≡ Menu

Die heutige Tagesenergie am 27. März 2019 wird von den Einflüssen des achten Portaltages und damit einhergehend von einer außerordentlich energetisch starken Grundqualität geprägt. Die Intensität ist daher weiterhin enorm weshalb wir, damit einhergehend unseren eigenen Geist verstärkt in hochfrequente Richtungen ausdehnen können, insbesondere was dabei die Bewusstwerdung unserer eigenen Vollkommenheit, die Bewusstwerdung unseres eigenen Schöpferraumes und die damit einhergehende Freisetzung unseres Manifestationspotenzials betrifft.

Der achte Portaltag

In diesem Zusammenhang habe auch ich in dem neusten Artikel meinerseits, der wiederum am gestrigen Abend veröffentlicht wurde (Was kannst du dir vorstellen?! Das unglaubliche Potenzial des eigenen Schöpfergeistes freisetzen), auf die Wichtigkeit unserer eigenen Vorstellungskraft aufmerksam gemacht und vor allem erklärt, wie häufig wir uns doch in unserer eigenen Vorstellungskraft begrenzen lassen, sprich wie oft wir uns gewisse Umstände/Zustände einfach nicht vorstellen können und in der Folge entsprechende Umstände auch nicht erfahren können. Letztlich spiegelt unsere Vorstellungskraft, zusammenhängend mit sämtlichen bereits geschaffenen Vorstellungen (Glaubenssätze, Überzeugungen, Weltbild, – innere Wahrheit) unseren eigenen Seinszustand bzw. unsere komplette Realität wieder und je weniger wir uns folglich vorstellen können, sprich je mehr wir innerlich verneinen, ablehnen und als nicht möglich/vorstellbar definieren, desto mehr begrenzen wir unsere Fähigkeiten (vorrangig auf Vorstellungen an Umstände, Zustände und Fähigkeiten bezogen, die wiederum auf Fülle/Heilung basieren, – statt wir in der heutigen Welt größtenteils Vorstellungen von Mangel, Leid und Krankheit aufrechtzuerhalten). Unsere Vorstellungskraft ist daher auch gewaltig, zumal das gesamte eigene Leben, sprich sämtliche Erfahrungen und Lebensumstände auf der eigenen Vorstellungskraft basieren (zuerst vorgestellt, anschließend realisiert, – erfahren/geschaffen). Und gerade innerhalb der derzeitigen Portaltagphase können wir dabei verstärkt eigene Muster und Blockaden erkennen und vor allem bereinigen, wodurch es uns auch wieder möglich wird, uns völlig neue Umstände und Zustände vorstellen zu können, vor allem Umstände basierend auf Fülle, – Zustände die mit unseren grundlegenden göttlichen Fähigkeiten einhergehen.

Der Geist setzt die Grenzen. Solang man sich im Geiste vorstellen kann, das man etwas tun kann, kann man es auch, solange man zu 100 Prozent daran glaubt. – Arnold Schwarzenegger..!!

Die letzten drei Portaltage (bis zum 29.) bescheren und uns daher weiterhin ein gewaltiges Potenzial und können ebenfalls unser geistiges Erwachen massiv ankurbeln. Wie gesagt, die aktuelle Phase ist dafür prädestiniert und unglaublich viel ist möglich. Es ist im Grunde genommen sogar ein Segen für den kollektiven Bewusstseinszustand und sämtliche Grenzen sind nicht nur überwindbar, sondern sogar sprengbar. Wir können extrem viel erreichen und erschaffen. Nun denn, abschließend möchte ich auch noch kurz auf den Mond eingehen, denn dieser wechselt um 15:13 Uhr in das Sternzeichen Steinbock. Der “Steinbockmond” steht dabei für eine gewisse Konzentration, Zielstrebigkeit, Bedächtigkeit und vor allem für ein ausgeprägteres Pflichtbewusstsein. Perfekt um nun am Ende der Portaltagphase verstärkt an der Umsetzung eigener Projekte oder gar an der eigenen Selbstverwirklichung zu wirken. Konträre Erfahrungen sind zwar für unsere eigene Entwicklung immer sehr dienlich, jedoch bietet sich die Stimmung einfach perfekt an um eigene Grenzen zu überwinden (verlassen der eigenen Komfortzone). In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Ich bin dankbar für eine jede Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + zwanzig =