≡ Menu

Am morgigen Tag (am 31. Januar 2018) ist es wieder soweit und uns erreicht ein weiterer Vollmond, um genau zu sein sogar der zweite Vollmond in diesem Jahr, welcher zeitgleich auch den zweiten Vollmond in diesem Monat darstellt. Dabei werden uns sicherlich sehr starke kosmische Einflüsse erreichen, da es nämlich ein ganz besonderer Vollmond ist, bei dem viele verschiedene Ereignisse aufeinandertreffen. In diesem Zusammenhang erreicht uns ein Mondumstand, der so zuletzt vor 150 Jahren stattfand.

Ein besonderes Ereignis erreicht uns morgen

Supermond, Blutmond, BluemoonWas das betrifft weist der morgige Vollmond, der übrigens laut einer astrologischen Seite ab 14:26 Uhr stattfindet, ganz spezielle Eigenschaften auf und unterliegt interessanten Umständen. So ist der morgige Vollmond einerseits ein Supermond. Letztlich wird damit ein Vollmond bezeichnet, der aufgrund seiner größten Annäherung an die Erde deutlich größer als gewöhnlich erscheinen kann (aufgrund seiner elliptischen Umlaufbahn, kommt der Mond unserem Planeten abwechselnd näher und entfernt sich wieder. Wenn der Mond innerhalb einer Vollmondphase sehr erdnah ist, dann spricht man von einem Supermond). Abseits dessen strahlt der Trabant dann außergewöhnlich hell. Auf der anderen Seite erreicht uns am morgigen Tag auch das Phänomen des so genannten “Blue-Moon, womit ein zwei mal vorkommender Vollmond innerhalb eines Monats bezeichnet wird (der erste erreichte uns am am 2. Januar – ein eher seltener Umstand). Zu guter Letzt erreicht uns dann auch noch eine Blutmondfinsternis. So wirkt der Mond rötlich eingefärbt, da er zwischen Erde und Sonne abgeschirmt ist und in der Folge keinerlei direkte Sonneneinstrahlung erhält (entsteht laut wissenschaftlichen Erklärungen durch die Brechung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre – dabei wird langwelliges rötliches Restlicht in den Kernschatten, der von der Sonne angestrahlten Erde gelenkt, der auf den Mond fällt und ihn verfinstert). Letzten Endes erreicht uns daher am morgigen Tag ein ganz spezieller Mondumstand, der einiges an Energien mit sich bringen wird. So sagt man auch, dass Blutmonde eine sehr mächtige Zeitspanne ankündigen, in der der Schleier zwischen unserer menschlichen und der göttlichen/geistigen Welt deutlich dünner ist. Übersinnliche Wahrnehmungen könnten dann verstärkt ausgeprägt sein und unsere eigene Magie, sprich unsere gedanklichen Manifestationskräfte erfahren dann einen drastischen Anstieg. Einem Blue Moon, also sprich dem 2. Vollmond innerhalb eines Monats, werden ebenso ganz besonders magische Kräfte zugeordnet und er soll das doppelte Potenzial eines gewöhnlichen Vollmondes mit sich bringen.

Da sich am morgigen Tag drei ganz besondere und teilweise auch selten vorkommende Mondphänome ereignen, wird uns definitiv ein sehr starker energetische Umstand bevorstehen..!!

Aufgrund seiner erdnahen Position wirkt ein Supermond auch deutlich stärker auf uns Menschen ein, weshalb wir Menschen in einer entsprechenden Supermond-Phase viel feinfühliger auf die einströmenden Mondenergien reagieren könnten. Wenn man dann bedenkt, dass am morgigen Tag alle drei Mondphänomene aufeinander treffen, dann kann man in keinster Weise leugnen, das uns eine gewaltige Energie erreichen wird.

Die Auswirkungen des magischen Vollmondes

Dabei werden diese Energien definitiv das Erwachen des kollektiven Bewusstseinszustandes beschleunigen, so wie es zuletzt auch die Blutmondtetrade bewirkte (2014 und 2015 erreichten uns vier Blutmonde, zwei davon pro Jahr). In diesem Zusammenhang sei auch nochmal erwähnt, dass seit dem 21. Dezember 2012 (beginn der apokalyptischen Jahre – Apokalypse = Entschleierung, Offenbarung, Enthüllung und nicht wie es damals von den Massemedien propagiert wurde “Weltuntergang” – Ereignis wurde der Lächerlichkeit preisgegeben), die Menschheit sich in einem Quantensprung ins Erwachen befindet und aufgrund dessen wieder damit begonnen hat, ihren eigenen Urgrund verstärkt zu erforschen. Seit dem wachen Schubweise immer mehr Menschen auf, erfahren einen Anstieg ihrer eigenen feinfühligen Kräfte, setzen sich wieder mit den großen Fragen des Lebens auseinander, beginnen verstärkt damit im Einklang mit der Natur zu leben und durchdringen mit ihrem eigenen Geiste eine auf Desinformationen und Täuschung basierende Scheinwelt, die um ihren Verstand herum errichtet wurde. Die wahren Gründe des kriegerischen planetaren Umstandes werden seit dieser Zeit verstärkt entlarvt und es findet eine massive Wahrheitsfindung statt. Inzwischen laufen daher gewaltige Prozesse im Hintergrund ab und die Fähigkeiten unseres eigenen Geistes rücken wieder verstärkt in unseren eigenen Fokus. Genau so verstehen auch wieder sehr viele Menschen, das ihr Leben in keinster Weise bedeutungslos ist, sondern das ein jeder Mensch im Grunde genommen ein faszinierendes Universum darstellt, aus dessen geistigen Strukturen tagtäglich eine individuelle Realität heraus entsteht (wir schöpfen unseren eigenen Lebensumstand, weshalb wir auch keinem vermeintlichen Schicksal unterliegen müssen, sondern es selbst gestalten können). Nun denn, was den Prozess des geistigen Erwachens betrifft, so lässt sich auch dieser in verschiedene “Ebenen” unterteilen. Inzwischen befinden wir uns dabei in einer Phase, in der ein erneutes Umdenken stattfindet und einerseits Gebrauch von den eigenen Manifestationskräften gemacht wird, sprich man handelt nicht mehr konträr zum eigenen Wissen und beginnt damit einen Lebensstil zu verkörpern, der auch den eigenen seelischen Absichten entspricht und andererseits findet nun eine Verkörperung des Friedens statt, den wir uns doch wünschen für die Welt (natürlich ist das nicht bei einem jeden Menschen der Fall, dennoch zeichnet sich hier ein deutlicher Aufwärtstrend ab – zumindest ist das meine persönliche Erfahrung). So wird der Blick weniger nach Außen gerichtet, sondern wieder mehr nach Innen.

Frieden kann erst im Außen entstehen wenn wir damit beginnen, den entsprechenden Frieden in unserem Innersten, in unserem eigenen Herzen zu entfalten. Sei du die Veränderung die du dir wünschst für diese Welt..!!  

Die eigene Herzenergie rückt wieder in den Vordergrund und wir beginnen damit, einen friedlichen Bewusstseinszustand zu realisieren. Was das betrifft kann Frieden auch nicht entstehen, indem wir mit dem Finger auf andere Menschen oder gar auf die Eliten zeigen und ihnen die Schuld für den derzeitigen chaotischen planetaren Umstand geben oder gar in einen Zustand der Wut zu verfallen (natürlich ist Aufklärung wichtig, keine Frage, doch wenn dies aus einem hasserfüllten Bewusstseinszustand heraus geschieht, dann kann das auch kontraproduktiv sein). Letztlich steht daher nun unser eigenes gedankliches Wirken wieder im Vordergrund, ein friedliches agieren innerhalb der Gegenwart, wodurch wir Menschen einen Umstand erschaffen, der durch unser positives Wirken massiv beflügelt wird. Der morgige Vollmond wird daher diese Prozesse noch einmal intensivieren und kann aufgrund seiner gewaltigen Energien, dem kollektiven Bewusstsein einen weiteren wichtigen Aufschwung verleihen.

Ich bin nicht meine Gedanken, Emotionen, Sinneseindrücke und Erfahrungen. Ich bin nicht der Inhalt meines Lebens. Ich bin das Leben selbst. Ich bin der Raum, in dem alle Dinge passieren. Ich bin Bewusstsein. Ich bin das jetzt. Ich bin. – Eckhart Tolle..!!

Aus diesem Grund sollten wir Menschen die morgigen energetischen Einflüsse auch nicht ablehnen. Stattdessen sollten wir die Energien nutzen und Gebrauch von unseren eigenen gedanklichen Manifestationskräften machen. Wir sollten wieder damit beginnen, einen friedlichen Bewusstseinszustand Realität werden zu lassen um aufgrund Lage dessen nicht nur uns selber, sondern auch unseren Mitmenschen, der Tierwelt und auch der Natur zugute kommen zu können. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Blutmond-Phänomen Quelle: http://www.rp-online.de/leben/totale-mondfinsternis-supermond-und-blutmond-was-ist-das-genau-aid-1.5423085

Magische Mondauswirkungen Quelle: http://dasmagischeherz.com/magischer-supermond-2018/

Kommentare

Kommentare