≡ Menu
Heiligenschein

Innerhalb des aktuellen übergreifenden Aufstiegsprozesses, in dem die Menschheit wieder zu ihrem heiligen Selbst zurückfindet (das höchste manifestierbare Bild, was du von dir selbst aufleben lassen kannst), geschehen während der Durchlebung dieser Wandlung sehr viele Veränderungen. In diesem Zusammenhang erfahren wir beispielsweise eine komplette Veränderung unserer körpereigenen Biochemie. Genau so wird wieder unsere 13 Strang DNA (die Ur-DNA) vollständig reaktiviert. Unsere Zirbeldrüse hat wieder ihr ursprüngliches Funktionslevel erreicht, unsere beiden Gehirnhälften abreiten wieder im Einklang miteinander (Synchronisation).

Die Lichtkörper Ausbildung

Die Lichtkörper AusbildungDiese physischen bzw. stofflichen Prozesse werden dabei komplett durch die Erhöhung unseres eigenen Selbstbildes ausgelöst, denn, je ursprünglicher das Bild wird, das wir wiederum von uns selbst haben (man selbst ist die Urquelle – und da die äußere Welt ein direktes Abbild von einem selbst darstellt und umgekehrt, kann man ebenfalls die Quelle allen Seins im Außen erblicken, es gibt halt keine Trennung, alles ist eins. Ein jeder Mensch, als Teil der eigenen Wirklichkeit, kann dabei dieses große Bild wahr werden lassen), desto ursprünglicher werden selbstverständlich auch die Vorgänge innerhalb unseres physischen Seins. Man könnte auch sagen, je heiliger (heiler) das Bild wird, das wir wiederum von uns selbst aufleben lassen, desto mehr Heilung bescheren wir unserem gesamten System und folglich auch der äußeren Welt, denn die äußere Welt mitsamt Kollektiv wird durch unser Sein maßgeblich beeinflusst (alles, sei es unsere eigenen Zellen oder gar der kollektive Geist, wahrlich alles reagiert auf unseren Seinszustand – denn alles wird von uns durchdrungen). Nun, auf feinstofflicher Ebene geschieht aber wiederum eines der größten Wunder überhaupt, denn je leichter bzw. lichter unsere allumfassende Wirklichkeit oder anders ausgedrückt unser gesamtes Sein wird, desto mehr bildetet sich unsere Merkaba, sprich unser Lichtkörper, aus. Diesbezüglich verfügt auch ein jeder Mensch über einen entsprechenden Lichtkörper. Innerhalb eines in der Dichte verankerten Lebens, weist dessen Struktur aber keinerlei Ausbildung auf bzw. ist der Lichtkörper in einem solchen Zustand kaum aktiv, einfach da unser Zustand durch Schwere in Begrenzung gehalten wird.

Alles ist möglich

Der Zustand der Begrenzung ist dabei das komplette Gegenteil eines vollkommen aufgestiegenen Zustandes, es der Weg der Unwissenheit, der Alterung, des Mangels, der Angst und der Krankheit. Je mehr wir aber unser Selbstbild in das höchste Himmelsreich aufsteigen lassen, desto mehr manifestieren wir uns ein gegenteiliges Sein, sprich einen Zustand basierend auf Weisheit, Verjüngung, Fülle, Heilung und letztendlich basierend auf physischer Unsterblichkeit. Der Lichtkörper, der in diesem Zusammenhang auch häufig als göttlicher Thronwagen beschrieben wird, stellt dabei eine besondere Schnittstelle dar. Ist er vollends ausgebildet, so werden uns wieder sämtliche Urfähigkeiten zuteil, sprich wir sind dann, aufgrund unseres vollkommenen Zustandes in der Lage, die größten nur erdenklichen Wunder zu wirken.

Der Heiligenschein

Der HeiligenscheinDein gesamtes Geist, Körper und Seele System ist dann einfach derart von Leichtigkeit erfüllt, schwingt auf einer derart hohen Frequenz, ist derart licht und erfüllend geworden, sodass wir es geschafft haben geistig in das höchste Reich einzutreten (was man auch als das Königreich Gottes bezeichnen kann – es handelt sich hierbei um den höchsten Bewusstseinszustand, basierend auf der Verschmelzung mit Gott und Christus – der geheilte/heilige Geist). Was das betrifft stellt dieser Aufstieg auch das Endziel eines jeden Menschen dar, zumindest wird diese Meisterschaft am Ende der eigenen letzten Inkarnation aktiv. Ob man sich dessen bewusst ist oder nicht, ob man das will oder nicht, ob man bereits fähig dazu geworden ist, sich diese Meisterung als Schöpfer gar vorstellen zu können, oder ob man immer noch in einem begrenzten Zustand verharrt, in dem die eigene Vorstellungskraft, der eigene Glaube und die generelle eigene Kraft dafür noch nicht ausreicht, es ist der Endzustand bzw. der höchste erfahrbare Zustand. Ein Zustand begleitet von permanenter Fülle, Glückseligkeit, bedingungsloser Liebe, Weisheit, Heilung, Strahlkraft, Heiligkeit und Göttlichkeit. Es ist das Potenzial, das uns in dieser Welt sogar in Form von Christus bzw. in Form seines Meisterzustandes, vor Augen geführt wird. Nun und diese große Meisterprüfung stellt die Absolvierung des Heiligenscheins dar. Vergleicht es an dieser Stelle auf systemischer Ebene mit dem Führerschein, hauptsächlich  vor allem vom Namen her, zur Verdeutlichung, dass es sich um eine Prüfung handelt. Natürlich mit dem großen Unterschied, dass die Prüfung des Heiligenscheins die wohl größte Prüfung des menschlichen Daseins darstellt. Es ist im Grunde genommen die Überwindung des menschlichen Seins mitsamt all seinen Verführungen, Problemen, Konflikten, Leidzuständen und Begrenzungen. Es ist Manifestation des Allerheiligsten Bildes von einem Selbst, einhergehend mit 100% Grenzenlosigkeit und vor allem einem genau so 100% reinem Herzen.

Der Zustand des Einklangs

Der Zustand des EinklangsMan könnte auch sagen, ein Mensch, der wieder in sein göttliches Bild eingetreten ist und dementsprechend seinen Geist und vor allem sein Herz bis ins Höchste weiten konnte. Man ist sich wieder vollständig des eigenen Schöpferpotenzials bewusst. Man trägt die Weisheiten über die Existenz, die Quelle, Gott und das Leben selbst vollkommen in sich. Man konnte alle verloren gegangenen heiligen/geistigen Anteile wieder integrieren und das Paradies im eigenen Geiste aufleben lassen. Und genau diese große Meisterprüfung durchläuft derzeit die gesamte menschliche Zivilisation (natürlich jeder in seinem Tempo). Es ist ebenfalls der Schlüssel zur Meisterung/Heilung der gesamten Welt. Denn es ist ein Zustand, frei von sämtlichen Abhängigkeiten, frei von sämtlicher Toxizität, frei von jeglicher Systemgebundenheit, frei von Groll, Hass, Mangel und Leid. Ein Zustand, vollkommen erfüllt von Naturverbundenheit, bedingungsloser Liebe, Achtung vor dem Leben, der Natur, der Tierwelt und dem Willen, lediglich das Paradies zurück auf die Erde bringen zu wollen (denn in diesem Zustand besitzt man nicht nur das Wissen über diese mögliche geheilte Welt, sondern man wünscht der Erde mitsamt seinen Bewohnern nur das Heiligste). Und wie gesagt, wie soll ein Paradies, Liebe, Glück und Frieden in der Welt vollkommen manifest werden, wie soll ein goldenes Zeitalter wiederkehren, wenn wir selber noch in Dichte verankert sind? Wie soll Frieden wiederkehren, wenn wir selbst noch in Unfrieden gefangen sind? Wie soll ein Königreich Gottes wiederkehren, wenn wir uns selbst geistig an Begrenzung gebunden halten. Wie innen, so außen, wie im Äußeren, so im Inneren. Sei das, was du dir wünschst für diese Welt. Und am Ende des Tages geht die Meisterung des Heiligenscheins bzw. die Meisterung dieser größten Prüfung dann auch mit einer Strahlkraft und vor allem einem umgebenden Leuchten einher, was man dann im wahrsten Sinne des Wortes als Heilgenschein bezeichnen könnte. Es ist dann unser sichtbar gewordener Lichtkörper in Form einer geheilten/heiligen/lichtvollen Aura.

Abschließender Hinweis

Aber gut, bevor ich den Artikel beende möchte ich noch einmal darauf verweisen, dass ihr den Inhalt ebenfalls in Form eines Artikel Readings auf meinem Youtube Kanal, auf Spotify und auf Soundcloud findet. Das Video ist hier drunter eingebettet und die Links zur Audioversion findet ihr im Folgenden:

► Soundcloud: https://soundcloud.com/allesistenergie
► Spotify: https://open.spotify.com/episode/3uIHE4l0bPUINzmvAvXToX

In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!