≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Ein jedes Leben ist wertvoll. Dieser Satz entspricht voll und ganz meiner eigenen Lebensphilosophie, meiner “Religion”, meinem Glaubenssatz und vor allem meiner tiefsten Überzeugung. Früher sah ich dies jedoch vollkommen anders, ich fokussierte mich ausschließlich auf ein energetisch dichtes Leben, interessierte mich nur für Geld, für gesellschaftliche Konventionen, versuchte Krampfhaft in selbige auch hinein zu passen und war der Überzeugung, dass nur Menschen die erfolgreich sind, einen geregelten Job besitzen, – am besten sogar noch studiert haben oder gar einen Doktortitel besitzen, etwas Wert sein. Über alle anderen zog ich her und urteilte so über das Leben anderer Menschen. Genau so besaß ich auch kaum eine Bindung zur Natur und zur Tierwelt, so waren diese doch Teil einer Welt, die absolut nicht in mein damaliges Leben passten. Letztendlich liegt dies aber auch schon einige Jahre zurück.

Jedes Leben ist wertvoll


Jedes Leben ist einzigartig und wertvollEs gab einen Abend an dem ich mein komplettes eigenes Weltbild revidierte und aufgrund einer bahnbrechenden Selbsterkenntnis wieder zur Natur zurück fand. Mir wurde bewusst, dass man nicht das Recht hat, über das Leben anderer Menschen, über die Gedankenwelten anderer zu urteilen, dass dies letztlich falsch ist und lediglich auf meinen eigenen, materiell orientierten Verstand zurückzuführen war. Ich identifizierte mich fortan stärker mit meiner eigenen Seele und erkannte, dass deutlich mehr hinter dem Leben steckt, als bisher angenommen. So erlebte ich eine lange Reise, die von ständigen Selbsterkenntnissen bezüglich meines eigenen Urgrundes und der Welt geprägt war. Ich setzte mich stark mit meinem eigenen Geist auseinander, erkannte das wir Menschen machtvolle Schöpfer sind, die mithilfe ihrer eigenen gedanklichen Vorstellungskraft, ein eigenes Leben erzeugen und selbstbestimmt handeln können. Parallel dazu erkannte ich auch, dass die Welt wie sie ist, vor allem der chaotische, kriegerische Aspekt, erstens von mächtigen Instanzen gewollt ist und zweitens lediglich einen Spiegel darstellt, einen Spiegel der Menschheit, die ihr inneres Chaos, ihr inneres geistiges + seelische Ungleichgewicht, permanent auf Mutter Erde abwälzt. Natürlich erkannte ich mich selbst auch noch in diesem Aspekt wieder, denn immerhin besaß auch ich noch ein innerliches Ungleichgewicht, dass sich zwar trotz meiner ganzen Selbsterkenntnisse stark besserte, jedoch immer noch präsent war. Letzten Endes erkannte ich aber auch das all dies Teil eines derzeitigen geistigen Erwachens ist, ein Quantensprung in eine Neue Zeit, ein drastischer Wandel stattfindet, der wiederum auf einen neu begonnenen kosmischen Zyklus zurückzuführen ist. Aufgrund dieses Zyklus werden wir Menschen feinfühliger, erlangen mehr Selbsterkenntnisse über unseren eigenen Geist, erlangen eine stärkere Anbindung zur Natur, entwickeln uns seelisch sowie geistig kontinuierlich weiter und erschaffen so über die Zeit einen völlig neuen planetaren Umstand.

Wir Menschen befinden uns aktuell in einer Zeit des Wandels, eine Zeit, in der wir wieder unseren eigenen Urgrund erforschen und parallel dazu wieder bahnbrechende Selbsterkenntnisse erlangen..!! 

Genau so lernt die Menschheit in dieser Zeit auch wieder das ein jedes Leben wertvoll ist, egal in welcher Form es sich auch ausdrückt. Vom größten Menschen angefangen bis zum kleinsten Insekt, ein jedes Leben erfüllt einen wichtigen Zweck und sollte für seinen individuellen Ausdruck vollkommen respektiert und geschätzt werden. Aus diesem Grund werden auch in Zukunft immer mehr Menschen ihre eigenen Urteile ablegen, aufhören über einander her zuziehen und stattdessen wieder damit beginnen, sich wie eine große Familie zu betrachten.

Aus einem negativ ausgerichteten Geist kann keine friedliche und harmonische Welt heraus entstehen, dies funktioniert erst durch eine Neuausrichtung unseres eigenen Geistes, ein Geist, der auf friedliche und positive Dinge im eigenen Leben ausgerichtet ist..!!

Ich meine, wie soll auch eine friedliche Welt entstehen, wenn wir immer noch über das Leben oder gar die Gedankenwelt anderer Menschen urteilen, wenn wir so eine innerlich akzeptierte Ausgrenzung gegenüber anderen Menschen schaffen und im eigenen Geiste legitimieren. Letztlich gibt es keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg. Es geht von daher darum, dass wir wieder einander schätzen, einander respektieren, unseren Nächsten Lieben und keine Unstimmigkeiten und Zwietracht säen. Wenn wir selbst wieder unser eigenes Gedankenspektrum auf die positiven Dinge im Leben ausrichten, die Natur und Tierwelt für ihr Sein schätzen, wenn wir wieder einander respektieren und wieder verstehen, dass ein jedes Leben wertvoll ist, dann wird schon bald eine Welt aus unserem eigenen Geiste heraus entstehen, die von Frieden, Harmonie und Liebe begleitet wird. In diesem bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.