≡ Menu

Besucht unseren Alles ist Energie ShopEinzigartige Produkte
Jetzt mit dem Code: “allesistenergie” 5% Rabatt auf den Orgonreaktor erhalten

Das Zitat: “Für die lernende Seele hat das Leben auch in seinen dunkelsten Stunden einen unendlichen Wert” stammt von dem deutschen Philosoph Immanuel Kant und beinhaltet sehr viel Wahrheit. In diesem Zusammenhang sollten wir Menschen nämlich verstehen, dass insbesondere schattenlastige Lebensumstände/Situationen für unser eigenes Gedeihen bzw. für unsere eigene geistige und seelische Entwicklung/Reife von äußerster Wichtigkeit sind.

Das Dunkel erleben

Das Dunkel erleben

Natürlich fällt es uns selbst schwer innerhalb einer dunklen Zeit Hoffnung zu schöpfen und häufig verfallen wir dann in eine Depression, sehen kein Licht am Endes des Horizonts und fragen uns, warum uns das geschieht und vor allem welchen Zweck unser Leiden erfüllt. Dennoch sind schattenlastige Umstände für unsere eigene Entwicklung sehr wichtig und führen meist dazu, dass wir aufgrund der Dunkelheit oder besser gesagt aufgrund der Überwindung unserer Dunkelheit, über uns selbst hinauswachsen. Am Ende des Tages prägen wir durch diese Überwindung unsere eigene innere Stärke aus und werden aus geistiger und seelischer Sicht betrachtet deutlich reifer. Was das betrifft vermitteln uns schattenlastige Lebensumstände auch immer wertvolle Lektionen und weisen uns darauf hin, dass wir derzeit nicht nur an einer mangelnden Selbstliebe leiden, sondern das wir auch unsere göttliche Anbindung “verloren” haben. Ok, unsere eigene göttliche Anbindung kann man an sich nicht verlieren, aber in solchen Momenten fühlen wir einfach unsere eigene göttliche Verbindung nicht mehr und befinden uns folglich in einem Bewusstseinszustand, der auf einer Frequenz existiert, in der keine Harmonie, keine Liebe und auch kein Selbstvertrauen vorhanden ist. Wir isolieren uns dann selbst und stehen unserer eigenen Selbstverwirklichung im Wege, zumindest dann, wenn wir diesen Zustand nicht überwinden, denn um unser eigenes Selbst vollkommen verwirklichen zu können, gehört die Erfahrung der Dunkelheit, zumindest in der Regel (Ausnahmen gibt es immer, diese bestätigen aber bekanntlich die Regel), mit zum Leben dazu.

Lebe dein Leben auf alle möglichen Arten – gut-schlecht, bitter-süß, dunkel-hell, Sommer-Winter. Lebe alle Dualitäten. Habe keine Angst Erfahrungen zu machen, denn umso mehr Erfahrung du hast, umso reifer wirst du werden. – Osho..!!

Aufgrund unserer materiell orientierten Welt, in der wir an einer regelrechten Überaktivität unseres eigenen egoistischen Verstandes leiden, erschaffen wir halt dualitäre Lebensumstände und manifestieren folglich dunkle Lebensumstände.

Der Grund des eigenen Leidens

Der Grund des eigenen LeidensIn der Regel sind wir Menschen ja auch selbst für unser eigenes Leiden verantwortlich (möchte das nicht pauschalisieren, da es immer Menschen gibt, die scheinbar in prekäre Lebensumstände hineingeboren wurden, zum Beispiel ein Kind das in einem Kriegsgebiet aufwächst, Inkarnationsziele und Seelenplan hin oder her, das Kind unterliegt dann dem destruktiven äußeren Umstand), da wir Menschen die Schöpfer unserer eigenen Realität sind und unser eigenes Schicksal selbst bestimmen. So gut wie alle schattenlastigen Umstände sind daher ein Produkt unseres eigenen Geistes, häufig sogar einer geistigen oder gar seelischen Unreife. Viele (nicht alle) schwerwiegende Krankheiten sind beispielsweise auf einen unnatürlichen Lebensstil zurückzuführen oder auf seelische Konflikte, die wir selbst bisher nicht bereinigen konnten. Auch partnerschaftliche Trennungen führen uns häufig unsere eigene mangelnde Selbstliebe, unser eigenes fehlendes geistiges Gleichgewicht vor Augen, zumindest dann, wenn wir hinterher in ein Loch fallen und an der Liebe im Außen mit aller Macht festhalten (nicht abschließen können). In diesem Zusammenhang durchlebte ich auch schon sehr viele dunkele Momente in meinem Leben, bei denen ich in ein tiefes Loch gefallen bin. Vor einigen Jahren erlebte ich zum Beispiel eine Trennung (eine partnerschaftliche Beziehung ging zu Ende), durch die ich höchst depressiv wurde. Mir wurde durch die Trennung meine eigene geistige/seelische Unreife und auch meine mangelnde Selbstliebe, mein mangelndes Selbstvertrauen vor Augen geführt und ich durchlebte in der Folge eine Dunkelheit, wie ich sie noch nie gekannt hatte. Ich litt in dieser Zeit sehr, aber nicht wegen ihr, sondern wegen mir. Ich klammerte mich in der Folge mit aller Macht an eine Liebe, die ich nun im Außen nicht mehr erhielt (durch meine Partnerin) und musste lernen wieder zu mir selbst zu finden. Irgendwann, nach vielen Monaten des Schmerzes, überwand ich aber diese Situation und stellte fest, das ich über mich selbst hinausgewachsen bin.

Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen. – Konfuzius..!!

Ich war, – zumindest aus seelischer Sicht betrachtet, deutlich gereift und begriff wie wichtig dieser Lebensumstand für mein eigenes Gedeihen doch war, denn ansonsten hätte ich, zumindest in diesen Aspekten nicht heranreifen können, ich hätte niemals diese Erfahrung machen können und hätte ebenfalls meine eigene mangelnde Selbstliebe nicht in dem Ausmaß erfühlen können, sprich ich hätte keine Chance gehabt über mich selbst hinauswachsen zu können. Es war daher eine unumgängliche Situation und es musste so in meinem Leben geschehen (ansonsten wäre ja etwas anderes Geschehen, dann hätte ich mich für einen anderen Lebensweg entschieden).

Egal wie schwerwiegend bzw. schattenlastig unser derzeitiger Lebensumstand auch sein mag, so sollten wir uns doch immer vor Augen halten, das wir aus dieser Situation ausbrechen können und vor allem das uns auch wieder Zeiten erreichen werden, die von Harmonie, Frieden und innerer Stärke geprägt sein werden..!!

Aus diesem Grund sollten wir unser eigenes Leiden auch nicht all zu sehr verteufeln, sondern stattdessen den Sinn dahinter erkennen und versuchen uns selbst zu überwinden. Die Fähigkeit dazu schlummert ja auch tief im inneren eines jeden Menschen und alleine mithilfe unserer eigenen gedanklichen Fähigkeiten können wir wieder einen vollkommen anderen Lebensweg manifest werden lassen. Natürlich, einen solch prekären Lebensumstand zu überwinden kann manchmal ein schwerwiegendes Unterfangen sein, dennoch werden wir am Ende des Tages für unsere eigenen Mühen belohnt und erfahren einen Anstieg unserer eigenen inneren Stärke. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare