≡ Menu

Spiritualität | Die Lehre des eigenen Geistes

Spiritualität

In der heutigen Welt ist der Glaube an Gott oder gar das Wissen rund um den eigenen göttlichen Urgrund etwas, das zumindest in den letzten 10-20 Jahren (aktuell ändert sich der Umstand), eine Kehrtwende erfuhr. So wurde unsere Gesellschaft zunehmend von der Wissenschaft geprägt (verstandesorientierter) und lehnte

Spiritualität

Konzentriere nicht all deine ganze Kraft auf das Bekämpfen des Alten, sondern darauf, das Neue zu formen.“ Dieses Zitat stammt von dem griechischen Philosoph Sokrates und soll uns darauf hinweisen, dass wir Menschen unsere Kraft nicht für das Bekämpfen des Alten (alte vergangene Lebensumstände) verschwenden sollten, sondern stattdessen neue

Spiritualität

Das sich die Menschheit seit einigen Jahren in einem gewaltigen Prozess des Erwachens befindet und seit dem immer mehr Systeme und Umstände hinterfragt werden, sollte an sich kein Geheimnis mehr sein. Ebenso sollte es nicht mehr verwunderlich sein,

Spiritualität

Alles in Existenz besteht aus Energie. Dabei gibt es nichts, was nicht aus dieser elementaren Energiequelle besteht oder sogar aus ihr heraus entsteht. Dieses energetische Gewebe wird dabei von Bewusstsein angetrieben oder besser gesagt ist es Bewusstsein,

Spiritualität

„Du kannst dir nicht einfach ein besseres Leben wünschen. Du musst rausgehen und es selbst erschaffen“. Dieses besondere Zitat beinhaltet sehr viel Wahrheit und verdeutlicht, dass ein besseres, harmonischeres oder gar erfolgreicheres Leben uns nicht einfach so zufliegt, sondern viel mehr die Folge unseres Handelns ist. Natürlich kann man sich ein besseres Leben wünschen bzw. von einem anderen Lebensumstand träumen, das steht außer Frage.

Spiritualität

Aufgrund eines kollektiven Erwachen, das seit einigen Jahren immer größere Züge annimmt, setzen sich vermehrt Menschen mit ihrer eigenen Zirbeldrüse und in der Folge auch mit dem Begriff „Drittes-Auge“ auseinander. Dabei wird das dritte Auge/die Zirbeldrüse seit Jahrhunderten als Organ außersinnlicher Wahrnehmung verstanden und steht mit einer ausgeprägteren Intuition bzw. einem erweiterten geistigen Zustand in Verbindung. Im Grunde genommen entspricht diese Annahme auch der Richtigkeit, denn ein geöffnetes drittes Auge ist letztlich mit einem erweiterten geistigen Zustand gleichzusetzen. Man könnte auch von einem Bewusstseinszustand sprechen, in dem nicht nur eine Orientierung nach höheren Emotionen und Gedanken präsent ist, sondern auch eine beginnende Entfaltung des eigenen gedanklichen Potenzials stattfindet.

Spiritualität

Das Zitat: „Für die lernende Seele hat das Leben auch in seinen dunkelsten Stunden einen unendlichen Wert“ stammt von dem deutschen Philosoph Immanuel Kant und beinhaltet sehr viel Wahrheit. In diesem Zusammenhang sollten wir Menschen nämlich verstehen, dass insbesondere schattenlastige Lebensumstände/Situationen für unser eigenes Gedeihen bzw. für unsere eigene geistige

Spiritualität

Der deutsche Dichter und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe traf mit seinem Zitat: „Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN!“ den Nagel auf den Kopf und verdeutlichte damit, dass wir Menschen in der Regel erst dann erfolgreich sein können, wenn wir denn auch Handeln, statt fortwährend in einem Bewusstseinszustand zu verharren, aus dem wiederum eine Realität heraus entsteht, die von Unproduktivität

Spiritualität

Wie schon in einigen meiner Artikel erwähnt, ist so gut wie eine jede Krankheit heilbar. Ein jedes Leid kann in der Regel überwunden werden, außer man selbst hat sich vollkommen aufgegeben oder die Umstände sind einfach so dermaßen prekär, sodass eine Heilung nicht mehr bewerkstelligt werden kann. Dennoch können wir alleine mit der Nutzung unserer eigenen gedanklichen

Spiritualität

Das immer bedeutender werdende geistige Erwachen der menschlichen Zivilisation, ist seit einigen Jahren unaufhaltsam geworden. Dabei gelangen immer mehr Menschen zu lebensverändernden Selbsterkenntnissen und erfahren in der Folge eine vollkommene Neuausrichtung ihres eigenen geistigen Zustandes. Die eigenen ursprünglichen bzw. angelernten/konditionierten Glaubenssätze, Überzeugungen,

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!