≡ Menu

Ein jeder Mensch verfügt aufgrund seines eigenen spirituellen Urgrundes über einen Plan, der wiederum bereits vor unzähligen Inkarnationen erstellt wurde und ebenfalls, vor einer bevorstehenden Inkarnation, entsprechende neue oder gar alte Aufgaben birgt, die es im kommenden Leben zu bewältigen/erfahren gilt. Dies kann sich dabei auf die unterschiedlichsten Erlebnisse beziehen, die eine Seele wiederum in einer Inkarnation erfahren möchte.

Die Wahl unserer Familien und Partner & Andere Lebensereignisse

Selbst vermeintlich schwerwiegende Aspekte, wie zum Beispiel einer Krankheit oder gar eine gewisse durchs Leben ziehende disharmonische Stimmung, kann dabei sogar vordefiniert sein. Dies ist dabei auch keine Strafe, sondern stellt viel mehr einen schattenlastigen Aspekt dar, den der Mensch, auf dem Weg hin zur absolut Reinheit und Vollkommenheit (bzw. Bewusstwerdung und Erfahrung der Vollkommenheit), durchleben möchte. Ein sehr stark ausgeprägter Geiz, könnte daher auch im kommenden Leben manifest werden. Es ist dann eine Erfahrung, die es für den entsprechenden Menschen zu erkennen und zu lösen gilt. In diesem Fall wäre eine geistige Ausrichtung, sprich ein Bewusstseinszustand, indem man die Sinnlosigkeit des Geizes bzw. des Egoismus erkennt und anschließend aufgrund neuer Glaubenssätze ablegt (Bsp. es ist wichtig und natürlich zu geben – Geiz ist lediglich das Resultat eines materiell-orientierten Verstandes). Doch nicht nur Krankheiten und entsprechende disharmonische Ausrichtungen werden vordefiniert, auch unsere Familien und Beziehungspartner werden vor einer entsprechenden Inkarnation bewusst gewählt. Folglich werden wir nicht zufällig in eine Familie geboren, sondern wir haben uns diese bewusst im Vorfeld ausgesucht. Meist spricht man sogar davon, dass einige Seelen immer in die gleichen Familien hineingeboren werden, sprich Familien, in der unzählige vereinbarte Seelenbeziehungen getätigt wurden sind. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen und Seelen, die sich vor einer Inkarnation, für eine völlig andere Erfahrung entscheiden (wer weiß, vielleicht resultiert hier raus auch das Gefühl einiger Menschen, sich in bestimmten Familien vollkommen fremd zu fühlen). Genau so verhält es sich auch mit partnerschaftlichen Bindungen, insbesondere Bindungen, die sehr intensiv, aufwühlend, prägend oder gar voller tiefer Liebe und Harmonie waren. Es sind Bindungen, die einen tiefen Platz in unseren Herzen haben und uns verändert haben. Natürlich könnte man auch weniger intensive, vielleicht auch nur kurzfristige Beziehungen dazu zählen, jedoch sind es insbesondere die zuvor genannten Beziehungen, bei denen man sich sicher sein kann, das diese vor der eigenen Inkarnation vereinbart und vordefiniert wurden sind. Man hat sich dazu entschlossen, diese gemeinsame Erfahrungen zu schaffen und den Lebensweg, für eine gewisse Zeit (ob für eine ganze Inkarnation oder für Jahre), miteinander zu teilen. Meist dienen entsprechende Beziehungen dann auch der eigenen Ent–Wicklung. Der Partner stellt dann so gesehen den größten Lehrer im eigenen Leben dar und spiegelt sämtliche inneren Aspekte wieder. Streitereien, Wortgefechte und andere disharmonisch gestimmte Situationen locken dann sehr häufig eigene Anteile hervor, die noch nicht im Einklang sind.

Nimmer vergeht die Seele, vielmehr die frühere Wohnung tauscht sie mit neuem Sitz und lebte und wirkt in diesem. Alles wechselt, doch nichts geht unter. – Pythagoras..!!

Es sind daher nicht nur vereinbarte Beziehungen, sondern es sind sogar Beziehungen, die für unser eigenes Gedeihen von äußerster Wichtigkeit sind. Nun denn, letztendlich ist es daher faszinierend wie viele Aspekte, Situationen und Erfahrungen unseres Lebens doch vordefiniert sind und vor allem welche Entscheidung, wir als Seele, vor unserer eigenen Inkarnation getroffen haben. Dennoch ist es wichtig zu verstehen, dass wir aufgrund dessen trotzdem eigene Entscheidungen treffen können und das wir ebenfalls einem vermeintlichen Schicksal, nicht unterliegen müssen. Unser Schicksal können wir immer selbst in die Hand nehmen und vollkommen nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten. Genau so kann auch unser Seelenplan abweichen und es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die eigene Inkarnation zur letzten Inkarnationserfahrung manifest werden zu lassen. Doch die Meisterung der eigenen Inkarnation, die Überwindung dualitärer Muster und vor allem die Schaffung eines vollkommen freien und hochfrequenten Bewusstseinszustandes, das ist ein anderes Thema. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

+++Insider-Wissen zu den erfolgreichsten Naturheilsubstanzen aus allen Kontinenten und Kulturkreisen dieser Welt+++

+++Jetzt mit dem Code “allesistenergie” 5 % Rabatt auf den Orgonreaktor und sämtliche andere Produkte des Shops erhalten+++

Kommentare

Kommentare