nämlich 1:1 auf unsere Welt bzw. auf uns Menschen übertragen. Letztlich bezog auch Ronald Bernard diese Geschichte auf uns Menschen und deutete damit an, dass wir alleine, den Regierenden (Schattenregierungen) gefährlich werden könnten und zwar mit der Entfaltung unseres eigenen Lichtes. In diesem Zusammenhang demonstriert diese kleine Geschichte auch die kraft unseres eigenen Lichtes. Wir Menschen sind machtvolle Geschöpfe und wenn wir wieder unser eigenes Licht erstrahlen lassen, wenn wir wieder fröhlich werden, der Wahrheit folgen, empathischer werden, liebevoller werden und parallel dazu in Freiheit und Liebe leben, dann können wir genau so wie in der Geschichte, unsere Welt + unsere Mitmenschen mit unserem eigenen Licht erhellen/erstrahlen lassen.

Unser eigenes Licht kann die Welt vollkommen zum positiven verändern. Je stärker diesbezüglich unser eigenes Licht entfaltet wird, desto positiver + größer ist unser Einfluss auf den kollektiven Bewusstseinszustand..!!

Da wir mit allem in Existenz verbunden sind und unsere eigenen Gedanken + Emotionen aufgrund dessen immer in den kollektiven Bewusstseinszustand hineinfließen, diesen verändern und in der Folge große Veränderungen erzielen können, sollten wir niemals die Kraft unseres eigenen Geistes, insbesondere die Kraft unseres eigenen Lichtes, unterschätzen. Wir können mithilfe unseres Lichtes die Welt erstrahlen lassen, oder wir erzeugen weiterhin ein “dunkles Feld” (schwere Energien, ein niedriger Frequenzzustand), das wiederum einen Schatten auf unsere Welt wirft. Wofür uns entscheiden hängt dabei immer von uns selbst ab, dennoch steht eines fest, wir können zu jeder Zeit, an jedem Ort, Großes bewirken und mit unserem eigenen Licht, die Ausrichtung der Welt, grundlegend verändern. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare