≡ Menu

In der heutigen Welt bzw. schon seit Jahrhunderten lässt sich der Mensch gerne von Fremdenergien beeinflussen und prägen. Dabei integrieren/legitimieren wir die Energie anderer Menschen im eigenen Geiste und lassen diese zu einem Teil unserer eigenen Realität werden. Teilweise kann dies sehr kontraproduktiver Natur sein, beispielsweise dann, wenn wir in der Folge disharmonische Glaubenssätze und Überzeugungen übernehmen oder dann, wenn diese Fremdenergien/Gedanken uns zu stark von unserer eigenen Wahrheit abbringen, ja, gegebenenfalls sogar Zweifel in uns wecken.

Gibt es überhaupt Fremdenergien?

Selbstverständlich ist alles Teil unseres eigenen Seelenplans und auch die Legitimierung von Fremdenergien oder gar anderen gedanklichen Konstrukten, kann, vor allem wenn man sich dessen im Nachhinein bewusst wird, einen wichtigen Aspekt im eigenen Entwicklungsprozess darstellen. Doch wie schon erwähnt kann dies häufig auch zu kontraproduktiven Ansichten führen, die im schlimmsten Falle bis zum Ende der eigenen Inkarnation (und darüber hinaus – Energie verschwindet nicht) bestehen bleiben (auch wenn wir uns im aktuellen “Zeitalter des Erwachens” leichter denn je von entsprechenden Energien loslösen können). Letztendlich sei auch gesagt, das es im Grunde genommen die verschiedensten Arten von Fremdenergien gibt. Einerseits könnte man sogar die Behauptung aufstellen, das es an sich gar keine Fremdenergien gibt, denn all das was wir wahrnehmen bzw. all das was existiert, all das was wir sehen, hören, riechen und fühlen entspringt aus unserem Schöpfergeist heraus und ist in der Folge ein Produkt unserer eigenen Realität. Natürlich, wenn wir mit einem anderen Menschen kommunizieren, dann gibt dieser Mensch seine Energie preis, sprich er sendet die Energie in Form von Ausstrahlung, Worten, Mimik und Gestik zu uns aus. Auf der anderen Seite könnte man diese Energie aber auch als ein Produkt unserer eigenen Realität ansehen, denn immerhin haben wir diesen Umstand geschaffen. Die entsprechende Situation ist ein Produkt unseres eigenen Schöpfergeistes. Wir haben die Situation durch Entscheidungen (Handlungen) manifest werden lassen, haben uns dazu entschlossen, mit der entsprechenden Person, die dann einen Teil unseres Raumes (unserer Energie) darstellt, zu kommunizieren.

Ich bin nicht meine Gedanken, Gefühle, Sinneswahrnehmungen und Erfahrungen. Ich bin nicht das, was in meinem Leben geschieht. Ich bin Leben. Ich bin der Raum, in dem alle Dinge geschehen. Ich bin Bewusstsein. Ich bin das Jetzt. Ich Bin. – Eckhart Tolle..!!

Da all das was wir wahrnehmen ein mentales/immaterielles Produkt unseres eigenen Geistes ist, stellt folglich auch die Energie einer Person lediglich ein Spiegelbild unseres eigenen inneren Zustandes dar oder besser gesagt unserer eigenen Energie. Schau dich um, all das was du gerade erblicken kannst ist ein energetischer Ausdruck, der aus deinem Geistes entspringt. Wenn nun ein Mensch in deine Wahrnehmung tritt, ist auch er ein energetischer Ausdruck deines Geistes.

Lass die Blockaden anderer nicht deine Blockaden werden

Man könnte daher auch sagen, das all das, was innerhalb unserer Realität existiert, lediglich ein Abbild unserer Energie darstellt. Aber nun gut, das Thema ausführlich zu beleuchten würde jetzt den Rahmen des Artikels sprengen, werde dazu mal einen separaten schreiben. Wir lassen dieses gedankliche Konstrukt (das ich jetzt paradoxerweise mal als meine Fremdenergie bezeichne) außen vor. Nun denn, um noch einmal auf den Kern dieses Artikels zurückzukommen, mit generellen Fremdenergien sind an sich die Energien anderer Lebewesen gemeint, die wir wiederum in unserem eigenen Geiste aufnehmen. Natürlich könnte man beispielsweise auch die Ausstrahlung/Energie eines Mobilfunkmastes (Elektrosmog) als Fremdenergie bezeichnen, einfach aus dem Grund, da ein entsprechender Mobilfunkmast Energien/Frequenzen aussendet, die, wenn man das zuvor erwähnte gedankliche Konstrukt außen vor lässt, nicht dem eigenen energetischen Ausdruck/der eigenen Energie entsprechen. Genau so ist bezüglich Fremdenergien auch gerne mal die Rede von Besetzungen und co (werde dazu auch mal einen separaten Artikel schreiben). Die geläufigste Art der Fremdenergie meint aber in der Regel die gedankliche Energie anderer Menschen, die wiederum einen starken Einfluss auf uns selbst ausüben kann. Vor allem negative gedankliche Konstrukte und Glaubenssätze können in diesem Zusammenhang ein echtes Problem darstellen. Beispielsweise hat vor 1-2 Jahren jemand auf meinem Blog kommentiert, das Menschen, die selbst im größeren/bekannteren Stil Aufklärung bezüglich spiritueller und systemkritischer Themen betreiben, nicht ihren Reinkarnationszyklus abschließen können. Damals hat mich das stark zum nachdenken gebracht und ich beschäftigte mich tagelang mit seinem Gedanken, ja, stellenweise lies ich mich davon sogar runterziehen und redete mir selbst ein, das ich aufgrund meiner Tätigkeit den Reinkarnationszyklus, zumindest nicht in dieser Inkarnation, abschließen könnte. Irgendwann ist mir aber bewusst geworden, das dies lediglich seiner eigenen Realität entsprach, das dies seine Blockade bzw. sein Glaubenssatz war.

An sich gibt es keine Grenzen, außer die, die wir uns selbst auferlegen..!!

Ich erkannte das seine Begrenzung nicht meiner entsprechen muss und befreite mich folglich von diesem Gedanken bzw. dieser Fremdenergie (zumindest von den negativen Aspekten der Fremdenergie, denn seine Intention bzw. sein Glaubenssatz existiert ja immer noch in mir, gespeichert in meiner Erinnerung). Im Grunde genommen könnte ich auch unzählige solcher Beispiele nennen, vor allem im derzeitigen Informationszeitalter werden wir ja regelrecht mit Informationen/Fremdenergien überflutet und gerade deshalb ist es wichtig sich nicht all zu sehr von Fremdenergien beeinflussen zu lassen. Ebenfalls ist es wichtig nicht die Blockaden anderer Menschen zu übernehmen. Wir alle sind die Schöpfer unserer eigenen Realität und sollten stets unserer eigenen inneren Wahrheit vertrauen. Wir selbst erschaffen unsere eigenen Glaubenssätze, Überzeugungen und Ansichten zum Leben und sollten daher unserem eigenen inneren Gefühl vertrauen. Natürlich kann es auch wichtig sein das Wissen anderer Menschen zu hinterfragen, sich damit auseinanderzusetzen, neue Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, doch wenn dies in negativen Begrenzungen resultiert, die womöglich noch ein ungutes bzw. ein schlechtes Gefühl in uns auslösen, dann sollten wir diese Fremdenergie nicht in unsere eigene Realität integrieren, auch wenn dies in solchen Fällen als Lernprozess fungieren kann. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare