≡ Menu

Wie schon des Öfteren erwähnt bewegen wir uns innerhalb des “Quantensprungs ins Erwachen” (aktuelle Zeit) auf einen Urzustand hin, indem wir nicht nur vollkommen zu uns selbst gefunden haben, sprich zu der Erkenntnis gekommen sind, das aus uns selbst alles heraus entsteht (entstanden ist) und ebenfalls alles von uns selbst mithilfe unserer Vorstellungskraft erschaffen wird (wir selbst sind daher das Machtvollste, die Quelle selbst), sondern wir ebenfalls unsere wahre Natur, basierend auf Leichtigkeit, Fülle und einer hohen Grundfrequenz, manifest werden lassen.

Programme durch die wir uns selbst dominieren lassen

Programme durch die wir uns selbst dominieren lassenDabei steht insbesondere unsere eigene Reinheit im Vordergrund (Geist/Seele/Körper – wir sind alles). In diesem Zusammenhang geht Fülle (bezogen auf sämtliche Lebensbereiche) auch Hand in Hand mit einem hochfrequenten/reinen geistigen Zustand einher. Sämtliche Abhängigkeiten und Süchte, man könnte auch von sämtlichen nachhaltigen Programmen und Strukturen sprechen, gehen nämlich immer mit einem Mangelzustand einher. Letztendlich sind es ja Programme die unseren eigenen Geist, sprich uns selbst, dominieren. Wir können uns nicht auf das Wesentliche fokussieren, wir können nicht einen Zustand erfahren in dem wir vollkommen gegenwärtig sind, folglich ein Zustand basierend auf vollkommener Ruhe und Fülle, denn wir richten unseren Fokus automatisch (da entsprechende Programme in unserem Unterbewusstsein verwurzelt sind, – wir selbst haben diese Programme manifest werden lassen) in entsprechenden Lebenssituationen auf die belastenden Programme (Vorstellungen an ein nachhaltiges Lebensmuster, dem wir nachgehen müssen). In der Folge gehen sämtliche Abhängigkeiten (und das kann man selbstverständlich auch auf Abhängigkeiten von bestimmten Lebenssituationen/Vorstellungen beziehen) mit Mangel/Schwäche einher. Durch ein jedes nachhaltiges Programm erzeugen wir eine Realität, die wiederum von einer mangelnden Lebensenergie begleitet wird. Letztendlich habe ich hierfür auch schon des Öfteren ein klassisches Beispiel genannt, nämlich Kaffeesucht (nehme das Beispiel da es sehr viele Menschen betrifft, mich eingeschlossen). Diesbezüglich trinken sehr viele Menschen tagtäglich Kaffee, teilweise sogar mehrere Tassen. Dabei ist dies nicht nur eine Gewohnheit, sondern ebenfalls eine Abhängigkeit. Wir sind abhängig von dem Kaffee, müssen Kaffee jeden Tag oder Morgen trinken und können nur schwer einen klaren Gedanken fassen, wenn wir den Kaffee nicht hätten (es würde uns etwas fehlen). Wir müssen ihn täglich trinken, andernfalls würden wir automatisch eine innere Unruhe in uns verspüren. Das Programm muss abgespielt werden, sprich es ist ein Programm/eine Abhängigkeit/eine Vorstellung, durch die wir uns selbst geistig dominieren lassen. Wir sind nicht Herr unserer Selbst und lassen uns folglich von einem Programm kontrollieren (weniger Macht) und diese Dominanz (“Unfreiheit”) geht infolgedessen mit einem Energiemangel einher, selbst wenn dieser nur minimal erscheinen mag (man mag sich einreden das der Kaffee einem selbst gut tue, – kann man machen, – jedoch ist dieses Gefühl nicht im Ansatz mit einer Selbstüberwindung zu vergleichen – man selbst hat diesen Aspekt gemeistert, ist stolz auf sich, hat sein Komfort-Programm gesprengt – das verleiht wahre Kraft und fließt direkt in die eigene Ausstrahlung hinein). Im Organismus sorgt der Kaffee wiederum (aufgrund des Koffein – Gift – Genussmittel – Flüssigkeit die in keinster Weise zellgängig ist – Hohe Sättigung – stark dehydrierend) für ein saures Zellmilieu, eine niedrigere Sauerstoffsättigung und eine zusätzlich Belastung des Magen-Darm-Traktes. Auch hier wäre die Folge ein Energiemangel, mal abseits dessen, dass für die Verarbeitung des Giftes mehr Nährstoffe/Energie aufgebracht werden muss. Es ist daher eine schwere Energie die wir unserem Körper zuführen (denn leichte Energien lösen keine Belastungen aus – keinen Mangelzustand, ob im Körper oder im Geist). Letztendlich sorgt der tägliche Konsum daher für eine Mangelsituation. Mangel im Geist und Mangel im Organismus.

Eine geistige Belastung/Dominanz/Abhängigkeit, egal wie klein sie uns erscheinen mag, sorgt auf Dauer immer dafür, dass unser gesamtes Geist/Körper/Seele System unreiner wird. Wir setzen uns dann selbst einer Belastung aus und erzeugen ein Lebensgefühl, das statt an Leichtigkeit, an Schwere gewinnt und das fließt wiederum in unsere gesamte Ausstrahlung hinein und beeinflusst selbst unser Aussehen, unser Wirken..!! 

In der Folge ziehen wir auch Mangel in unser Leben. Natürlich, ich möchte niemanden den Kaffeekonsum absprechen (je stärker die Sucht, desto stärker der Mangel – kenne ich ja wie gesagt nur all zu gut von mir selbst, insbesondere auf Kaffee bezogen,  – wobei wie gesagt eine Tasse rein aus Genuss nicht mit einer Sucht zu vergleichen ist – etwas ab und an zu genießen ist etwas anderes als einem starken Zwang zu unterliegen), genau so gibt es auch einen Unterschied zwischen Sucht und Genuss (ab und an eine Tasse). Letztendlich möchte ich Kaffee auch garnicht schlecht reden oder euch davon abbringen Kaffee zu trinken, darum geht es mir nicht, ich möchte nur darauf aufmerksam machen, dass eine jede Sucht/Abhängigkeit, ob im Geiste oder Organismus, eine Mangelsituation erzeugt.

Wir durchleben die intensivsten Reinigungsprozesse

Wir durchleben die intensivsten ReinigungsprozesseJe mehr Abhängigkeiten wir daher unterliegen, desto belastender ist der Einfluss auf unser gesamtes Geist/Körper/Seele System und vor allem desto schwerer fühlen wir uns (und sehen wir aus – weshalb im Übrigen auch Übergewicht ein Zeichen von Schwere ist – schwere Energien. Wenn wir infolge dessen abnehmen und an Gewicht verlieren, dann lösen sich automatisch schwere Energien, – wir werden im übertragenen Sinne leichter). Wir strahlen diese Schwere bzw. diesen Mangel aus und ziehen folglich weitere Schwere/weiteren Mangel in unser Leben (wir ziehen das an was wir selbst doch sind). Und diesbezüglich gibt es Schöpfer, die sehr vielen Abhängigkeiten/Blockaden und Mangelumständen unterliegen, sei es beispielsweise ein Mangel an Bewegung (Die Abhängigkeit von Bequemlichkeit), eine mangelnde natürliche Ernährung (Unnatürlichkeit), ein Mangel an natürlichen Eindrücken oder Eindrücken im Allgemeinen (immer nur in den eigenen vier Wänden sein), ein Mangel an Ordnung (inneres Chaos auf die äußere Welt übertagen) und daraus resultierend ein Mangel an Lebensfreude. Doch derzeit verändert sich der gesamte planetare Umstand und wir selbst erfahren Reinigungsprozesse der intensivsten Art. Dabei werden unsere Systeme komplett mit hochfrequenten Energien durchgespült und es werden nicht nur sämtliche Altlasten und Konflikte unsererseits in unser Tagesbewusstsein transportiert (alles möchte bereinigt werden), sondern ebenfalls werden wir mit den Auswirkungen eigener Mangelumstände (Abhängigkeiten) stärker denn je konfrontiert. Immerhin, es findet ein Übergang in einen hochfrequenten kollektiven Bewusstseinszustand statt und dabei legen wir automatisch sämtliche Belastungen unsererseits ab.

Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele mit sich selbst. – Seneca..!!

Wir treten folglich aus dem Mangel heraus und lassen Fülle manifest werden. Einerseits erkennen wir, wer wir doch wirklich sind (hochfrequente Information = Fülle), andererseits bereinigen wir sämtliche unserer Konflikte, die wiederum einen Mangel erzeugen (der damit einhergehende Mangel bezieht sich auf sämtlichen Mangel, ob Finanzen oder Gesundheit). Genau so verändert sich unsere geistige Ausrichtung und wir legen immer mehr unserer eigenen Blockaden und destruktiven Glaubenssätze ab, so wie im vergangenen Geld-Video angesprochen.

Die Macht des Reinen

Dabei spitzt sich derzeit, wie schon des Öfteren in unzähligen Artikeln erwähnt, alles zu und wir werden immer mehr dazu aufgefordert sämtliche unserer Mangelsituationen  bzw. Mangelvorstellungen zu bereinigen (das gilt selbstverständlich auch für kleine Vorstellungen von sich selbst, – man selbst ist nichts, man selbst kann nichts bewirken, man selbst ist “nur” ein Mitschöpfer, – die größten Vorstellungen manifest werden lassen – Fülle – alle selbstauferlegten Grenzen sprengen). Letztendlich treten wir daher verstärkt in unsere eigene Schöpferkraft hinein und können viel größere Vorstellungen im eigenen Geiste manifest werden lassen. Statt klein zu denken und sich ebenfalls selbst klein zu machen werden wir groß, stark, mächtig und legitimieren die größten Vorstellungen in unserem Geiste (beispielsweise das goldene Zeitalter selbst einzuleiten, der Welt den Frieden zu bringen,  befreiende/revolutionierende Technologien zu entwickeln, selbst unsterblich zu werden, Raum und Zeit vollkommen zu überwinden, vollkommen mächtig und wunderschön zu sein, – das zu spüren, das wir selbst, als Quelle, das Schönste und Mächtigste sind was es doch gibt, “magische Fähigkeiten manifestieren”, finanziell vollkommen frei werden, die besten Lebensumstände, die unseren größten Träumen entsprechen, zu erschaffen usw. statt kleine Vorstellungen im Geiste zu legitimieren – wir sind schwach, wir sind unbedeutend, wir verdienen nicht viel, wir können nicht das Mächtigste sein, wir können nicht das goldene Zeitalter einleiten usw. wir sind nur Mitschöpfer). Diesbezüglich zieht das auch die Manifestation eines großartigen Lebens mit sich (die Materie folgt den Vorstellungen, die wiederum überwiegend im Geiste präsent sind). Was das betrifft entsteht ja alles aus unserer eigenen Vorstellungskraft heraus, genau so wie wir unser Leben nach den Vorstellungen richten, die überwiegend in unserem Geiste präsent sind. Je reiner wir daher werden, sprich je stärker unser Geist/Körper/Seele System wird, je mehr wir uns von schweren Energien befreien, je mehr wir sämtliche unserer eigenen Blockaden ablegen und vor allem je stärker wir uns nicht nur aus nachhaltigen/kleinen Vorstellungen befreien, sondern ebenfalls auch aus Programmen, die auf einer Abhängigkeit (Mangel) basieren, desto mehr Lebensumstände ziehen wir an, die wiederum auf Fülle basieren. Wie gesagt, unsere innere Welt manifestiert sich immer in der äußeren Welt. Umstände die auf Mangel basieren sorgen daher dafür, dass wir eine äußere Welt erschaffen, die auf diesem Mangel basieren. Ein entsprechender Lebenspartner (den wir dann anziehen würden – uns erschaffen würden), würde dann auf unserer Mangelfrequenz basieren. Dasselbe gilt für sämtliche Lebensumstände, denn unser innerer Raum manifestiert sich immer im Außen, in sämtlichen Menschen, Situationen und Lebensumständen. Unsere eigene Reinheit (Reinheit = Leichtigkeit = Hohe Frequenz = Fülle = Wahre Macht) ist daher ungemein wichtig, denn ein reiner, leichter und auf Liebe basierender innerer Raum erschafft automatisch eine äußere Welt, die auf diesen Werten basiert.

Der Geist setzt die Grenzen. Solang man sich im Geiste vorstellen kann, das man etwas tun kann, kann man es auch, solange man zu 100 Prozent daran glaubt. – Arnold Schwarzenegger..!!

Und am Ende des Tages geht ein entsprechender Reinheitsgrad (hohe ethische Entwicklungsstufe) auch mit der Manifestation von Magie bzw. magischen Fähigkeiten einher. Diesbezüglich  schlummern nämlich in unserem Innersten, abseits unserer ungeheuren geistigen Anziehungskräfte, Fähigkeiten, die für einen Außenstehenden als Wunder gelten würden. Letztendlich sind wir nämlich zu allem fähig, ob zur Dematerialisation (Objekte oder uns selbst auflösen), Materialisation (Objekte direkt erschaffen), – Teleportation (Fernübertragung des eigenen Geist/Körper/Seele Systems an einen anderen Ort), Telekinese/Psychokinese (Objekte bewegen), Levitation (selbst so leicht wie eine Feder werden, – schweben) oder gar zur Unsterblichkeit (Beendigung des Reinkarnationszyklus – sich selbst vollkommen befreien). Doch diese Fähigkeiten, die nicht nur einem Gottmenschen gerecht werden, sondern ebenfalls einem jeden Menschen der diese Stufe erreicht, zustehen, gehen einfach mit einer extrem hohen Frequenz einher (mein Glaubenssatz….meine Begrenzung?!). Je leichter wir daher werden und vor allem je reiner unser gesamtes System wird, desto mehr steuern wir auf einen Zustand basierend auf maximaler Fülle hin und ein Aspekt dieser maximalen Fülle ist die Erfahrung sämtlicher und vor allem grenzenloser Fähigkeiten, die Manifestation einer jeden Vorstellung. Wir haben uns von allen Anhaftungen, Grenzen, Blockaden und Abhängigkeiten befreit. Wir sind vollkommen rein geworden und verkörpern nicht nur pures Licht und pure Liebe, sondern strahlen dieses Licht und diese Liebe in die gesamte Existenz hinaus aus. Wir haben uns von allen irdischen Anhaftungen (Programme, die unseren Geist an die Materie binden – Abhängigkeiten und co.) befreit und leben ein Leben in maximaler Freiheit, Weisheit, Liebe und Fülle, ganz im Zeichen von 5D, denn 5D, sprich die fünfte Dimension, meint einen entsprechend hohen geistigen Zustand, alles andere ist Begrenzung, Abhängigkeit, Blockade, 3D. Und auf diese Umstände bewegen wir uns nun hin, völlig automatisch. Ohne Zwang und ohne Begrenzung erschaffen wir nach und nach die höchste Version unseres Selbst. Wir erschaffen uns unser eigenes inneres Paradies und übertragen dieses Paradies in die äußere Welt. Wir werden die Herren über unsere komplette Existenz und beginnen damit, aufgrund der damit einhergehenden Vorstellungen, den Planeten selbst nach eigenem Ermessen (Frieden/Liebe/Freiheit/Fülle) umzugestalten. Aus diesem Grund können auch nur wir Selbst das goldene Zeitalter einleiten (statt darauf zu warten), derart mächtig sind wir bzw. können wir sein (wenn wir es möchten, dasselbe gilt im Übrigen für 5D und die damit einhergehenden Fähigkeiten, – wenn wir das wollen, wenn wir solche Vorstellungen zulassen können). Wir können zu Meister unserer eigenen Inkarnation werden und eine Anziehungskraft erschaffen, die alles, wirklich alles was wir möchten, manifestiert. Wie gesagt, wir sind zu Großem bestimmt und verfügen im Kern über ein unfassbar großes Potenzial. Wir können Großes erschaffen und sämtliche Wunder wirken.

Wenn wir wirklich lebendig sind, ist alles, was wir tun oder spüren, ein Wunder. Achtsamkeit zu üben bedeutet, zum Leben im gegenwärtigen Augenblick zurückzukehren. – Thich Nhat Hanh..!!

Wir können alles erfahren und alles manifest werden lassen, genau so wie wir eine Realität erschaffen können die auf maximaler Fülle basiert. Und natürlich, konträre Erfahrungen, beispielsweise der Hingebung eigener Abhängigkeiten und Süchte kann bis dahin noch von einer entsprechenden Wichtigkeit sein. Genau so wie ich mich selbst zwar derzeit aus sämtlichen Begrenzungen/Anhaftungen befreie und unerschrocken/voller Macht, Wille und Kraft meinen höchsten Vorstellungen folge, jedoch während der Loslösung sämtlicher Anhaftungen, die Reste meiner 3D Realität, beispielsweise in Form eines morgendlichen Kaffees, genieße. Dennoch weiß ich eines, Großes kommt und die beste Version meiner Selbst und vor allem die beste Version unserer Selbst (Ur-Version) ist dabei manifest zu werden. Die Zeit ist dafür mehr denn je prädestiniert. Erschafft daher großes Freunde und geht unbeirrt euren Weg. Lasst euch nicht begrenzen und werdet zu Meister eurer eigenen Inkarnationen! Ihr könnt alles erreichen und verdient alles! In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Ich freue mich über eine jede Unterstützung ❤ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.