≡ Menu

Immer wieder ist die Rede davon, dass unser Leben unbedeutend sei, dass wir nur ein Staubkorn in einem Universum darstellen, dass wir lediglich über begrenzte Fähigkeiten verfügen und ebenfalls ein Dasein ausleben, das einerseits in Raum und Zeit begrenzt ist (Raumzeit wird erst durch unseren eigenen Geist geschaffen, – unsere Wahrnehmung und vor allem unsere Sicht auf die Dinge ist dabei ausschlaggebend, – du kannst innerhalb zeitlicher und räumlicher Muster leben/wahrnehmen, handeln, musst es aber nicht, alles basiert auf eigenen Glaubenssätzen, – entsprechend gegenteilige Umstände werden häufig zu stark mystifiziert/analysiert und können folglich nicht verstanden werden) und andererseits, irgendwann, in eine Bedeutungslosigkeit (ein vermeintliches Nichts) eintritt. Das diese eingrenzenden und vor allem destruktiven Programmierungen gewollt sind und dazu dienen uns geistig klein zu halten, sprich das wir unseren eigenen göttlichen [...]

Das die menschliche Zivilisation seit einigen Jahren verstärkt einen massiven geistigen Wandel durchlebt und dabei einen Umstand erfährt, der zu einer grundlegenden Vertiefung des eigenen Seins führt, sprich man erkennt immer stärker die Bedeutung eigener geistiger Strukturen, wird sich seiner Schöpferkraft bewusst und lehnt (erkennt) immer mehr Strukturen ab, die auf Schein, Ungerechtigkeit, Unnatürlichkeit, Desinformationen, Mangel, Blockaden und Ängsten basieren, sollte inzwischen kein Geheimnis mehr sein (immer weniger Menschen können sich dem entziehen – Kollektive Kraft – Alles ist eins, eins ist alles). Unser Herz als Dimensionstor Dabei habe ich in einigen meiner letzten Artikel immer wieder darauf aufmerksam gemacht, das unsere eigene Herzenergie einen wesentlichen Bestandteil des damit einhergehenden Ganzwerdungsprozesses (der wiederum seit unzähligen Inkarnationen vonstatten geht), darstellt. Unser Herz, aus dem wiederum ein einzigartiges/lebensnotwendiges Energiefeld heraus entspringt und das [...]

Alles lebt, alles schwingt, alles existiert und ebenfalls besteht alles aus Energie, Schwingung, Frequenz und Information. Der Urgrund der gesamten Existenz ist geistiger Natur, weshalb ebenfalls alles ein Ausdruck von Geist ist und Geist, der ja wiederum die gesamte Schöpfung durchzieht/durchdringt, weist dabei die zuvor genannten Eigenschaften auf. Letztlich besitzt daher auch alles eine entsprechende Ausstrahlung, genau so wie all das, was wir uns vorstellen können oder gar erblicken können, lebt/existiert, auch wenn dies in einigen Momenten nur schwer ersichtlich scheint, denn dieses fundamentale Grundprinzip können wir, aufgrund einer begrenzenden materiellen Sichtweise/Orientierung, lediglich auf Ausdrücke beziehen, die für uns entsprechende Eigenschaften aufweisen. Alles lebt, alles existiert und alles besitzt eine Ausstrahlung Doch wie im Großen, so auch im Kleinen, wie Innen, so Außen. Wir als geistige Wesen verkörpern selbst dieses [...]

Seit ungefähr zweieinhalb Monaten gehe ich täglich in den Wald, ernte dabei die unterschiedlichsten Heilpflanzen und verarbeite diese anschließend zu einem Shake (hier geht es zum ersten Heilpflanzen Artikel – Den Wald trinken – Wie alles begann). Dabei hat sich seitdem mein Leben auf ganz besondere Art und Weise verändert und wie bereits mehrfach angesprochen, konnte ich dadurch verstärkt Fülle in mein Leben ziehen. Letztlich erreichten mich seitdem auch unfassbar viele Selbsterkenntnisse und ich konnte ebenfalls in völlig neue Bewusstseinszustände eintauchen, sprich, insbesondere der Aspekt der Fülle, eine Annäherung zu meinem wahren naturverbundenen Wesen und die Erfahrung völlig neuer Lebensumstände, die wiederum meinem veränderten geistigen Zustand entsprachen, stachen dabei besonders hervor. Lebendige Nahrung In diesem Zusammenhang hat dies auch seine Gründe, denn die unverfälschte Nahrung aus der Natur weist eine [...]

Eine ausgeprägte Selbstliebe stellt die Basis eines Lebens dar, indem wir nicht nur Fülle, Frieden und Glückseligkeit erfahren, sondern auch Umstände in unser Leben ziehen, die nicht auf Mangel, sondern auf einer Frequenz basieren, die unserer Selbstliebe entspricht. Dennoch verfügen in der heutigen systemgeprägten Welt nur die wenigsten Menschen über eine ausgeprägte Selbstliebe (mangelnde Anbindung zur Natur, kaum Kenntnisse über den eigenen Urgrund – der Einzigartigkeit und Besonderheit des eigenen Seins nicht bewusst), mal abseits dessen, dass wir innerhalb unzähliger Inkarnationen fundamentale Lernprozesse durchleben, durch die wir erst, nach geraumer Zeit, wieder dazu fähig werden, in die wahre Kraft unserer Selbstliebe zu gelangen (Ganzwerdungsprozess). Mangelzustände beheben – In die Fülle eintauchen Das immer mehr Menschen aufgrund eines übergreifenden kollektiven Wandels dabei sind, ihre Inkarnation zu meistern (so schwer das für [...]