≡ Menu

 

Die heutige Tagesenergie am 16. Januar 2020 wird einerseits von der planetar prägenden Saturn/Pluto Konjunktion geprägt und andererseits von den heftigen Energien des goldenen Dekaden Beginns. Auf der anderen Seite steht der Mond derzeit auch noch im Sternzeichen Waage, wodurch wir selbst innerlich verstärkt darauf ausgerichtet sein können, die Beziehung zu uns selbst in Einklang zu bringen.

Die Beziehung zu uns selbst im Vordergrund

Die Beziehung zu uns selbst im VordergrundIn diesem Zusammenhang steht das Waagesternzeichen ja auch kaum wie ein anderes Sternzeichen für die Schaffung eines ausgeglichenen Lebensumstandes (Waage-Prinzip). Dabei wird immer wieder von der Heilung zwischenmenschlicher Beziehungen gesprochen. Doch die Beziehung zu anderen Menschen, die Beziehung zur Pflanzen und Tierwelt, ja, unsere Beziehung zur gesamten Existenz, ob positiver oder gar negativer Natur, spiegelt immer nur die Beziehung zu uns selbst wieder, einfach da wir selbst, – als Schöpfer, aus denen die gesamte Existenz als Vorstellung selbst heraus entstanden ist, alles darstellen (alles ist man selbst – es gibt nichts außerhalb von dir, da alles in dir ist/sich alles in dir selbst abspielt. Du selbst stellst folglich alles dar, bist alles, alles andere ist Trennung/Mangel, – alles basiert auf deinen Vorstellungen). Aus diesem Grund können wir die Beziehung zur gesamten Welt oder gar zu anderen Menschen erst dann heilen, wenn wir uns selbst heilen. Genau so verhält es sich mit allem in Leben. Die Welt verändert sich erst dann, wenn wir uns selbst verändern. Frieden kann erst dann einkehren, wenn wir selbst friedvoll werden und einen Bewusstseinszustand aufrechterhalten, der von friedvollen Vorstellungen und Empfindungen begleitet wird. Aufgrund der extrem starken Energiequalität, wird daher das Waagesternzeichen einen verstärkten Einfluss auf uns selbst ausüben und daher die Beziehung zu uns selbst ganz stark in den Vordergrund stellen. Das besondere Gemisch aus hochfrequenten Energien stellt dabei sogar vorrangig die Beziehung zu unserem höhsten Gottesselbst in den Vordergrund, das wiederum ausgelebt und erfahren möchte, passend zur goldenen Dekade, – in der die Menschheit sich selbst wieder als das göttliche Wesen anerkennt, das sie doch schon immer war.

Die äußere wahrnehmbare Welt kann erst dann in Einklang gelangen, wenn wir selbst in Einklang gelangen und unserer inneren Welt den Frieden bringen. Alles spielt sich in uns selbst an. Alles erfahrbare und vor allem alles wahrnehmbare, repräsentiert lediglich unseren derzeitigen Bewusstseinszustand bzw. das Bild, das wir wiederum von uns selbst haben..!!

Nun, was das betrifft habe ich diesen Umstand, sprich die Heilung der Beziehung zu mir selbst, am gestrigen Tag auch ganz stark erfahren und so spürte ich, wie ich durch mein aktives Handeln und vor allem durch die damit einhergehende Verankerung im jetzt (statt nur da zu sitzen und in Vorstellungen von Vergangenheit oder Zukunft zu setzen, war ich voll in der Gegenwart präsent und wirkte an meiner Selbstverwirklichung, an der Realisierung meines höchsten Selbst), einen deutlich gelasseneren geistigen Zustand auslebte. Am Abend bemerkte ich dann, wie gut doch mein Selbstbild war und das ich, alleine durch mein Wirken, ohne Ablenkungen, keiner Selbstkritik oder gar anderen disharmonischen Bildern von mir selbst, ausgesetzt war. Am heutigen Tag wird sich dieser Umstand daher sicherlich fortführen und die Beziehung zu uns selbst wird weiterhin ganz stark im Vordergrund stehen. Lasst uns daher die Energie nutzen und die Beziehung zu uns selbst heilen. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du möchtest meine tägliche Arbeit unterstützen, dann klicke hier ❤ 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.