≡ Menu
halbmond




Die heutige Tagesenergie am 07. Juni 2022 beschert uns die Einflüsse des Halbmondes, der wiederum um 16:44 Uhr seine entsprechend halbe Form erreicht und uns dementsprechend den gesamten Tag über Einflüsse bescheren wird, die wiederum im gesamten sehr ausgleichender Natur sind. Auf der anderen Seite befindet sich der Mond dann auch noch nach wie vor im Sternzeichen Jungfrau. Das Erdzeichen, das vor allem unser Blutkreislaufsystem anspricht, möchte, so wie bereits im gestrigen Tagesenergie-Artikel beschrieben, dass wir uns selbst erden und dabei einen Zustand manifest werden lassen, in dem wir uns sicher, entscheidungsstark und vor allem stabil fühlen.

Das Element Erde

Das Element ErdePassend zum Element Erde steht unsere eigene Verwurzelung dann auch nach wie vor vollkommen im Vordergrund. Und gerade innerhalb des aktuellen Erwachensprozesses, in dem wir nicht nur von allen Seiten mit den unterschiedlichsten Energiequalitäten konfrontiert werden, sondern wir ebenfalls dazu neigen können uns in den verschiedensten Informationsspektren bzw. Welten zu verlieren, ist es wichtiger denn je, dass wir generell eine gewisse Grundstabilität aufleben lassen. Wenn wir selbst daran wirken verstärkt in unserer eigenen Mitte zu sein und uns dabei trotz äußeren Wiederständen nicht all zu sehr erschüttern lassen, dann haben wir einen hohen Meisergrad an Selbstbeherrschung gemeistert. In diesem Zusammenhang wurde es uns selbst auch nie beigebracht, in einem Zustand des Einklangs und der Ruhe verwurzelt zu sein. Stattdessen brechen wir schnell aus einer inneren Ruhe heraus und lassen uns in der Folge in einen Umstand des Grolls hineinziehen. Letztendlich gewähren wir daher Erschütterungen in unserer eigenen inneren Welt, wodurch wir einerseits uns selbst und andererseits als direkten Ausdruck der gesamten Welt Schaden zufügen, denn wenn wir selbst in einen Zustand des inneren Unfriedens hineingeraten, dann übertragen wir dieses innere Ungleichgewicht automatisch auf das Kollektiv und führen dieses ebenfalls in Ungleichgewicht hinein. Nun, den heutigen Halbmond im Sternzeichen Jungfrau können wir daher optimal dafür nutzen um uns zu fragen, wodurch wir uns immer wieder aus unserem inneren Ungleichgewicht herausziehen lassen und vor allem, wie wir es doch schaffen können, dem nicht mehr nachzugehen.

Halbmond Energien

HalbmondAuf der anderen Seite kann der Halbmond in uns wiederum das Gefühl verstärkt auslösen, Vollkommenheit, Einheit bzw. Ganzheit erfahren zu wollen. So spiegelt der Halbmond auch immer die bzw. unsere Dualität wieder, sprich die zwei Seiten einer Medaille, die zusammen das Ganze ergeben. Die äußere Welt und innere Welt, die im Grunde genommen nicht getrennt voneinander existieren (im Übrigen ein Thema, dass ich ebenfalls in meinem neusten Youtube Video angesprochen habe), sondern gemeinsam das Ganze ergeben (es liegt an uns daher selbst, ob wir die Welt in Trennung oder in Verbundenheit/Ganzheit sehen).  Nun denn, die verborgene und sichtbare Seite des Mondes zeigen uns perfekt, dass wir doch die Einheit in uns selbst aufleben lassen können, denn innerhalb der Einheit herrscht ein Zustand der absoluten Balance vor und genau diese innere Balance kann erst die Welt ins Gleichgewicht führen. Wie gesagt, die innere Welt beeinflusst die äußere Welt und umgekehrt. Die Welt kann erst dann wieder im Gleichgewicht sein, wenn wir selbst in einen inneren Zustand des Gleichgewichtes gelangen. Lasst uns daher die heutigen Halbmond und vor allem Jungfrau Energien begrüßen und dabei verstärkt die Einheit in allem erkennen. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!