≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Aus unserem Geist entsteht unsere eigene Realität heraus. Dabei sorgt ein positiver/hoch-schwingender/klarer Bewusstseinszustand dafür, dass wir aktiver sind und im gesamten viel leichter unsere eigenen geistigen Fähigkeiten entfalten können. Ein negativer/niedrig-schwingender/trüber Bewusstseinszustand schmälert wiederum die Nutzung unserer eigenen Lebensenergie, wir fühlen uns im gesamten schlechter, schwächer und erschweren die Entfaltung unserer eigenen geistigen Fähigkeiten. In diesem Zusammenhang gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten um die Schwingungsfrequenz unseres eigenen Bewusstseinszustandes wieder anheben zu können. Schon kleine Änderungen im alltäglichen Leben können diesbezüglich dafür sorgen, dass wir uns lebendiger fühlen und einen rasanten Anstieg unserer eigenen feinfühligen Fähigkeiten erfahren. Eine dieser Möglichkeiten ist zum Beispiel die Änderung des eigenen Schlafrhythmus.

Die Auswirkungen eines gestörten Schlafrhythmus

Im Grunde genommen sieht es so aus das Schlaf essenziell für unsere eigene seelische und geistige Gesundheit ist. Im Schlaf erhohlen wir uns, tanken Lebensenergie, bereiten uns auf den kommenden Tag vor und verarbeiten vor allem Ereignisse aus dem vorherigen Tag + im gesamten prägende Lebensereignisse mit denen wir eventuell noch nicht abschließen konnten. Wer zu wenig Schlaf hat leidet von daher stark und fügt sich selbst einen nicht unerheblichen Schaden zu. Man ist gereizter, fühlt sich kränklicher (geschwächtes Immunsystem), lethargischer, unproduktiver und eventuell verspürt man sogar leichte Depressionen. Abseits dessen schmälert ein gestörter Schlafrhythmus die Entfaltung unserer eigenen geistigen Fähigkeiten. Man kann sich nicht mehr so gut auf die Realisierung einzelner Gedanken konzentrieren und muss auf Dauer mit einer vorübergehenden Minimierung der eigenen schöpferischen Kraft rechnen (Ein jeder Mensch erzeugt seine eigene Realität). Wer zu wenig schläft übt darüber hinaus sogar noch einen schlechten Einfluss auf das eigene gedankliche Spektrum aus. Es fällt einem deutlich schwerer positive Gedanken im eigenen Geiste zu legitimieren und das eigene Geist/Körper/Seele System gerät zunehmend aus dem Gleichgewicht.

Ein gesunder Schlafrhythmus ist essenziell für die Entfaltung eigener geistiger Fähigkeiten. Wir fühlen uns ausgeglichener und können uns viel besser auf die Realisierung eines positiven Gedankenspektrums konzentrieren..!!

Ein gesunder Schlafrhythmus kann wiederum wahre Wunder bewirken. Man fühlt sich deutlich ausgeglichener und kann viel besser mit alltäglichen Problemen umgehen. Genau so führt ein gesunder Schlafrhythmus dazu, dass wir uns energetischer fühlen und auf andere Menschen deutlich entspannter wirken. Wenn ich mich persönlich zum Beispiel in einem gesunden Schlafrhythmus befinde, dann fühle ich mich in der Regel fantastisch.

Persönliche Erfahrungen

Gestörter SchlafIch kann viel mehr bewerkstelligen, bin deutlich aktiver, glücklicher und merke einfach wie ich meinen eigenen Bewusstseinszustand deutlich leichter aufs Positive ausrichten kann. Im Umkehrschluss übt ein gestörter Schlafrhythmus einen sehr negativen Einfluss auf meine eigene Psyche aus. In diesem Zusammenhang durchlebe ich immer wieder Phasen in deinen mein Schlafrhythmus aus dem Gleichgewicht geraten ist. In solchen Momenten spüre ich dann sofort eine Minderung meiner eigenen Lebensenergie und fühle mich „geistig beeinträchtigt“ (Trübung meines Bewusstseinszustandes). Dementsprechend wirkt sich dies dann auch immer auf mein eigenes äußeres Erscheinungsbild aus. Ich wirke ungepflegter, unausgeglichener, gereizter, mein Hautbild verschlechtert sich, ich bekomme Augenringe und wirke im Gesamten nicht mehr so gesund. Je länger die Phase des gestörten Schlafrhythmus dann bei mir anhält, desto unwohler fühle ich mich von Tag zu Tag. Natürlich muss ich an dieser Stelle erwähnen das ein jeder Mensch anders auf Schlafentzug reagiert. Während der eine damit anfänglich sehr gut umgehen kann und sich dennoch einigermaßen ausgeruht fühlt, kann ein anderer schon nach kurzer Zeit massivst darunter leiden, so wie es bei mir zum Beispiel der Fall ist.

Gerade im derzeitigen Prozess des geistigen Erwachen ist ein gesunder Schlafrhythmus sehr wichtig. So wird es uns nämlich ermöglicht, die ganzen einströmenden Energien, leichter zu verarbeiten/transformieren..!!

Für mich persönlich ist es daher am besten wenn ich es schaffe vor 00:30 einzuschlafen. Eigene Erfahrungen haben mir gezeigt das eine spätere Zeit meinen Schlafrhythmus sofort aus dem Gleichgewicht bringt. Meine innere Uhr geht nach dieser Uhrzeit sofort „kaputt“ und ich fühle mich einfach nicht mehr wohl. Am besten ist es sogar für mich wenn ich es schaffe so um die 23:00 einzuschlafen.

Häufig fällt es uns schwer aus unseren selbstauferlegten Teufelskreisläufen auszubrechen. Wir verharren gerne in unserer Komfortzone und können uns in der Regel nur schwer an neues gewöhnen. Selbiges gilt auch für die Normalisierung unseres Schlafrhythmus..!!

Wenn ich parallel dazu noch zwischen 7 und 8 aufstehe dann wirkt sich das perfekt auf meinen eigenen geistigen Zustand aus (Auch wenn ich dies nicht immer schaffe. Ich liebe die Nacht und lasse mich gerne dazu verleiten, lange wach zu bleiben). Natürlich kann man auch diese Zeiten nicht pauschalisieren. Ein jeder Mensch ist Schöpfer seines eigenen Lebens, besitzt einen eigenen Geist und muss für sich selbst herausfinden, welche Zeiten sich für ihn am besten anfühlen. Eines steht jedoch fest, wer einen gesunden und natürlichen Schlafrhythmus hat, der wird auf Dauer einen deutlich ausgeglicheneren geistigen Zustand erlangen und das wirkt sich sich wiederum sehr beflügelnd auf unsere eigene Schwingungsfrequenz aus. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.