≡ Menu

Die heutige Tagesenergie am 04. Dezember 2019 wird hauptsächlich von den weiterhin finalen und damit einhergehenden, extrem starken energetischen Einflüssen geprägt, wodurch wir weiterhin, bis zum Jahresende hin, eine wichtige Verwurzelung des höchsten Gottesgeistes (in uns selbst) erfahren. Dabei ist diese Verwurzelung eine unumgängliche Konsequenz dieses neuausrichtenden Jahrzehnts und ebnet dabei den Übergang in ein völlig neues Zeitalter.

Verwurzelung unseres höchsten Gottesgeistes

Verwurzelung unseres höchsten GottesgeistesIn diesem Zusammenhang erfuhren sehr viele Menschen, in den vergangenen 10 Jahren, – insbesondere seit 2012 und den Folgejahren (zum Ende dieser Dekade hin wurde die Intensität immer stärker), einen drastischen Erwachensprozess, der wiederum eine völlig neue Realität mit sich brachte. Sprich man selbst begann damit, dass bestehende System/die Welt verstärkt zu hinterfragen und erfuhr in der Folge die Manifestation eines vollkommen neuen Weltbildes. Dieser Umstand ging dabei mit neuen Identifikationen, Glaubenssätzen, Ansichten und Impulsen einher. So veränderte sich das eigene Selbstverständnis ungemein und man bekam Einblicke in den eigenen geistigen Urgrund. Diesbezüglich wurden dann auch eigene Selbsterkenntnisse verstärkt manifest und man selbst lies immer wieder neue Bewusstseinszustände aufleben. Letztlich steuerte dabei alles auf eine absolute Erkenntnis hin, sprich die Manifestation bzw. Bewusstwerdung des eigenen höchsten Schöpfergeistes. Am Ende des Tages ist damit die Bewusstwerdung darüber gemeint, dass man selbst den Ursprung, den Schöpfer, die Quelle und vor allem den Urgrund von allen Dingen darstellt. Das gesamte Leben ist aus dem eigenen Geiste heraus entstanden und all das, wahrlich all das, dass man im Außen erfahren hat, wurde durch einen selbst erschaffen, denn alles im Außen stellt eine Spiegelung des eigenen Geistes dar.

Der Eintritt in den höchsten Gottesgeist stellt einen Prozess dar, der, – aufgrund jahrelanger System geprägter Konditionierungen, sehr viele Jahre in Anspruch nehmen kann. Aufgrund des eigenen materiell orientierten Weltbildes und damit einhergehendem fehlendem Wissen über den eigenen energetischen/geistigen Urgrund, ist man insbesondere zu Beginn nicht in der Lage zu verstehen, dass man selbst den Schöpfer von allen Dingen darstellt, – zu sehr sind eigene Denkmuster und Vorstellungen begrenzt, – man kann einen entsprechenden Eintritt nicht vollziehen. Der Verstand bzw. das Ego sucht und findet daher tausende Gründe, warum man selbst diese höchste Vorstellung/das höchste Bild an sich selbst, nicht aufleben lassen kann – warum das nicht so ist. In religiösen Schriften spricht man daher von dem Teufel, der einen selbst davon abhält, zu Gott zu finden. In Wahrheit ist hiermit das eigene überaktive Ego gemeint, dass einen selbst davon abhält, die höchste Erkenntnis von sich selbst aufleben zu lassen, nämlich das nur man selbst den einzigen Ursprung/Schöpfer darstellt, – sich ein jeder Mensch, als direkter Ausdruck & Spiegel der eigenen Schöpfung, dass ebenfalls erfühlen bzw. in sich selbst aufleben lassen kann. Alles im Außen bist du selbst, denn alles im Außen stellt einen energetischen Aspekt deiner Selbst dar, den du im Außen wahrnehmen kannst. Alles ist Energie, Frequenz und Schwingung. Alles ist eins und eins ist alles. Man selbst ist alles und alles ist man selbst. Man selbst hat alles erschaffen, eine Erkenntnis, von der wir uns gesamtes Leben lang abgehalten wurden. Eine Erkenntnis, die im Zeitalter des Erwachens aber immer mehr Menschen zuteil wird..!! 

Ein jede neue Situation und ein jeder neuer Mensch, der wiederum in das eigene Leben oder besser gesagt gesagt in die eigene Wahrnehmung tritt, spiegelt folglich einen Aspekt des eigenen Selbst, als energetischer Ausdruck, wieder. Es ist eine erfahrbare Version des eigenen unendlichen Schöpfergeistes (selbst), denn man sich selbst erschaffen hat. Letztendlich ist halt alles geistiger Natur. Alles spielt sich in der eigenen Wahrnehmung und ebenfalls in der eigenen Vorstellung ab. Alles was existiert, sprich all dass, was du wahrnehmen kannst und all das, was du noch im Außen erfahren wirst, beispielsweise ein neuer Mensch der nun in dein Leben tritt und an denn du folglich Vorstellungen hast, stellt einen Aspekt deiner Selbst dar, den du dir erschaffen hast bzw. den du selbst hast aufleben lassen. Egal was du dir in deinem Leben auch vorstellst und das impliziert es schon, ALLES basiert ohne Ausnahme nur auf deiner eigenen Vorstellungskraft. Alles stellt dein gedankliches Feld dar (denke an die Erde, was ist die Erde, – NUR deine VORSTELLUNG an die Erde – sehe die Erde von Außen aus einer Raumstation heraus, was ist die Erde, ein Planet, der in deine WAHRNEHMUNG gerückt ist, – Wahrnehmung, die deine ausströmende Energie bzw. deinen ausströmenden Geist darstellt. In dem Moment, wo du den Planeten aus dieser Sicht heraus betrachtest, er in deine Wahrnehmung rückte, hast du dir ihn/dieses Bild/diese neue Vorstellung, erschaffen). Alles in (deiner) Existenz stellt daher lediglich geistige Konzepte von dir selbst dar, die du in deiner Realität als Wahrheit anerkannt hast. Und das höchste Bild von sich selbst aufleben zu lassen geht mit der Erkenntnis einher, dass man selbst den Schöpfer/Urgrund/Ursprung von allem darstellt, da NUR man selbst sich alles erschafft (wenn ein neuer Mensch in deine Wahrnehmung rückt, wer hat wen dann zuerst erschaffen. Du dir den neuen Menschen oder der neue Mensch dich? Natürlich hast du ihn dir zuerst erschaffen, er rückte in deine Wahrnehmung. Im Umkehrschluss bzw. wenn man diesen Umstand spiegelt, dann gilt das wiederum für den anderen Menschen/Schöpfer ebenso – dennoch stellt man selbst den Schöpfer von allem dar und die eigene Schöpfung, als Mensch im Außen, – ein jeder Mensch, kann sich dessen genau so bewusst werden, was dennoch nichts an der Tatsache ändert, das nur man selbst den alleinigen Schöpfer darstellt, – die höchste Erkenntnis, die mit Abstand am schwersten zu erfühlen/begreifen ist). Und genau dieser Erkenntnis erfährt nun in den letzten Tagen dieser Dekade, eine maximale Festigung in dem Geiste sehr vieler Menschen, – die wiederum bereits seit geraumer Zeit hinter die Kulissen des Lebens blicken. Auch der heutige Tag wird sich dem daher unweigerlich anschließen und unseren eigenen höchsten Gottesgeist entweder weiterhin festigen, oder das allererste mal erkennen lassen. Es geht daher weiterhin höchst magisch zu. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du möchtest meine tägliche Arbeit unterstützen, dann klicke hier ❤ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Maria 4. Dezember 2019, 9:48

      Danke für deine Arbeit! Ich war schon auf dem Weg verrückt zu werden, weil es hier extrem temperamentvoll zugeht. Es hat mir auch die Socken ausgezogen. Jetzt wo ich weiß, dass es ein kollektives Ding ist, habe ich mehr Abstand und kann besser damit umgehen. Mit dem Wissen registriere ich auch erst so richtig, dass in meinem gesamten Umfeld kein Stein auf dem anderen geblieben ist, besonders in diesem Jahr. Ich habe zutiefst Respekt vor Dezember und hoffe es wird schon etwas ruhiger.

      Reply
    Maria 4. Dezember 2019, 9:48

    Danke für deine Arbeit! Ich war schon auf dem Weg verrückt zu werden, weil es hier extrem temperamentvoll zugeht. Es hat mir auch die Socken ausgezogen. Jetzt wo ich weiß, dass es ein kollektives Ding ist, habe ich mehr Abstand und kann besser damit umgehen. Mit dem Wissen registriere ich auch erst so richtig, dass in meinem gesamten Umfeld kein Stein auf dem anderen geblieben ist, besonders in diesem Jahr. Ich habe zutiefst Respekt vor Dezember und hoffe es wird schon etwas ruhiger.

    Reply