≡ Menu

Das ein wesentlicher Zusammenhang zwischen unserem eigenen inneren Antrieb, sprich unserer eigenen Lebensenergie und unserer derzeitigen Willenskraft steht, wird inzwischen immer mehr Menschen geläufig. Je mehr wir uns dabei selbst überwinden und vor allem je ausgeprägter unsere eigene Willenskraft ist, welche maßgeblich durch Selbstüberwindung, insbesondere durch die Überwindung eigener Abhängigkeiten (das bezieht sich nicht nur auf suchterzeugende Lebensmittel und co. sondern auch auf entsprechende Lebensumstände) ausgeprägt wird, desto besser fühlen wir uns.

Das Potenzial einer ausgeprägten Willenskraft

Dabei übt eine ausgeprägte Willenskraft Auswirkungen auf unseren kompletten Bewusstseinszustand aus. Letztlich stehen wir dadurch deutlich mehr in unserer eigenen schöpferischen Kraft. Wir fühlen uns selbstbewusster, Stärker, energetischer, geistig stabiler und können in der Folge Lebenssituationen meistern, deren Überwindung/Meisterung wir gegebenenfalls zuvor nicht manifest werden lassen konnten. Dabei hemmen aber nicht nur abhängigkeitserzeugende Substanzen, wie zum Beispiel Tabak, Alkohol, Kaffee, unnatürliche Lebensmittel usw. unsere eigene Willenskraft, sondern auch lethargische und unproduktive Lebensumstände, denen wir wiederum tagtäglich unterliegen.

Schon des Öfteren angesprochen: Selbst der morgendliche, suchtbedingte Kaffee schmälert unseren eigenen Lebensantrieb und übt eine Belastung auf unser eigenes Geist/Körper/Seele System aus, denn es ist ein Suchtverhalten, das wiederum den eigenen Geist dominiert, was auch ein klares Indiz dafür ist, das Kaffee gesundheitliche Nachteile mit sich bringen kann, denn wenn wir diesen suchtbedingt konsumieren, wir aber mal an einem Morgen keinen Kaffee parat hätten, dann würde uns das stören und uns ebenfalls innerlich unruhig stimmen. Es ist dann halt ein Getränk, das unseren eigenen Geist, innerhalb unserer Realität, dominiert. Ein jede Sucht übt daher eine gewisse geistige Dominanz aus und beraubt uns in der Folge ebenfalls ein wenig unserer Freiheit, denn wie gesagt, wenn wir den Kaffee an einem Morgen nicht hätten, dann würde uns das missfallen und unsere Gedanken würden sich dann um den Kaffee, statt um wesentliche Umstände drehen..!! 

Dies kann sich zum Beispiel auch auf mangelnde alltägliche Bewegung beziehen, denn wer sich täglich viel bewegt, ja sich selbst sogar zu sportlichen Aktivitäten animieren kann (dies muss nicht exzessiv sein und kann sich auf sämtliche sportliche Aktivitäten beziehen), der überwindet sich immer wieder aufs Neue und das kann einen unwahrscheinlich starken Lebensantrieb (Boost) auslösen.

Ein Trick um deine Willenskraft zu pushen

Dabei gibt es natürlich auch die unterschiedlichsten Methoden, um wieder einen Anstieg der eigenen Willenskraft und damit einhergehend auch einen Anstieg des eigenen inneren Lebensantriebes zu erfahren. Eine äußerst effektive Möglichkeit möchte ich euch dabei auch vorstellen und zwar ist das eine selbstüberwindende Tätigkeit, von der die meisten Menschen sicherlich schon gehört haben und zwar geht es um “kalt duschen”, am besten sogar um “eiskaltes duschen”. Letztendlich ist das eine hocheffektive Möglichkeit um die eigene Willenskraft und auch die eigenen selbstüberwindenden Fähigkeiten enorm zu steigern. Und dabei rede ich auch nicht von beginnendes warmes duschen, sprich man duscht zuerst warm und duscht sich anschließend kalt ab, sondern es geht darum, sich jeden Morgen (oder dann wenn man halt Duschen geht), sich direkt für ein paar Minuten unter die kalte Dusche zu stellen. Natürlich ist es nicht gerade einfach sich in der Hinsicht dazu zu überwinden, denn das Gefühl, sich insbesondere am frühen Morgen direkt unter einen kalten Duschstrahl zu stellen ist alles andere als angenehm, ja, in der ersten Minute kann sich das sogar wie eine regelrechte Tortur anfühlen. Doch genau darum geht es, sprich das man die eigene Komfortzone verlässt und sich direkt zu Beginn des Tages einer Herausforderung stellt und diese meistert. Abseits diverser gesundheitlicher Vorteile die kaltes duschen mit sich bringt, steht dennoch vordergründig die eigene Selbstüberwindung im Vordergrund. Hinterher, sprich nachdem man kalt duschen war, fühlt man sich auch richtig frisch, wach und gestärkt. Man profitiert in der Folge ungemein davon, insbesondere wenn man dies einen jeden Tag praktiziert. Auf Dauer erfährt man dadurch einfach einen Anstieg der eigenen Willenskraft.

Selbstüberwindung, Erkenntnisdrang und Opfermut sind die einzigen wirklichen Tugenden unter allen, die man so zu nennen pflegt. Denn nur in ihnen ist der Wille tätig. – Arthur Schnitzler..!!

Man lernt sich selbst zu überwinden, sich einer unangenehmen Tätigkeit zu stellen und stattet sich dadurch mit dem besten Rüstzeug für den Tag aus, nämlich mit einem gestärkten Geist. Ich selbst praktiziere daher “kaltes duschen” ebenfalls immer mal wieder für einige Wochen. Selbstverständlich muss ich auch gestehen, das ich häufig nach einigen Wochen wieder in alte Duschgewohnheiten verfalle (das über Monate oder gar über Jahre hinweg zu praktizieren ist sehr schwer, denn im Gegensatz zu der Ablegung anderer Gewohnheiten, entsteht nur sehr schleppend ein entsprechender Gewöhnungseffekt. Selbst nach Wochen ist es nicht einfach). Doch in der Zeit wo ich diese Praktik tagtäglich ausübe, fühle ich mich geistig deutlich stärker, motivierter, ausgeglichener und sogar geerdeter. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

+++Jetzt mit dem Code “allesistenergie” 5 % Rabatt auf den Orgonreaktor und sämtliche andere Produkte des Shops erhalten+++

+++Folge uns auf Youtube und abonniere unseren Channel+++

Kommentare

Kommentare