≡ Menu

Frieden

Seit Jahrtausenden von Jahren rätseln schon die unterschiedlichsten Philosophen über das Paradies. Es wird sich dabei immer wieder die Frage gestellt ob es das Paradies nun wirklich gibt, ob man nach Eintritt des Todes zu einen solchen Ort gelangt und wenn ja wie dieser Ort voll aussehen mag. Nun nach Eintritt des Todes gelangt man an einen Ort der dem auf eine gewisse Art und Weise näher kommt. Doch das soll hier nicht das Thema sein.

Ein jeder Mensch strebt in seinem Leben danach Liebe, Freude, Glück und Harmonie zu finden. Dabei geht ein jedes Wesen seinen ganz individuellen Weg um dieses Ziel zu erreichen. Häufig nehmen wir viele Hürden in Kauf um wieder eine positive, freudvolle Realität schöpfen zu können. Wir erklimmen die höchsten Berge, durchschwimmen die tiefsten Ozeane und durchqueren die gefährlichsten Terrains um von diesem Nektar des Lebens kosten zu können.

Selbstliebe ist ein essenzielles Gut. Eine Kraft, die tief in dem Herzen eines jeden Menschen verankert ist. Eine innere Stärke die nur darauf wartet von unserer Seele gelebt zu werden damit wir wieder unser wahres Potenzial ergründen können. Durch diese energetisch lichte Macht können wir wieder einen positiven Bezug zu dem Universum aufbauen und eine harmonische Welt erschaffen.

Wir befinden uns in einem Zeitalter das von einer massiven energetischen Schwingungserhöhung begleitet wird. Die Menschen werden feinfühliger und öffnen ihren Geist für diverse Mysterien des Lebens. Dabei erkennen immer mehr Menschen das einiges in unserer Welt gewaltig falsch läuft. Jahrhunderte lang vertraute man politischen, medialen und industriellen Systemen, man hinterfragte deren Aktivitäten nur in den seltensten Fällen. Häufig wurde das hingenommen was einem vorgelegt wurde, man

Am Freitag, den 13. 11.2015, ereignete sich in Paris eine schockierende Anschlagsserie, für die unzählige unschuldige Menschen mit ihrem Leben bezahlten. Die Anschläge versetzten die französische Bevölkerung in einen Schockzustand. Überall herrscht Angst, Trauer und grenzenlose Wut auf die terroristische Organisation “IS”, die sich unmittelbar nach der Tat als Verantwortliche dieser Tragödie outeten. Am Tag 3 nach dieser Katastrophe gibt es dennoch sehr viele Ungereimtheiten