≡ Menu

Heute ist allerlei los am Sternenhimmel, denn die Tagesenergie wird von fünf verschiedenen Sternenkonstellationen geprägt, wovon drei harmonischer und zwei disharmonischer Natur sind. Dabei sei gesagt, dass insbesondere die positiven Sternenkonstellationen überwiegen. Eine ganz besondere Konstellation, sprich ein Trigon (harmonische Winkelbeziehung – 120°) zwischen Mond und Jupiter (im Sternzeichen Skorpion), das um 16:25 Uhr wirksam wird und uns Glück auf allen Daseinsebenen bescheren könnte, sticht dabei besonders heraus.

Glück auf allen Ebenen des Lebens

An dieser Stelle zitiere ich mal eine entsprechende Passage von der Seite Schicksal.com:” Heute gibt es einige sehr schöne und angenehme Mondunterstützungen. Die schönste könnte die zwischen Mond und Jupiter sein, die am Stärksten zwischen 16:25 und 18:25 wirkt und uns Glück bringen könnte auf allen Ebenen des Lebens.” Insbesondere in diesem Zeitraum, könnten wir daher ein glückliches Händchen bei diversen Unternehmungen erfahren oder gar vermeintlich positive Fügungen des Schicksals erfahren. Natürlich sei an dieser Stelle gesagt, dass uns Glück nicht völlig willkürlich zu fliegt. In diesem Zusammenhang ist Glück bzw. das Gefühl von Glück, viel mehr mit einem glücklichen Bewusstseinszustand gleichzusetzen, sprich ein Bewusstseinszustand, aus dem wiederum eine entsprechende (“Glück-Erzeugende”) Realität heraus entsteht. Wir Menschen sind halt selbst die Schöpfer unserer eigenen Realität. Wir sind die Gestalter unseres eigenen Schicksals und sind folglich selbst für das verantwortlich, was wir im Leben erfahren oder besser gesagt in unser eigenes Leben ziehen (unser Geist fungiert wie ein starker Magnet, der je nach Ausrichtung, diverse Umstände in das eigene Leben ziehen kann). Aus diesem Grund könnte diese besondere Konstellation dafür zuständig sein, dass wir, allem voran zu dieser Zeit, einen Bewusstseinszustand manifestieren können, der auf Glück ausgelegt ist. Es ist daher eine gute Zeit um besondere Umstände erfahren zu können. In diesem Zusammenhang sind die Einflüsse dieses Trigon auch völlig gegenteilig zur ersten wirksam werdenden Konstellation. Um 12:26 Uhr wird nämlich eine Konjunktion zwischen Mond und Neptun (im Sternzeichen Fische) wirksam, die uns träumerisch, passiv, unausgeglichen und überempfindlich stimmen kann. Ebenfalls könnten wir durch diese Konjunktion (Neutraler Aspekt – tendenziell harmonischer Natur – hängt von Konstellationen ab/Winkelbeziehung 0°) aber auch sehr feinfühlig sein und die Einsamkeit lieben.

Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. – Buddha..!!

Um 18:44 Uhr geht es dann weiter und zwar mit einem Quadrat (disharmonische Winkelbeziehung – 90°) zwischen Mond und Venus (im Sternzeichen Zwillinge), durch das wir zum Abend hin, vorrangig aus unseren  Empfindungen heraus handeln könnten. Hemmungen in der Liebe, Gefühlsaufwallungen und unbefriedigende Leidenschaften könnten durch diese Konstellation ebenfalls die Folge sein, weshalb wir mit diesen Einflüssen, entweder nicht in Resonanz treten sollten, oder unseren Geist auf etwas vollkommen anderes ausrichten sollten.

Fünf verschiedene Sternenkonstellationen

Um 19:58 Uhr erreicht uns wiederum ein Sextil zwischen Sonne (im Sternzeichen Stier) und Mond, dass für eine gute Kommunikation zwischen dem männlichen und weiblichen Prinzip steht, weshalb wir, zumindest in der Hinsicht, einen Ausgleich erfahren könnten. Es stimmt die Balance zwischen den männlichen/analytischen und weiblichen/intuitiven Aspekten. Zu guter Letzt wird dann noch ein Sextil zwischen Mond und Pluto (im Sternzeichen Steinbock) wirksam, durch das ebenfalls unser sentimentales Wesen geweckt wird und wir ein reges Gefühlsleben erfahren könnten. Letztlich erreichen uns dann im gesamten doch recht unterschiedliche Einflüsse, auch wenn die harmonischen Einflüsse überwiegen.

Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung und Glück wird dir folgen wie dein unteilbarer Schatten. – Buddha..!!

Es könnte daher ein sehr interessanter Tag werden, der aber nicht zwingenderweise von Höhen und Tiefen bzw. von wechselnden disharmonischen und harmonischen Stimmungen geprägt sein muss. Wie schon des öfteren in meinen Artikeln erwähnt, hängt unser eigener Gemütszustand, sowieso von unserer eigenen geistigen Ausrichtung ab. Wir bestimmen daher selbst, auf welche Einflüsse wir uns einlassen und vor allem worauf wir unsere eigene Aufmerksamkeit richten. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Mondkonstellationen Quelle: https://www.schicksal.com/Horoskope/Tageshoroskop/2018/Mai/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − fünf =