≡ Menu

Spiritualität | Setze dich mit Lehre unseres Geistes auseinander

Wer bin ich? Diese Frage haben sich schon unzählige Menschen im Laufe ihres Lebens gefragt und genau so ist es da auch mir ergangen. Immer und immer wieder stellte ich mir diese Frage und kam zu spannenden Selbsterkenntnissen. Dennoch viel es mir häufig schwer mein wahres selbst zu akzeptieren und aus diesem zu handeln. Gerade in den letzten Wochen führten die Situationen dazu das ich mir zwar mehr und mehr meinem wahren selbst, meinen wahren Herzenswünschen bewusst wurde, diese aber nicht auslebte.

Alles in Existenz besteht aus Bewusstsein und den daraus entstehenden Gedankengängen. Nichts kann ohne Bewusstsein erschaffen werden oder gar existieren. Bewusstsein stellt dabei die höchst wirkende Kraft im Universum dar denn nur mithilfe unseres Bewusstseins ist es möglich die eigene Realität zu verändern bzw. Gedankengänge in der “materiellen” Welt manifestieren zu können. Dabei besitzen vor allem Gedanken ein ungeheures Schöpfungspotenzial denn aus Gedanken entstehen alle erdenklichen materiellen und immateriellen Zustände.

Wir alle erschaffen mithilfe unseres Bewusstsein und den daraus resultierenden Gedankengängen eine eigene Realität. Dabei können wir selbst bestimmen wie wir unser derzeitiges Leben gestalten möchten und welche Handlungen wir begehen, was wir in unserer Realität manifestieren möchten und was nicht. Doch abseits des Bewusstseins spielt zur Gestaltung der eigenen Realität noch das Unterbewusstsein eine ganz entscheidende Rolle. Das Unterbewusstsein ist dabei der größte und zugleich verborgenste Teil der tief in der menschlichen Psyche verankert ist.

Seit Jahrtausenden von Jahren rätseln schon die unterschiedlichsten Philosophen über das Paradies. Es wird sich dabei immer wieder die Frage gestellt ob es das Paradies nun wirklich gibt, ob man nach Eintritt des Todes zu einen solchen Ort gelangt und wenn ja wie dieser Ort voll aussehen mag. Nun nach Eintritt des Todes gelangt man an einen Ort der dem auf eine gewisse Art und Weise näher kommt. Doch das soll hier nicht das Thema sein.

Wer oder was ist man eigentlich im Leben. Was stellt den wirklichen Urgrund der eigenen Existenz da? Ist man ausschließlich eine zufällige Anhäufung von Molekülen und Atomen die das eigene Leben zeichnen, ist man eine fleischliche Masse bestehend aus Blut, Muskeln, Knochen, bestehen wir aus immateriellen oder materiellen Strukturen?! Und wie sieht es mit Bewusstsein bzw. der Seele aus. Beides sind immaterielle Strukturen die unser derzeitige Leben prägen und verantwortlich für unseren gegenwärtigen Zustand sind.

Das Universum ist einer der faszinierendsten und geheimnisvollsten Orte die man sich vorstellen kann. Dabei gehört das Universum aufgrund scheinbar unendlich vieler Galaxien, Sonnensysteme, Planeten und anderen Systemen mit zu dem größten, unbekannten Kosmos den man sich vorstellen kann. Aus diesem Grund wird schon seit Lebzeiten über dieses gewaltige Geflecht philosophiert. Seit wann gibt es das Universum, wie ist es entstanden, ist es endlich oder gar unendlich in seiner Größe.

Jeder einzelne Mensch ist Schöpfer seiner eigenen gegenwärtigen Realität. Aufgrund eigener Gedankengänge und eines eigenen Bewusstseins können wir uns zu jeder Zeit selbst aussuchen wie wir unser eigenes Leben gestalten. Dabei sind uns bei der Erschaffung unseres eigenen Lebens keinerlei Grenzen gesetzt. Alles ist realisierbar, jeder einzelne Gedankengang, sei er noch so abstrakt ist erfahrbar und kann auf physischer Ebene materialisiert werden. Gedanken sind dabei reale Dinge. Existente, immaterielle Strukturen die unser Leben zeichnen und die Grundlage jeglicher Materialität darstellen.

Alles schwingt, bewegt sich und unterliegt ständigen Veränderungen. Ob das Universum oder der Mensch, zu keiner Sekunde bleibt das Leben gleich. Wir alle verändern uns stetig, erweitern kontinuierlich unser Bewusstsein und erleben ständig eine Änderung unserer eigenen allgegenwärtigen Realität. Der griechisch-armenische Schriftsteller und Komponist Georges I. Gurdjieff sagte dazu, dass es ein großer Fehler sei zu denken das ein Mensch immer gleich ist. Ein Mensch ist nie lange derselbe.

Die Seele ist der hochschwingende, energetisch lichte Aspekt eines jeden Menschen, eine innere Facette die dafür zuständig ist das wir Menschen höhere Emotionen und Gedanken in unserem eigenen Geiste manifestieren können. Dank der Seele besitzen wir Menschen eine gewisse Menschlichkeit die wir je nach bewusster Verbindung zur Seele individuell ausleben. Jeder Mensch bzw. jedes Wesen besitzt dabei eine Seele, jedoch handelt dabei ein jeder aus unterschiedlichen Seelenaspekten heraus.

Geist herrscht über Materie. Diese Erkenntnis ist mittlerweile vielen Menschen geläufig und immer mehr Menschen setzen sich aus diesem Grund mit immateriellen Zuständen auseinander. Geist ist dabei ein feinstoffliches Konstrukt das permanent expandiert und durch energetisch dichte und lichte Erfahrungen gespeist wird. Mit Geist ist Bewusstsein gemeint und Bewusstsein ist die höchste Instanz in Existenz. Nichts kann ohne Bewusstsein erschaffen werden. Alles entsteht aus Bewusstsein