≡ Menu
inkarnationsalter

Ein jeder Mensch besitzt ein sogenanntes Inkarnationsalter. Dabei bezieht sich dieses Alter auf die Anzahl an Inkarnationen, die ein Mensch im Laufe seines Reinkarnationszyklus, durchlaufen hat. Diesbezüglich variiert das Inkarnationsalter von Mensch zu Mensch stark. Während die eine Seele eines Menschen schon unzählige Inkarnationen hinter sich hat, schon unzählige Leben erfahren durfte, gibt es auf der anderen Seite wiederum Seelen, die erst wenige Inkarnationen durchlebt haben. In diesem Zusammenhang spricht man auch gerne von jungen oder alten Seelen. Genau so gibt es auch die Begriffe reife Seele oder gar Säugling-Seele. Eine alte Seele ist dabei eine Seele, die ein entsprechendes Inkarnationsalter besitzt und schon in unzähligen Inkarnationen Erfahrungen sammeln konnte. Eine Säugling-Seele bezieht sich dabei auf Seelen, die letztlich ein niedriges Inkarnationsalter aufweisen.

Das Durchlaufen des Reinkarnationszyklus

reinkarnation-seelisches-alterDer Reinkarnationszyklus ist ein Prozess, in dem sich ein jeder Mensch befindet und dabei immer wieder durchlebt. Was das betrifft so meint der Reinkarnationszyklus den sogenannten Zyklus der Wiedergeburt. Wir Menschen reinkarnieren schon seit tausenden von Jahren immer und immer wieder. Dabei werden wir geboren, entwickeln uns weiter, lernen neue Zeitalter kennen, neue Leben, erhalten jedes mal einen neuen physischen Körper und gedeihen in unserem menschlichen Dasein erneut. Genau so erhalten wir Menschen auch immer wieder ein Bewusstsein und erforschen mithilfe dieser schöpferischen Macht, dass eigene Leben. Mithilfe des neuen Körpers, des Geistes und vor allem der eigenen Seele, sammeln wir diesbezüglich neue Erfahrungen, lernen neue moralische Ansichten kennen, schaffen karmische Verstrickungen, lösen karmische Verstrickungen auf und entwickeln uns diesbezüglich von Leben zu Leben weiter. Unsere Seele ist in diesem Zusammenhang der hochschwingende Aspekt eines jeden Menschen, der Aspekt, der den Reinkarnationszyklus immer wieder durchlebt. Hierbei gilt es von Leben zu Leben die Anbindung des seelischen Verstandes zu vertiefen, zu festigen, sich diesem wahren Selbst bewusst zu werden, um auf Grundlage dessen, dem Ziel, den Reinkarnationszyklus abschließen zu können, näher zu kommen. Die Seele entwickelt sich aus diesem Grund permanent weiter und gewinnt fortwährend an Reife.

Das Inkarnationsalter resultiert aus der Anzahl eigener Inkarnationen..!!

Je öfter man dabei selbst wiedergeboren wird, je mehr Inkarnationen man durchlebt, desto älter wird folglich auch das eigene Inkarnationsalter. Alte Seelen könnte man aus diesem Grund mit sehr reifen bzw. weisen Seelen gleichsetzen. Diese Seelen entwickeln sich aufgrund ihrer unzähligen Inkarnationen, in der neusten Inkarnation, extrem schnell voran und besitzen ein tiefgreifendes Verständnis für die Welt. Aufgrund ihrer langwierigen Reise, fühlen sich alte Seelen auch sehr mit der Natur verbunden, lehnen Künstlichkeiten gerne ab und sind mit energetisch dichten Mechanismen, nicht konform.

Alte Seelen entfalten in der Regel schon recht früh ihr spirituelles Potenzial..!!

Da diese Seelen schon sehr viele Leben durchlebt haben, entfalten sie schon nach kurzer Zeit ihr spirituelles und seelisches Potenzial. Junge Seelen haben bisher wiederum nur wenige Leben durchlebt, besitzen ein niedriges Inkarnationsalter und haben eher eine geringe seelische Identifikation. Diese Seelen befinden sich noch am Anfang ihres Reinkarnationszyklus und sind sich aus diesem Grund weniger über ihre schöpferische Grundlage, über ihre mächtige Bewusstseinskraft/Schöpferkraft, über ihren wahren Urgrund bewusst. Letztlich spielt es aber keine Rolle ob du eine junge oder alte Seele bist. Eine jede Seele entwickelt sich in ihrem Inkarnationszyklus voran, beschreitet ihren eigenen, völlig individuellen Weg und besitzt eine einzigartige, seelische Signatur.

Letztlich ist die Menschheit eine große seelische Familie bzw. eine Familie bestehend aus unzähligen Seelen..!!

Wir alle sind einzigartige Wesen und durchleben immer wieder das dualitäre Spiel des Lebens. Der Ursprung einer jeden Seele ist dabei immer der gleiche und wir sollten uns daher wie eine große, seelische Familie betrachten. Eine Familie, die auf einen einzigartigen Planeten geboren wurde, um gemeinsam das Leben auf allen Daseinsebenen, beschreiten zu können. Wir sind alle eins und eins ist alles. Wir sind alle ein Ausdruck Gottes, einer göttlichen Konvergenz und sollten daher das Leben eines jeden Lebewesen vollkommen schätzen und respektieren. Liebe und Dankbarkeit sind hier zwei tragende Stichworte. Liebe deinen nächsten und sei dankbar dafür, dass du dieses wundervolle dualitäre Spiel erfahren darfst, dass du letzen Endes eine glanzvolle Seele bist. Ein faszinierender seelischer Ausdruck, der am Ende seiner Reise, selbst die dunkelsten Nächte, zum leuchten bringen wird. 

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.