≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Die heutige Tagesenergie am 29. August steht im Grunde genommen für unseren Blick auf die Welt, für sämtliche äußere Einflüsse, die letzten Endes einen Spiegel unseres eigenen inneren Zustandes darstellen. In diesem Zusammenhang sind auch all die Dinge, Lebensereignisse, Handlungen und Taten die wir im Außen wahrnehmen, inbesondere was unser Soziales-Umfeld betrifft, lediglich Spiegelungen unserer eigenen Aspekte. Letztlich hängt dies auch damit zusammen, dass die gesamte Welt/Existenz eine Projektion unseres eigenen Bewusstseinszustandes ist. Aus diesem Grund ist auch unser Blick auf die Welt, so wie wir die Menschen + die Welt sehen/wahrnehmen, dass was unseren eigenen derzeitigen Empfindungen und Emotionen entspricht, lediglich ein Abbild unseres eigenen derzeitigen geistigen Zustandes (Man sieht die Welt daher nicht so wie sie ist, sondern so wie man selbst ist).

Der Spiegel des Lebens

Spiegel unseres eigenen inneren ZustandesWas das betrifft spiegeln äußere Zustände auch nur den eigenen inneren Zustand wieder. Wenn ein Mensch zum Beispiel sehr hasserfüllt ist, dann wird er im Außen auch hauptsächlich Dinge wahrnehmen, die wiederum auf Hass basieren. Genau so würde er dann auch in der Welt nur Hass sehen, selbst an Orten wo dieser nicht vorhanden wäre. Doch der eigene Selbsthass wird in der Folge halt automatisch auf die gesamte äußere Welt projiziert (Man könnte auch die Behauptung aufstellen, dass die eigene fehlende Selbstliebe dann ein Ausruck dieser hasserfüllten Sichtweise wäre). Das selbe würde auch für einen Menschen gelten, der häufig schlecht gelaunt ist oder davon überzeugt ist, dass alle Menschen ihm gegenüber unfreundlich gestimmt wären oder schlecht von ihm denken. Letztlich würde er dann in Gesprächen oder gar nach Gesprächen mit anderen Menschen nicht auf die positiven Aspekte zurückschauen, sondern nur darüber nachdenken, warum die entsprechende Person einen nicht mögen könnte oder nun schlecht von ihm denken könnte. Man betrachtet die Welt dann einfach aus einem negativen Blickwinkel heraus. Am Ende des Tages führt diese Sichtweise dann auch dazu, dass wir hauptsächlich Dinge in unser eigenes Leben ziehen, die von einer solchen Energie geprägt wären (Man zieht immer das in das eigene Leben was man ist und was man ausstrahlt). Letzten Endes dient uns aus diesem Grund die äußere Welt auch als Spiegel unseres eigenen inneren Zustandes. So spiegelt dieses Prinzip auch eigene negative Aspekte und Verhaltensweisen wieder. Häufig neigen wir Menschen nämlich dazu mit dem Finger auf andere Menschen zu zeigen, weisen ihnen eine gewisse Schuld zu oder sehen in ihnen negative Eigenschaften/negative Anteile. Diese Projektion ist dann aber im Grunde genommen eine reine Selbstprojektion. Man sieht eigene untergrabene Anteile in den Leben anderer Menschen, ohne sich dessen im entferntesten bewusst zu sein.

Alles in Existenz ist lediglich ein Spiegel des eigenen inneren Zustandes, eine immaterielle Projektion unseres eigenen Bewusstseinszustandes..!!

Man sieht dann so gesehen in anderen Menschen das, was wiederum in einem selbst vorhanden ist. Nun denn, die heutige Tagesenergie eignet sich perfekt dafür um diese eigenen Verhaltensweisen wieder erkennen zu können. Wir können heute in anderen Menschen BEWUSST unsere eigenen Anteile wiedererkennen bzw. uns dessen bewusst werden, dass das was wir in anderen Menschen sehen, dass unsere Sicht auf die Welt, lediglich ein Ausdruck unseres eigenen geistigen Zustandes ist. Diesen Umstand sollten wir daher auch nutzen und mal darauf achten, wie wir entsprechende Dinge sehen, was wir in anderen Menschen sehen und wie wir selbst in der Folge damit umgehen. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.