≡ Menu
Schmerzen-überwinden

Das Leben eines Menschen wird immer wieder von Phasen geprägt in denen starke Herzschmerzen präsent sind. Dabei variiert die Intensität des Schmerzes je nach Erlebnis und führt häufig dazu das wir Menschen uns wie gelähmt fühlen. Wir können nur an das entsprechende Erlebnis denken, verlieren uns in diesem gedanklichen Chaos, leiden immer stärker und verlieren aufgrund dessen den Blick für das Licht das am Ende des Horizonts auf uns wartet. Das Licht das nur darauf wartet wieder von uns gelebt zu werden. Was viele in diesem Zusammenhang außer acht lassen ist das Herzschmerz einen wichtigen Begleiter in unserem Leben darstellt, dass ein solcher Schmerz das Potenzial einer enormen Heilung und Stärkung des eigenen Geisteszustandes birgt. Wie man letztlich den Schmerz überwinden kann, aus diesem Nutzen ziehen kann und wieder lebensfroh wird, erfahrt ihr im folgenden Abschnitt.

Die größten Lektionen im Leben lernt man durch Schmerz

Lektionen durch SchmerzIm Grunde genommen soll im Leben eines Menschen alles genau so sein wie es ist. Dabei gibt es kein materielles Szenario in dem man etwas anderes hätte erfahren können, denn ansonsten wäre etwas anderes geschehen, dann hätte man einen vollkommen anderen Gedankengang realisiert und einen anderen Lebensabschnitt erlebt. Genau so sieht es auch mit schmerzvollen Erlebnissen aus, Momente die einem scheinbar den Boden unter den Füßen weggerissen haben. Alles hat einen Grund, einen tieferen Sinn und dient letztlich der eigenen geistigen Weiterentwicklung. Jede Begegnung mit einem Menschen, ein jedes Erlebnis, egal wie schmerzlich dieses auch war, gelang bewusst in unser Leben und initiierte eine Chance des Wachstums. Doch häufig fällt es uns schwer aus dem Schmerz heraus zu treten. Wir halten uns in einem selbstauferlegten, energetisch dichten Bewusstseinszustand gefangen und leiden unentwegt weiter. Dabei fällt es uns schwer den Fokus auf die positiven Aspekte des derzeitigen Bewusstseinszustandes zu legen und verpassen in diesem Zusammenhang oftmals die Chance der eigenen kraftvollen Weiterentwicklung die ein solcher Schatten in sich trägt. Jede schmerzliche Erfahrung lehrt uns etwas und führt letztlich dazu das man selbst mehr zum eigenen selbst findet, man wird vom Universum so gesehen dazu aufgefordert wieder ganz zu werden, zur Ganzheit zurückzufinden, denn Liebe, Glückseligkeit, innerer Frieden und Fülle sind im Grund genommen permanent präsent, warten nur darauf wieder aktiv vom Bewusstsein erfasst und gelebt zu werden. Egal was in deinem Leben derzeitig passiert, egal welche schmerzvollen Erfahrungen du gemacht hast, am Ende des Tages wird sich auch dieser Teil deines Lebens zum positiven wandeln, daran darfst du niemals zweifeln. Erst wenn man den Schatten erlebt hat und aus dem Dunkel heraustritt kann eine vollständige Heilung geschehen, erst dann wenn man quasi den negativen Pol des eigenen Lebens studiert. An dieser Stelle sei gesagt das auch ich vor einiger Zeit ein solches Phänomen am eigenen Leibe erfahren habe. Ich selbst befand mich im größten Abgrund meines Lebens und dachte das ich nie wieder aus diesem tiefen Schmerz herauskommen würde. Ich möchte dir nun diese Geschichte näher bringen um die Mut zu machen, um dir zu zeigen das alles sein gutes hat und das selbst die schlimmsten Herzschmerzen vorübergehen, ins positive gewandelt werden können.

Eine schmerzvolle Erfahrung die mein Leben prägte

Dualseelen SchmerzBis vor ungefähr 3 Monaten war ich in einer 3 Jährigen Beziehung. Diese Beziehung kam zu einer Zeit zu Stande als ich mich noch garnicht mit spirituellen Thematiken auseinandergesetzt habe. Anfänglich bin ich diese Beziehung eingegangen da ich unbewusst spürte das uns beide mehr verband. Eigentlich hatte ich keine Gefühle für sie, dennoch hielt mich eine unbekannte Macht davon ab ihr dies zu mitzuteilen und so lies ich mich auf die Beziehung ein, etwas was so garnicht meiner Mentalität entsprach. Von Anfang an liebte sie mich abgöttisch und bemutterte mich, war immer für mich da und offenbarte mir ihre tiefe Liebe zu mir. Sie akzeptierte mein ganzes Sein und schenkte mir ihre ganze Liebe. Nach der Zeit begann es dann das ich meine ersten großen Selbsterkenntnis und Erleuchtung bekam und dies teilte ich ihr sofort mit. Wir vertrauten uns komplett, haben uns gegenseitig über die Zeit das ganze Leben des anderen anvertraut und so kam es das ich meine Erlebnisse an diesen Abenden ihr umgehend mitteilte. Wir reiften zusammen und studierten gemeinsam das Leben. Sie vertraute mir vollkommen und belächelte meine Erfahrungen nicht, ganz im Gegenteil, sie liebte mich dafür noch mehr und schenkte mir noch mehr Geborgenheit. Zeitgleich fing es aber an das ich selber tagtäglich kiffte, aus heutiger Sicht betrachtet kann ich sagen das dies von Nöten war um die ganze Reizüberflutung zu dieser Zeit verarbeiten zu können. Dennoch hörte dieser Teufelskreislauf nicht auf und so geschah es das ich mich selber immer weiter isolierte. Ich kiffte jeden Tag und vernachlässigte meine damalige Freundin immer mehr. Streitereien entstanden durch meine selbstauferlegte Bürde und ich isolierte mich immer weiter. Ich verletzte ihre Seele zutiefst, war so gut wie nie für sie da, unternahm nichts mit ihr, schenkte ihr kaum Aufmerksamkeit und sah ihr Wesen, die Beziehung als selbstverständlich an. Natürlich liebte ich sie doch dessen war ich mir nur bedingt bewusst. In den 3 Jahren der Beziehung lies ich alles aus den Händen gleiten und sorgte dafür das ihre Liebe für mich weniger wurde. Sie litt gewaltig unter meiner Sucht, unter meiner Unfähigkeit ihr meine Liebe zu offenbaren. Ihr ging es in dieser Zeit immer schlechter, sie weinte Zuhause viel, war nur für andere da, lebte trotz Freund in Einsamkeit und war sehr verzweifelt. Letztlich ist sie dann zusammengebrochen und beendete die Beziehung. An diesem Abend wo sie mich unter Alkohol anrief und mir das mitteilte erkannte ich den ernst der Lage nur so halber. Anstatt zu ihr zu fahren und für sie da zu sein brach ich stattdessen in Tränen aus, rauchte mir meine Joints und verstand die Welt nicht mehr.

Ich erkannte meine Dualseele

Ich erkannte meine DualseeleAn diesem Abend blieb ich die ganze Nacht wach und erkannte in diesen Stunden das sie meine Dualseele ist (3 Monate zuvor studierte ich das Thema Dualseelen intensiv, dachte aber nie daran das sie diese sein könnte). Das sie der Mensch ist den ich doch vom ganzen Herzen liebe, dass ihr Charakter mein Herz höher schlagen lies. Ich fuhr dann um 6 Uhr morgens mit dem ersten Bus zu ihr und wartete anschließend 5 Stunden im Regen auf sie. Ich war am Ende, voller Schmerzen, alles tat mir weh, ich weinte bitterlich und betete innerlich das sie die Beziehung nicht beendete. Doch da ich am Vortag nicht direkt zu ihr kam fuhr sie unter Alkohol zu ihrer Freundin die glücklicherweise für sie da war (Im Gegensatz zu mir an diesem Abend, ich war selbst am letzten Abend nicht für sie da, obwohl ihr Herz sich das innerlich wünschte). In den Wochen davor und insbesondere an diesem Tag schloss sie mit der Beziehung ab und teilte mir das dann am nächsten Tag mit. Ich lies alles bis zum letzten Tag auslaufen. So oft versprach ich ihr damit aufzuhören damit wir endlich zusammen unsere Liebe vollständig leben können. Ich hatte immer den Traum aus dem Sumpf herauszukommen damit ich ihr das bieten konnte was sie verdiente., doch ich schaffte es nicht und verlor sie so schlussendlich. Alles war nur vorüber. Ich erkannte das sie meine Dualseele war, entwickelte auf einmal eine unermessliche Liebe für sie doch musste Zeitgleich einsehen das ich sie mit meinem jahrelangen Verhalten vergraulte, dass ich ihre tiefe Liebe zu mir zerstörte. Die komplette Vertrautheit, unser tiefe Bindung war plötzlich verflogen und ich fiel in den darauffolgenden Tagen/Wochen/Monaten in ein schlimmes Loch. Ich ging tagtäglich stundenlang die komplette Beziehung durch, erinnerte mich an all die Momente die ich nicht zu schätzen wusste, ihre Liebe, ihre persönlichen Geschenke, erinnerte mich durchgehend an all das was ich ihr antat und vor allem durchlebte ich ihre Schmerzen. Ich realisierte plötzlich wie sehr sie doch litt und konnte mir es nicht verzeihen das ich das zugelassen hatte, wo ich sie doch nun vom ganzem Herzen liebte und verstand das sie meine Dualseele war. Ich weinte in den Anfängen fast jeden Tag und durchlebte immer und immer wieder die Schmerzen, lies mich von Schuldgefühlen zerfressen und verlor die Sicht auf das Licht am Ende des Horizonts. Ich hatte schon andere schmerzliche Trennungen in meinem Leben hinter mir, doch das war nicht mal ansatzweise mit dieser Trennung zu vergleichen. Es war traumatisch für mich und ich durchlebte die schlimmsten Schmerzen meines Lebens. In der ersten Woche der Trennung schreib ich sogar ein Buch für sie in dem ich vieles verarbeitete und Hoffnung aufkeimen lies (Dieses Buch wird ende des Jahres erscheinen und beschreibt sehr detailreich mein Leben, meine spirituellen Werdegang, die Beziehung und vor allem meine persönliche Weiterentwicklung nach der Trennung, wie ich es schaffte den Schmerz zu überstehen, wieder glücklich zu werden). Nun denn, natürlich hatte ich an manchen Tagen auch mal Ups, fühlte mich besser, setze mich mit meiner eigenen Seele intensiv auseinander und lernte viel über mich selbst und über Partnerschaften, Dualseelen und Freundschaft. Dennoch überwogen die schmerzlichen Momente und ich dachte das diese nie enden würden. Doch mit der Zeit wurde es besser, die Gedanken an sie wurden zwar nicht weniger, aber es begann das die Gedanken an sie wieder ausgeglichener wurden, dass die Gedanken nicht mehr schmerzlich waren. Dieser Prozess dauerte insgesamt 3 Monate.

Dualseelen spiegeln immer den eigenen seelischen Zustand wieder..!!

Liebe heiltIch entwickelte mich von Tag zu Tag weiter und durch die intensive Auseinandersetzung mit meinem Schmerz konnte ich diesen letztlich verstehen und Nutzen daraus ziehen. Ich war ihr nun dankbar, dankbar dafür das sie den Mut hatte sich von mir zu trennen, denn dadurch bekam ich die Möglichkeit geschenkt meine Sucht zu beenden, bekam die Chance mich selbst komplett weiterentwickeln zu können (Meine Dualseele forderte mich unterbewusst dazu auf nun endlich glücklich/heil/ganz zu werden). Wir waren auch nicht verfeindet, im Gegenteil, wir hatten gemeinsam das Ziel eine Freundschaft zueinander aufzubauen. Anfänglich rückte diese Freundschaft aber immer weiter in die Ferne, da ich sie immer wieder damit konfrontierte das ich damit nicht abschließen könne und sie immer noch liebe. In solchen Momenten wurde ich dann von ihr ent-TÄUSCHT. Sie nahm mir die innerliche Täuschung das wir wieder zusammen kommen könnten und spiegelte mir so meinen derzeitigen seelischen Zustand wieder, der innerliche Zustand der Unfähigkeit, Verzweiflung, Unzufriedenheit und tiefen inneren Unausgeglichenheit. Ich war dann anfänglich zutiefst verletzt, verstand nicht das sie keinen vergangenen Freund benötigt der verzweifelt ist und sich an sie festklammert, jemand der nicht los-LASSEN kann und sie nicht sein lässt, jemand der sie einengt. Das ist das besondere an Dualseelen! Dualseelen zeigen einem selber immer wo man gerade steht, wie der eigene seelische Zustand 1:1 ist, unverfälscht, direkt und knallhart. Wenn ich zufrieden gewesen wäre bzw. wenn ich in der Akzeptanz meines Umstandes gebadet hätte, dann hätte ich ihr ja nicht gesagt das ich nicht zurechtkomme und ohne sie nicht leben kann, dann hätte sie positiver reagiert und einen ausgeglicheneren Bewusstseinszustand von mir wiedergespiegelt (Doch das was man innerlich denkt und fühlt strahlt man nach außen hin aus, vor allem die Dualseele spürt oder durchschaut den derzeitigen seelischen Zustand sofort). Aufgrund dieses Verhaltens entstand mehr Distanz was aber wiederum im Kern positiver Natur war, denn diese vergrößerte Distanz signalisierte mir das ich noch nicht im reinen mit mir selber war und mich weiter-ENTWICKELN muss. Diese Momente haben mich zwar anfänglich immer wieder in verschiedenster Intensität zurückgeworfen, da ich selbst spürte das ich immer und immer wieder aus meinem Ego Verstand heraus handelte und sie durch mein Verhalten abschreckte, dennoch konnte ich hinterher meinen eigenen seelischen Zustand darin erkennen und entwickelte mich so weiter.

Der Schmerz transformierte sich!!

Schmerzen transformieren mit LiebeSo geschah es über die Zeit das es mir immer besser ging. Der Schmerz wandelte sich und konnte in Leichtigkeit umgewandelt werden. Die Momente in denen ich voller Trauer und Schuld war wurden immer weniger und die positiven Gedanken an ihre Person gewannen an Oberhand. Ich realisierte auch das es nicht darum geht bzw. das nicht das zusammenkommen mit der Dualseele mich vollständig heilen wird, dass dies der einzige Weg ist, sondern verstand das es darum geht selbst wieder vollkommen zu werden um dadurch die Bindung zur Dualseele, die seit unzähligen von Inkarnationen existiert heilen zu können. Mir wurde bewusst das ich nun selber glücklich werden muss, dass ich wieder die Kraft meiner inneren Selbstliebe benötige. Wenn man sich selbst vollständig liebt überträgt man diese Liebe, diese Freude und Leichtigkeit in die äußere Welt und erlangt einen ausgeglichenen Bewusstseinszustand. Es geht also letztlich im Dualseelenspiel auch darum den eigenen Lebensumstand, den kompletten eigenen Bewusstseinszustand bzw. das eigene Leben so wie es ist vollständig zu akzeptieren. Nun denn, nach ungefähr 3 Monaten verflogen die Schmerzen fast vollständig. Die Momente in denen alte negative Gedanken in mein Tagesbewusstsein rückten waren kaum noch präsent und in mir herrschte wieder eine viel größere Leichtigkeit. Ich schaffte es aus dem Chaos herauszutreten und blickte voller Zuversicht auf die kommende Zeit, in dem Wissen das meine bevorstehende Zukunft grandios werden wird. Ich überstand den dunkelsten Lebensabschnitt in meinem Leben, nutzte den Schmerz zur persönlichen Weiterentwicklung und wurde wieder glücklich. Genau so wird es auch dir ergehen. Ich weiß nicht wer du bist oder woher du kommst, was deine Ziele im Leben sind und was dich in deinem Leben persönlich antreibt. Doch eines weiß ich ganz genau, ich weiß das egal wie schmerzlich deine derzeitige Situation auch sein mag, egal wie finster dein Leben dir momentan erscheinen mag du dein Licht auf jedenfall wiederfinden wirst. Du wirst diese Zeit meistern und irgendwann mit voller Stolz darauf zurückblicken können. Du wirst glücklich darüber sein das du es geschafft hast diesen Schmerz zu überwinden und du zu der starken Person geworden bist die du dann sein wirst. Daran darfst du zu keiner Sekunde zweifeln, gebe niemals auf und wisse das der Nektar des Lebens tief in deinem innerseten schlummert und schon bald wieder präsent sein wird. In diesem Sinne bleib gesund, zufrieden und lebe ein Leben in Harmonie.

Eine-kurze-Geschichte-des-Lebens 

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.