≡ Menu

Nach den ziemlich starken Energien am gestrigen Tag geht es heute wieder ziemlich ruhig zu und so erreichen uns tagesenergetische Einflüsse, die von der Intensität her eher geringfügig, sprich angenehmer Natur sind. Dabei wirken hauptsächlich die Einflüsse des Mondes auf uns ein, der am gestrigen Tag, sprich um 06:03 Uhr in das Sternzeichen Stier gewechselt ist und uns seitdem Einflüsse beschert, durch die Sicherheit, Abgrenzung und Gewohnheiten im Vordergrund stehen. Ebenfalls könnten wir dadurch verstärkt auf unsere Familie und auch auf unser Zuhause ausgerichtet sein.

Mond im Sternzeichen Stier

Mond im Sternzeichen StierAuf der anderen Seite könnten durch den Stiermond auch sämtliche Genüsse im Vordergrund stehen. Natürlich muss dies nicht zwingenderweise der Fall sein und es hängt wie immer von uns selbst und unserer geistigen Ausrichtung ab, welche Lebensumstände wir manifest werden lassen. Ich persönlich werde auch konträr zum Stiermond handeln und Genuss komplett entsagen. Nach einer Hochzeit am Wochenende, an der ich auch nochmal ein wenig Alkohol trank und mir andere Leckereien gönnte, spürte ich wie mir das garnicht mehr bekam. Insbesondere die Wirkung des Alkohols (Wein & Bier) machte mich ziemlich müde, schläfrig, unentspannt (sollte doch eigentlich gegenteilig sein) und sagte meinem Körper in keinster Weise zu. In der Folge wurde mir wieder die “Lebensmittel-Unverträglichkeit” in der aktuellen Phase des geistigen Erwachens bewusst. Insbesondere wenn wir ziemlich feinfühlig sind oder gar starke Energien unser komplettes Geist/Körper/Seele System “fluten”, neigen wir dazu entsprechende “energetisch dichte/niedrig frequente” Substanzen nicht mehr all zu gut zu vertragen. Unser System möchte sich halt von sämtlichen alten und belastenden Energien befreien, möchte seine Frequenz an die des Planeten anpassen und dabei sind entsprechende “Lebensmittel” eher kontraproduktiver Natur. In diesem Zusammenhang berichten ja auch immer mehr Menschen davon, wie sie auf energetisch dichte Substanzen deutlich schlechter reagieren als noch vor ein paar Jahren. Na jedenfalls führte mir das meine eigene Unverträglichkeit sehr vor Augen. Ebenfalls merkte ich dabei, dass mich diese Substanzen in keinster Weise “pushten” sondern im gesamten doch viel mehr belasteten. Aus diesem Grund werde ich nun mein Geist/Körper/Seele System vollkommen rein halten und sämtliche energetisch dichte Substanzen außen vor lassen.

Aufgrund der permanenten Frequenzerhöhungen und Frequenzanpassungen im derzeitigen Prozess des geistigen Erwachens, erfahren immer mehr Menschen eine Unverträglichkeit gegenüber unnatürlichen Lebensmitteln. Es findet halt ein flächendeckender Reinigungsprozess statt und sämtliche Substanzen, die unsere Frequenz runterziehen, üben in der Folge eine immer stärkere Belastung auf unser Geist/Körper/Seele System aus..!!

Nun denn, abseits dieser Umstellung bzw. abseits der Einflüsse des “Stiermondes” werden auch noch drei Konstellationen wirksam oder besser gesagt wurden zwei Konstellationen und zwar eine Opposition (disharmonische Konstellationen) zwischen Mond und Jupiter (um 07:14 Uhr) und ein Sextil (harmonische Konstellation) zwischen Mond und Neptun (um 10:22 Uhr) schon wirksam. Dabei hätten wir durch die Opposition, zumindest in der Früh, zu Extravaganzen und auch zur Verschwendung neigen können. Das Sextil konnte uns wiederum träumerisch und sensitiv stimmen. Ein eindrucksvoller Geist, eine starke Einbildungskraft und ein gutes Einfühlungsvermögen standen dadurch ebenfalls im Vordergrund. Zum frühen Abend hin, um genau zu sein um 17:30 Uhr wird dann ein Trigon (harmonische Konstellation) zwischen Mond und Pluto wirksam, das unser Gefühlsleben stark ausprägen lassen kann, uns ziemlich sentimental stimmt und gegebenenfalls Lust auf Unternehmungen und Reisen macht. In wie fern wir aber gestimmt sein werden, hängt wie immer ausschließlich von uns selbst ab. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − neun =