≡ Menu

Am morgigen Tag ist es soweit und uns erreicht der dritte und letzte Portaltag (Portaltage = Von den Maya vorhergesagte Tage, an denen uns eine erhöhte kosmische Einstrahlung erreicht) in diesem Monat. Aus diesem Grund erreicht uns morgen ein Tag, an dem uns starke energetische Einflüsse erreichen und wir uns in der Folge entweder sehr energetisch, dynamisch und aufgeweckt fühlen, oder wir eher niedergeschlagen und verstimmt sind. Was davon eintreffen wird, hängt natürlich erstens von uns selbst und der Nutzung unserer eigenen gedanklichen Fähigkeiten ab und zweitens von der Ausrichtung unseres eigenen geistigen Zustandes.

Der letzte Portaltag in diesem Monat

Starke Energien am morgigen TagLetztlich dienen Portaltage unserer eigenen geistigen und seelischen Weiterentwicklung, denn die einströmenden Energien sind mit dafür zuständig, dass der Schleier zu unserem eigenen Urgrund bzw. zu unserem eigenen Inneren (zu unserer Seele) deutlich dünner ist. Aufgrund der starken planetaren Frequenzerhöhung erfahren wir ansonsten auch eine Anhebung unserer eigenen Frequenz. Das heißt unser gesamtes Geist/Körper/Seele System versucht sich an den erhöhten Frequenzumstand anzupassen, wodurch gerne mal innere Konflikte in unser Tagesbewusstsein transportiert werden, denn es sind ja unserer eigenen inneren Konflikte (geistige Unstimmigkeiten), die unseren Bewusstseinszustand in einer niedrigen Frequenz halten, – sprich da negative Gedanken und Emotionen niedrig-frequenter Natur sind, erzeugen Menschen, die tagtäglich leiden, einen niedrig-frequenten Umstand. Um in einer hohen Frequenz verweilen zu können, ist daher eine geistige Ausrichtung wichtig, die auf Harmonie, Freude und Frieden ausgelegt ist. In diesem Zusammenhang ist Liebe ein Gefühl, dass unseren Frequenzzustand hoch halten kann, zumindest wenn Liebe derzeit in unserem eigenen Geiste manifest/präsent ist. Letztlich fühlen wir uns dann regelrecht beflügelt, denn die dadurch erzeugten leichten Energien kommen unserem eigenen Wohlbefinden zugute. So gut wie ein jeder Mensch hat es auch schon mal erfahren, zum Beispiel wenn er verliebt war. Das dadurch ausgelöste Gefühl machte uns unbeschwert, glücklich und sehr zufrieden. Wir fühlten uns dann “leicht”, dynamisch und spürten die hohe Frequenz, in der wir uns befanden.

Liebe ist die stärkste Energie in Existenz, weshalb ein geöffnetes Herz (Herzchakra) für unser eigenes geistiges und seelisches Gedeihen sehr von Vorteil ist. Dadurch entwickeln wir auch nicht nur eine Liebe zu uns selbst, sondern auch zur Natur und Tierwelt (wir projizieren unsere Liebe auf die äußere Welt)..!!

Ein Mensch der wiederum Leid erfährt, zum Beispiel aufgrund einer Trennung sehr traurig ist, der spürt wiederum die Auswirkungen der niedrigen Frequenz. Die schweren Energien machen uns dann träge, unproduktiv und sorgen dafür, dass wir uns sogar wie gelähmt fühlen könnten. Nun denn, der heutige Tag könnte daher aufgrund der Einflüsse der Portaltages sehr beflügelnd oder erschöpfend sein.

Starke Energien am morgigen Tag

Dabei spielt unser derzeitiger Frequenzzustand eine wichtige Rolle, aber auch unser Umgang mit den einströmenden Energien bzw. unsere derzeitige geistige Ausrichtung. Wie schon in dem heutigen Tagesenergie-Artikel (26. Februar) erwähnt, ziehen wir halt das in unser Leben was wir sind und was wir denken, dass was unserer derzeitigen Ausstrahlung und auch unserer geistigen Ausrichtung entspricht. Natürlich, unser eigenes Geist/Körper/Seele System reagiert auf die starken Einflüsse (die Energien werden verarbeitet), dennoch muss uns das nicht zwangsläufig außer Gefecht setzen und wir können einen sehr positiven Tag erleben, vor allem dann, wenn wir inbesondere an einem Portaltag positiv gestimmt sind, – unser Gefühl könnte dann intensiviert werden.

Aufgrund unserer eigenen gedanklichen Schöpferkraft sind wir Menschen Schöpfer unseres eigenen Umstandes und können uns in der Folge selbst aussuchen, was für ein Bewusstseinszustand bzw. welche geistige Ausrichtung manifest sein soll. In der Regel liegt es daher an uns ob wir Freude und Glück, oder Leid und Pech manifest werden lassen..!!

Aus diesem Grund sollten wir uns auch auf den morgigen Tag freuen und die Energien so annehmen wie sie sind. Wie gesagt, es hängt von uns ab ob wir das Ganze aus einer positiven, oder aus einer negativen Sicht betrachten, ob wir mit dem Umstand positiv, oder gar negativ umgehen. Wir sind halt die Gestalter unseres eigenen Schicksals, die Schöpfer unserer eigenen Realität und können uns in der Regel selbst aussuchen, wie wir mit dem Leben umgehen. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.