≡ Menu
das-leiden-im-eigenen-leben

Emotionale Probleme, Leid und Herzschmerzen sind in der heutigen Zeit scheinbar permanente Begleiter vieler Menschen. Dabei kommt es häufig vor, dass man das Gefühl hat, dass einige Menschen einen selbst immer wieder verletzen und aufgrund dessen für das eigene Leid im Leben verantwortlich sind. Man macht sich keine Gedanken darüber, wie man diesen Umstand beenden könnte, dass man gegebenenfalls selbst für das erfahrene Leid zuständig ist und gibt aufgrund dessen anderen Menschen die Schuld für die eigenen Probleme. Dies scheint doch letztendlich die einfachste Möglichkeit zu sein, um das eigene Leiden rechtfertigen zu können. Doch sind wirklich andere Menschen für das eigene Leid verantwortlich? Ist es wirklich so, dass man selbst Opfer der eigenen Umstände ist und die Herzschmerzen nur beendet werden können, indem die entsprechende Personen ihr Verhalten abändern?

Ein jeder Mensch gestaltet mithilfe seiner Gedanken das eigene Leben!!

gedanken-bestimmen-unser-lebenIm Grunde genommen sieht es so aus, dass ein jeder Mensch selbst für das verantwortlich ist, was er im eigenen Leben erfährt. Ein jeder Mensch ist Schöpfer seiner eigenen Realität, seiner eigenen Umstände. Dabei ist man in der Lage mithilfe eigener Gedanken das Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Die eigenen Gedanken stellen dabei unsere eigene schöpferische Grundlage dar. Aus ihnen entspringt so gesehen unser eigenes Leben. Dabei sei an dieser Stelle gesagt, dass all das was du in deinem Leben bisher erfahren hast, letztlich nur ein Produkt deiner gedanklichen Vorstellungskraft war. All das was du je getan hast, konnte nur aufgrund deiner Gedanken an die entsprechenden Erlebnisse/Handlungen realisiert werden. Aus diesem Grund sind wir Menschen auch sehr machtvolle Wesen/Schöpfer. Wir besitzen das einzigartige Potenzial, unsere eigenen Gedanken, Emotionen und vor allem Erfahrungen selbst in die Hand zu nehmen. Wir müssen keine Opfer unserer eigenen Umstände sein, sondern können das Schicksal selbst in die Hand nehmen und uns dabei selber aussuchen, welchen Gemütszustand bzw. welche Gedanken wir im eigenen Geiste legitimieren. Natürlich kommt es hierbei des öfteren vor, dass wir uns in diesem Zusammenhang von anderen Menschen beeinflussen lassen, genau so lassen wir unsere eigenen Gedankenwelten häufig von den unterschiedlichsten Instanzen dominieren. Die Medien schüren was das angeht sehr viel Ängste, genau so wird auch gerne Hass unter den Menschen verbreitet. Die aktuelle Flüchtlingskrise ist dabei das perfekte Beispiels. Einige Menschen lassen sich was das angeht von den Medien aufstacheln, steigern sich in jede verbreitete Meldung über scheinbare Ungerechtigkeiten diesbezüglich rein und legitimieren aufgrund dessen Hass auf andere Menschen, im eigenen Geiste. Das ist auch ein Grund, warum die medialen Instanzen immer wieder Gedanken an scheinbar schlimme Krankheiten in unsere Köpfe transportieren.

Man zieht das in das eigene Leben womit man gedanklich in Resonanz steht..!!

Uns wird immer wieder ein negatives Bild vor Augen geführt, eine Welt, in der es scheinbar verschiedene „unheilbare Krankheiten“ gibt, an denen erstens ein jeder Mensch erkranken könnte und zweitens man diesem Zusammenhang dem schutzlos ausgeliefert wäre (Krebs ist hier ein tragendes Stichwort). Viele Menschen nehmen sich das zu Herzen, lassen sich immer wieder von solchen Schreckensnachrichten täuschen und stehen aufgrund dessen häufig mit negativen Gedanken in Resonanz. Aufgrund des Gesetztes Resonanz, ziehen wir dann im Anschluss diese Krankheiten vermehrt in das eigene Leben (Gesetz der Resonanz, Energie zieht immer Energie der gleichen Intensität an).

Ein jeder Mensch ist selbst für das eigene Leiden verantwortlich!!

innere-balanceDennoch sieht es so aus, dass man häufig anderen Menschen die Schuld für das eigene Leiden gibt. Man lässt sich immer wieder von anderen Menschen verletzen, unternimmt nichts dagegen und stellt sich anschließend selbst als Opfer dar. Man zieht nicht die Möglichkeit in Betracht, dass man selbst für dieses Leiden verantwortlich ist und legitimiert so einen Leidenskreislauf im eigenen Geiste. Ein Kreislauf, der scheinbar nur sehr schwer zu durchbrechen ist. Trotzdem sieht die Realität so aus, dass ausschließlich man selbst für eigene Herzschmerzen verantwortlich ist und kein anderer. Stelle dir zum Beispiel vor, dass du einen Freund/Bekannten hast, der dich eines Tages sehr schlecht behandelt, jemand der beispielsweise immer wieder dein Vertrauen missbraucht und dich gegebenenfalls sogar ausnutzt. Wenn eine solche Situation auftritt, dann ist nicht die entsprechende Person für das eigene anschließende Leiden verantwortlich, sondern nur man selbst. Wenn man sich in solchen Momenten seiner selbst bewusst wäre, wenn man geistig, seelisch und körperlich im Einklang wäre, innerlich gefestigt wäre und die eigenen Emotionen unter Kontrolle hätte, dann würde eine solche Situation keine gedankliche/seelische Belastung darstellen. Ganz im Gegenteil, man könnte bestens mit der Situation umgehen und würde eher das Leiden der anderen Person erkennen. Man wäre dann selbst emotional gefestigt und würde sich schon nach kurzer Zeit wieder anderen Dingen widmen, anstatt in Trauer und Schmerzen zu versinken. Natürlich ist es einfach anderen Menschen die Schuld für eigene Probleme zu geben. Doch letztlich resultiert ein solches Denken nur aus einer inneren Unzufriedenheit/Unausgeglichenheit.

Man selbst ist für das eigene Schicksal verantwortlich..!!

Man selbst fühlt sich schwach, besitzt nur ein geringes Selbstbewusstsein und kann so mit der entsprechenden Situation nur schwer umgehen. Wenn man diese Spiel nicht durchschaut und sich dieser Problematik nicht bewusst wird, dann wird es immer wieder dazu kommen, dass man selbst Gedanken des Leidens in der eigenen Realität manifestiert. Doch wir Menschen sind sehr machtvoll und sind in der Lage diesen Kreislauf zu jeder Zeit zu beenden. Sobald innere Heilung geschieht, sobald wir selber geistig und seelisch gefestigt sind, können wir unser eigenes Schicksal selbst in die Hand nehmen und dafür sorgen das nichts und niemand unsere innere Balance aus dem Gleichgewicht bringt.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.