≡ Menu

Die heutige Tagesenergie am 06. Januar 2019 wird hauptsächlich von den Einflüssen eines Neumondes (im Sternzeichen Steinbock) und vor allem einer damit einhergehenden partiellen Sonnenfinsternis geprägt, weshalb uns eine ganz besondere Energiequalität erreicht. In diesem Zusammenhang spricht man auch von einer partiellen Sonnenfinsternis, wenn der Kernschatten des Mondes die Erde verfehlt und in der Folge nur der Halbschatten auf die Erdoberfläche fällt. Das geschieht, wenn der Mond sich zwischen Sonne und Erde positioniert, dabei jedoch nur einen Teil der Sonne verdeckt (bei einer totalen Sonnenfinsternis wäre die Sonne wiederum komplett verdunkelt/verdeckt) .

Partielle Sonnenfinsternis – Besondere Impulse

Eine partielle Sonnenfinsternis erreicht unsDabei sei gesagt, das einer partiellen Sonnenfinsternis (genau wie einer Mondfinsternis), ein ganz besonderes Potenzial zugesprochen wird (alles besitzt im Kern eine entsprechende energetische Signatur, eine Codierung, eine Ausstrahlung, ein Schwingungsniveau und das wirkt wiederum auf unseren Geist ein, ob bewusst oder unbewusst). Hier spricht man auch gerne von dem Umstand, das tief verborgene Strukturen oder gar Empfindungen in uns aufkommen können, sprich es geht generell bei “Finsternissen” um das Erkennen eigener tiefsitzender Blockaden oder anderer gedanklicher Strukturen, beispielsweise positive Entwicklungen oder seelische Intentionen. Die Einflüsse sind äußerst stark und unsere individuellen Themen bzw. unser derzeitiger Seinszustand ist hier entscheidend. Wie schon des öfteren angesprochen, erfahren wir in der aktuellen Phase eine massive Entschleierung und finden folglich immer mehr zu unserer wahren Natur. Unzählige disharmonisch geprägte Verhaltensweisen bzw. Glaubenssätze/Konflikte (Programme), die wir meist verdrängen oder die sich einfach im Gesamten am Tage unserer Wahrnehmung entziehen, können daher in den Vordergrund rücken, denn es sind Muster, durch die wir Bewusstseinszustände, geprägt von einer niedrigen Frequenz, erfahren. Unserer wahren Natur entspricht das aber nicht, weshalb wir an solchen Tagen dazu aufgefordert werden können, entsprechende  Muster zu erkennen/zu bereinigen. Ein Aufstieg in 5D (hochfrequenter Bewusstseinszustand) ist halt nicht direkt erfahrbar, wenn wir uns mit alltäglichen Strukturen beschäftigen, durch die wir Leid usw. (eine niedrige Frequenz), erfahren. Natürlich stellen auch solche Erfahrungen einen wichtigen Aspekt unserer Ganzwerdung dar, gar keine Frage, jedoch haben diese Programme in der aktuellen Phase immer weniger Bestand (Ausdehnung und Fülle möchten erfahren werden). Wenn viele Konflikte bereinigt sind, dann führen uns solche Tage wiederum unsere eigene neu geschaffene Fülle bzw. unser Füllebewusstsein vor Augen. Wir blicken in unser Innerstes hinein und erkennen die massiven Fortschritte, die wir doch in den vergangenen Monaten erzielt haben. Der heutige Tag kann daher auch auf eine sehr sanfte Art und Weise erfahren werden, zumal diese Energien immer unserem eigenen geistigen und seelischen Gedeihen dienen. Im Übrigen können solche Tage daher (selbst vor und nach einer Finsternis/Neumond) sehr prägend sein, gerade in den letzten Monaten und Wochen habe ich das auch häufig erfahren (siehe die vergangenen Mondphasen & Ereignisse). An dieser Stelle möchte ich auch einen Abschnitt von der Seite susanne-glaser.de zitieren, genauer gesagt einen Artikel, in dem es um die partielle Sonnenfinsternis und Neumondenergien geht:

Mit dem Neumond am 6.1.19, der in Asien und dem Pazifik eine partielle Sonnen-Finsternis an den Himmel zaubert, gelangen starke und intensive Energien auf die Erde, die uns Kraft und Mut schenken, über den eigenen Schatten zu springen, und das zu verwirklichen, was uns am Herzen liegt – Neuland zu betreten. Wollen wir alles beim Alten belassen, können die Energien  bis zum nächsten Neumond, bzw das ganze Jahr hindurch, auch weniger erfreulich an die Tür klopfen – das geschieht allerdings nur zu unserem Besten, denn das Leben möchte, dass wir aufwachen und unserer wahren Bestimmung folgen.”

Letztendlich geht es halt vorrangig darum, neue Lebensumstände manifest werden zu lassen und das Alte los bzw. sein zulassen, ein Prozess, der ja gerade im derzeitigen Zeitalter des geistigen Erwachens, immer größere Züge annimmt und vor allem eine immer größere Bedeutung für die Menschheit erlangt. Gerade der Neumond spielt hier auch eine besondere Rolle, denn Neumonde gehen immer mit einem Hang zu neuen Lebensumständen und der Erfahrung neuer Umstände einher. Man möchte neues Leben, seine eigene Komfortzone sprengen, alte Strukturen verlassen um so den eigenen Schöpfungsraum (wir sind der Raum, indem alles geschieht) in vollkommen neue Richtungen ausdehnen zu können. Es bleibt daher spannend und durch die heutigen Energien wird einiges möglich. Im Übrigen möchte ich an dieser Stelle auch nochmal kurz auf die gestrigen energetischen Einflüsse verweisen, die doch recht stark waren. So wurde nicht nur eine Störung im Erdmagnetfeld gemessen (siehe oberes Bild), sondern auch stärkere Impulse bezüglich der planetaren Resonanzfrequenz (siehe unteres Bild).Einflüsse bezüglich der planetaren Resonanzfrequenz

Die Wahrscheinlichkeit, das uns entsprechend stärkere Impulse auch am heutigen Tag erreichen, bleibt daher hoch. Nun denn, zu guter Letzt sei noch gesagt, dass parallel zu all den Einflüssen um 21:10 Uhr Uranus direktläufig wird. Was das betrifft bringt auch ein jeder Planet völlig individuelle Aspekte/Themen mit sich. Ein rückläufiger Planet (Entfernung) wird dabei gerne mit Konflikten in Verbindung gebracht. Man könnte auch davon sprechen, dass entsprechende Themen, die nicht im Einklang sind, verstärkt beleuchtet werden. Uranus wird beispielsweise häufig als Planet der Veränderung und der Befreiung angesehen. Auch Abwechslung, Erkenntnis, Freiheit und Individualität gehen mit dem Uranus einher, weshalb uns die Direktläufigkeit in der Hinsicht sehr zugute kommen kann. Veränderung, Wandel, Transformation und Reinigung sind derzeit sowieso ja im vollen Gange und durch den direktläufigen Uranus können all diese Aspekte nochmal verstärkt erfahren werden. Insbesondere die Veränderung steht hier im Vordergrund, weshalb wir uns die “Umbruch-Energien” perfekt zunutze machen können. Man könnte auch sagen, dass wir nun verstärkt dazu aufgefordert werden, das Neue anzunehmen und statt alten Mustern hinterher zu laufen, Veränderungen willkommen zu heißen. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Ich freue mich über eine jede Unterstützung 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 5 =