≡ Menu
Streben-nach-Liebe

Ein jeder Mensch strebt in seinem Leben danach Liebe, Freude, Glück und Harmonie zu finden. Dabei geht ein jedes Wesen seinen ganz individuellen Weg um dieses Ziel zu erreichen. Häufig nehmen wir viele Hürden in Kauf um wieder eine positive, freudvolle Realität schöpfen zu können. Wir erklimmen die höchsten Berge, durchschwimmen die tiefsten Ozeane und durchqueren die gefährlichsten Terrains um von diesem Nektar des Lebens kosten zu können. Das ist der innere Antrieb der uns Menschen einen Sinn verleiht, eine treibende Kraft die tief in der Seele eines jeden Menschen verankert ist.

Auf der Suche nach diesem Glück

Die Liebe zum LebenWir alle sind permanent auf der Suche nach diesem Glück und gehen die unterschiedlichsten Wege um die Liebe im eigenen Leben wiederzufinden. Hierbei sei aber gesagt das jeder dieses Ziel für sich auf individuelle Art und Weise definiert. Für den einen Menschen steht die Gesundheit an höchster Stelle, ein anderer sieht den Sinn des Lebens in einer glücklichen Beziehung, darin eine Familie zu gründen in der das Wohlergehen der Partner und Kinder das eigene Leben beflügelt. Ein anderer sieht vielleicht das höchste zu erreichende Glück in dem verdienen von sehr viel Geld. In meinen jüngeren Jahren, so von 18-22 war das auch mein innerer Antrieb. Ich dachte immer das Geld das höchste Gut auf unserem Planeten darstellt und das nur Geld einem inneren Frieden ermöglichen könnte. Ich war regelrecht besessen von diesem Trugschluss. Ich stellte dieses Bedürfnis über meine Familie, über meine Gesundheit und folgte in dieser Zeit einem Ziel das mich im Endeffekt nur geistig isolierte, ein Ziel das mich kalt werden lies, mein Herz verschloss und mir doch im Endeffekt nur Trauer, Leid und Unzufriedenheit bescherte. Über die Jahre änderte sich aber meine Einstellung diesbezüglich. Ich begann mich stark mit spirituellen und mystischen Quellen auseinanderzusetzen und gelang nach der Zeit zu der Erkenntnis das Geld ein in der heutigen Gesellschaft nützliches mittel zum Zweck ist, aber einen selber nicht erfüllt. Ich setzte mich mit meinem eigenen Geist, mit meinem eigenen Bewusstsein auseinander und erkannte das es doch die allgegenwärtige Liebe ist die einen jeden Menschen wahrhaftig werden lässt. Es ist die Liebe zum Leben, die Liebe zu den Mitmenschen, zu jedem Geschöpf auf diesem Planeten, die Liebe zu sich selbst und der Natur die das eigene Leben vollkommen erfüllt.

Ein neuer Lebensweg

Die Erkenntnis der SelbstliebeMeine Ziele veränderten sich und mein Lebensweg schlug neue Bahnen ein. Ich blickte in mein innerstes und verstand nach der Zeit, dass das Licht meiner Seele nur dann wieder erstrahlen kann wenn ich zu mir selbst finde, wenn ich mein innerstes wahres Wesen erkennne und wieder damit anfange eine positive, friedvolle Realität zu schöpfen. Dieses Wissen das im Urgrund der gesamten Existenz schlummert, erweiterte mein Bewusstsein und gab mir einen neuen Antrieb im Leben. Fortan war es mein Ziel meine Erkenntnisse mit meinen Mitmenschen zu teilen, es war mir ein tiefes Bedürfnis den Menschen die Liebe wieder näher zu bringen um dadurch eine Welt erschaffen zu können in der die Menschheit wieder ihre eigenen Urteile erkennt, ablegt und wieder damit anfängt einen planetaren Umstand zu erzeugen in dem bedingungslose Liebe vorherrscht, ein Umstand der nicht von Wut, Hass, Gier und anderen niederen Werten regiert wird. Ich begriff nach der Zeit auch das dieses Wissen rund um die Immaterialität des Lebens zusätzlich dazu führt das der kollektive Bewusstseinszustand sich erweitert und das Schwingungsniveau des Planeten drastisch erhöhen lässt. Der Mensch ist halt aufgrund seines raumzeitlosen Bewusstseins und den daraus resultierenden Gedankengängen ein sehr machtvolles, multidimensionales Wesen. Wir alle sind Schöpfer unserer eigenen Realität und erschaffen zu jeder Zeit, an jedem Ort, eine Welt die letztendlich nur eine gedankliche Projektion unseres eigenen Bewusstseins ist. Die Werte die man dabei im eigenen Geiste legitimiert trägt man in die Welt hinaus. Jemand der wütend ist wird die Welt aus dieser Sicht heraus betrachten und jemand der Liebe in der eigenen Realität manifestiert wird die Welt aus den Augen dieser kraftvollen Quelle betrachten.

Die Wiedererlangung der Selbstliebe

DualseelenIch erkannte nach der Zeit das innere Empfindungen nur ein Spiegel der Außenwelt darstellen und umgekehrt (Das hermetische Prinzip der Entsprechung). Ich verstand, dass es von äußerster Wichtigkeit ist die eigene Liebe zu sich selbst wiederzufinden. Selbstliebe hat dabei nichts mit Egoismus oder Arroganz zu tun, im Gegenteil! Selbstliebe ist ein essenzielles Gut um wieder Liebe und andere positive Werte nach außen hin tragen zu können. Man kann beispielsweise nur schwer die Außenwelt, die Mitmenschen, die Tiere oder die Natur lieben, wenn man sich selbst nicht liebt, akzeptiert oder schätzt. Nur wenn man sich selbst liebt, ein inneres Gleichgewicht besitzt, ist es möglich diese Empfindung wieder auf die Außenwelt zu übertragen. Wenn man wieder damit beginnt die Selbstliebe im eigenen Herzen zu verankern, dann führt diese starke innere Liebe dazu das man äußere Umstände aus dieser positiven Emotion heraus betrachtet. Diese innere Kraft führt dann letztlich dazu das man das Leben aller Geschöpfe mit der eigenen Liebe, mit eigenen empathischen Fähigkeiten beflügelt. Es ist natürlich ein langer Weg um diese Selbstliebe wieder in der eigenen Realität verwurzeln zu können, sowas fliegt einem nicht einfach so zu. Es bedarf einiges um wieder all seine niederen Werte abzulegen, um den eigenen egoistischen Verstand, der eine tiefe Verwurzelung in der eigenen Psyche birgt, vollkommen akzeptieren/auflösen zu können. Doch es ist ein schönes Gefühl wenn man eigene energetisch dichte Verhaltenszüge erkennt, ausmerzt und diese durch positive Ambitionen ersetzt. Genau diese energetische Veränderung, diese Wiedererlangung der Selbstliebe findet gegenwärtig auch auf allen Daseinsebenen in der gesamten Existenz statt. Die Welt befindet sich im Wandel, die Menschheit erlebt wieder einen dramatischen Anstieg eigener feinfühliger Fähigkeiten und beginnt wieder damit einen kollektiven Umstand zu schöpfen in dem wieder die Einzigartigkeit allen Lebens erkannt und geschätzt wird.

Die Schaffung einer neuen Welt

Hinfort fliegen die selbstauferlegten Urteile mit denen wir andere Lebewesen immer nur diskreditiert und denunziert haben. Hinfort fliegen all die niederen Ambitionen die nur dazu führten das wir eine innerliche akzeptierte Ausgrenzung gegenüber anders denkenden Wesen geschaffen haben. Hinfort fliegen sämtliche Diskreditierungen die dazu führten das man selbst die sexuelle Gesinnung eines Menschen, den Glauben und die Einzigartigkeit eines Menschen nicht anerkannte. Wir sind dabei eine Welt zu erschaffen, zu erleben, in der wieder Frieden und Nächstenliebe vorherrschen wird und dürfen uns sehr glücklich darüber schätzen das wir diese Zeiten genaustens miterleben dürfen. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in tiefster Dankbarkeit.

Eine-kurze-Geschichte-des-Lebens

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.