≡ Menu




Die heutige Tagesenergie am 16. Juli 2021 beschert uns einerseits weiterhin die Einflüsse des zunehmenden Mondes im Sternzeichen Waage (am morgigen Tag erreicht der Mond seine „halbe“ Form – Halbmond) und auf der anderen Seite von generellen sehr starken Reinigungs und Transformationsenergien. Die Waage selbst, die für Ausgleich und vor allem für die Manifestation eines im Ausgleich befindlichen Zustandes steht (die goldene Mitte), wird uns daher nun in Kombination mit dem Halbmond ganz stark in unser eigenes inneres Gleichgewicht hineinführen wollen, ein Umstand der generell derzeit von äußerster Wichtigkeit ist (eine Welt im Gleichgewicht entsteht sobald wir selbst in Gleichgewicht gelangen – innere Welt = äußere Welt, äußere Welt = innere Welt).

Gewaltige Reinigungsprozesse

Nun, doch damit einhergehend steht auch immer die Bewältigung starker Transformations und generell dunkler Prozesse im Vordergrund. Die Meisterung unseres eigenen Geistes bzw. unserer Existenz läuft auf Hochtouren und es ist wahrlich ein unumgänglicher Prozess, der die gesamte Menschheit flutet. Passend dazu laufen selbstverständlich Reinigungsprozesse und ebenfalls abschließende Verdunkelungen auf Hochtouren (Verdunkelungen/Dunkle Attacken, die sich gegen das Unaufhaltsame richten – nämlich eine goldene Welt). Und genau diese Kombination könnte man an sich perfekt auf den aktuellen Flutungsumstand innerhalb unseres Landes beziehen. In diesem Zusammenhang denke ich mal, dass die meisten von den heftigen Flutungen insbesondere im Westen Deutschlands mitbekommen haben. Wir selbst leben beispielsweise im umliegenden Gebiet, um genau zu sein direkt an der Grenze zu Holland und konnten dabei erfahren, was für gewaltige Regenmassen in diesen Tagen vom Himmel gefallen sind. Insbesondere am Mittwoch hat es gefühlt monsunartig den gesamten Tag über durchgeregnet, die Dauer und Menge war einfach nur beeindruckend. Bis auf einen ganz leicht überschwemmten Keller (Grundwasser das sich von unten durch den Boden hochdrückte, aber mit Leichtigkeit entfernt werden konnte), wurden wir in unserem Gebiet von größeren Ausmaßen verschont. In umliegenden Gebieten jedoch herrscht derzeit eine kaum zu erahnbare Katastrophe vor und es ist in keinster Weise in Worte zu fassen wie sich die Menschen wohl fühlen müssen, die derzeit nicht nur ihre gesamte Existenz verloren haben, sondern gegebenenfalls sogar einen geliebten Menschen. Worauf dabei jedoch diese gewaltigen Regenmassen zurückzuführen sind, dass ist die Frage und wir können ganz stark davon ausgehen, dass es eine Kombination aus den oben genannten Punkten ist, sprich einerseits ein gewaltiger Reinigungsprozess und andererseits ein weiterer dunkler Versuch, Land und Menschen bzw. den in dortigen Gebieten verankerten Geist zu brechen/zu schwächen, dass Land weiter zu destabilisieren.

Die Manipulation des Wetters

Das Wettermanipulation bereits seit Jahrzehnten im großen Stile praktiziert wird, sprich das Erdbeben (wahren Hintergründe von Tschernobyl, Tsunami in Thailand usw.), Stürme und weitere Unwetter künstlich herbeigerufen werden, sollte inzwischen kein Geheimnis mehr sein, weshalb man auch in diesem Zusammenhang von einer starken Haarp Attacke ausgehen kann. Wie gesagt, in das Wetter wird tagtäglich massiv eingegriffen. Auf der anderen Seite ist die Erde energetisch durch die 3D Menschheit bzw. das 3D System verschmutzt/belastet, was letztlich auch zur Folge hat, dass große Reinigungsprozesse seitens Mutter Erde in Gang gesetzt werden, denn das Dunkle/Schwere möchte fortgespült werden, sei es in unserem inneren, oder gar in der Welt selbst, wobei die äußere Welt ja unsere innere Welt repräsentiert und umgekehrt. Und diesbezüglich befinden wir uns gerade erst einmal am Anfang. Natürlich, wir selbst sollen und können weiterhin zu 100% im Grundvertrauen verankert bleiben. Es ist so wie ich es immer sage, wer das Gottesbewusstsein vollkommen verwurzelt in sich trägt, der befindet sich in einem größtmöglichen Schutz. Ein Schutz der dafür sorgt, dass man immer am richtigen Ort, zur richtigen Zeit ist. Ein Schutz der uns immer nur das Beste bescheren wird und uns ebenfalls in ein goldenes Zeitalter hineinführen wird. Dennoch bzw. gerade aus diesem Grund sollten wir weiterhin volle Achtsamkeit sämtlichen Tagen entgegenbringen. Es ist mehr denn je Zeit, dass wir die Arbeit an uns selbst fortführen und uns über diesem Wege vollenden, zu unserem Schutze und in der Folge zum Schutze des Kollektives (je mehr du selbst heil wirst/bist, desto mehr Heil/Heilung lässt du in das Kollektiv strömen). Die Flutungen sind schlimm und mit aller Wahrscheinlichkeit auf starke Wettermanipulation und generellen Reinigungsprozessen zurückzuführen, so wie es in den letzten Jahren immer wieder der Fall war. Lasst uns daher diesen starken Reinigungsenergien mit Achtsamkeit begegnen und parallel dazu allen betroffenen unsere stärksten Energien und Gebete (die Macht der Gebete – Niemals unterschätzen – Pure Magie | Dasselbe gilt im Übrigen für Segnungen) zukommen lassen. Egal was auch vor sich geht und egal welche einschneidenden Erlebnisse uns noch bevorstehen, unser Geist soll ungebrochen bleiben. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




  • Patricia sagt:

    Wie immer WAHRE WORTE

  • Vielen Dank,dass du auch an die Betroffenen denkst,die es aktuell leider nicht so gut haben…

  • Ana sagt:

    Ganz herzlichen Dank für diesen ansprechenden Text, Yannick 🙂
    Hab ich das richtig verstanden, dass der Schöpfer erlaubt, dass die Wettermanipulation stattfindet, damit Mutter Erden sich reinigen kann?

    Liebe Grüße 🙂

  • Catherina sagt:

    Amen Amen Amen

  • about

    Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!

    >