≡ Menu

Nur noch wenige Tage und dann endet das intensive, stürmische aber auch teilweise erkenntnisreiche und beflügelnde Jahr 2017. Dabei machen wir uns gerade zum Ende des Jahres hin Gedanken über gute Vorsätze für das kommende Jahr und möchten in der Regel Altlasten, innere Konflikte und andere festgefahrene Lebensmuster im neuen Jahr ablegen/bereinigen. Diese Neujahrsvorsätze werden aber in der Regel nur selten umgesetzt. Meist beginnt es schon damit, das wir in der ersten Nacht des neuen Jahres vollkommen über die Stränge schlagen und uns in den darauffolgenden Tagen wie gerädert fühlen.

Geist/Körper/Seele System reinigen

Geist/Körper/Seele SystemDie guten Vorsätze gehen dann mit der Zeit unter und man gliedert sich erneut in den gewohnten Alltag ein, in dem sich dann so gut wie nichts ändert. Aus diesem Grund eignen sich die letzten Tage des Jahres für eine Reinigung des eigenen Geist/Körper/Seele Systems um voller Elan ins neue Jahr starten zu können. Insbesondere die 12 Rauhnächte (Vom 25. Dezember – 06. Januar) stellen dabei einen Zeitabschnitt dar, in dem nicht nur das eigene Seelenleben im Vordergrund steht, sondern man auch noch den eigenen Geist verstärkt ins Gleichgewicht bringen kann. In diesem Zusammenhang verfügen diese Tage sogar über ein unglaubliches Manifestationspotenzial und man kann wunderbar Grundsteine legen, durch die wir eine Neuausrichtung unseres eigenen Bewusstseinszustandes initiieren können. Der Schleier ist deutlich dünner, der Zugang zu unserer inneren Welt größer und wir können perfekt eine Bilanz der vergangenen Jahre oder gar des vergangenen Jahres ziehen und uns vor Augen halten, in wie weit wir uns weiterentwickelt haben und vor allem wo wir noch eigenen Störfeldern unterliegen. Diese Rückschau auf vergangene Tage sollte uns dabei nicht traurig stimmen, vor allem auch dann nicht wenn man das Gefühl haben könnte, das in dem entsprechenden Jahr viel schief ging und man selbst in vermeintlich ewigen Teufelskreisen verharrte.

Die Rauhnächte zwischen Weihnachten und Neujahr eignen sich nicht nur für eine Rückschau auf vergangene Tage, sondern sie können uns auch noch auf unmissverständliche Art und Weise unsere eigenen Störfelder vor Augen führen und uns in dem Vorhaben unterstützen, wichtige Veränderungen bezüglich unserer Reinigungsprozesses in die Wege zu leiten..!!

Gerade jetzt bietet sich nämlich entgegen sämtlicher gesellschaftlicher Konventionen ein Zeitraum an, in dem man optimal einen Reinigungsprozess in die Wege leiten kann.

Nutze das derzeitige Manifestationspotenzial

Nutze das derzeitige ManifestationspotenzialDa seit dem 17. Dezember das emotional prägende, – vorherrschende Element Wasser mit dem manifestationsträchtigen Erdelement wechselte, steht nun unsere Selbstverwirklichung und die Manifestation eigener Herzenswünsche im Vordergrund. In der jetzigen Zeit, sprich in den 12 Rauhnächten sollten wir uns also nicht nur unseren Träumen und Herzenswünschen hingeben, sondern auch ins aktive Handeln kommen und wieder Grundsteine für ein Leben schaffen, das unseren Vorstellungen entspricht. Die Schaffung eines Bewusstseinszustandes, in dem unsere Handlungen in Einklang mit unseren Absichten und tiefsten Überzeugungen sind. Statt Vorsätze erst im Verlaufe des neuen Jahres anzugehen, ist es überaus wirkungsvoll entsprechende Vorhaben schon im Vorfeld, sprich in den Rauhnächten der ersten Jahreshälfte anzugehen. Natürlich kann dies häufig mit einer großen Herausforderung einhergehen, denn insbesondere in der Silvesternacht neigen wir dazu uns unseren Gelüsten hinzugeben und genießen in der Gesellschaft unserer Freunde (und Familien) leckere/deftige Speisen und alkoholische Getränke. Dennoch wäre das eine Prüfung, die uns nach der Meisterung ein unbeschreibliches Gefühl der Selbstbeherrschung und Willenskraft verleihen würde. Nun denn, welche Vorhaben wir in die Tat umsetzen und in wie fern wir die kommenden Nächte nutzen + gestalten hängt natürlich ganz alleine von unseren Vorstellungen, Ambitionen, Gefühlslagen und Wünschen ab.

Aufgrund der aktuellen Rauhnächte steht nicht nur unser Seelenleben im Vordergrund, sondern uns erreicht auch noch ein unglaubliches Manifestationspotenzial, wodurch Veränderungen unseren Lebensweg, insbesondere zu Beginn des neuen Jahres, in eine völlig neue Bahn lenken können..!!

Trotzdem sollten wir uns vor Augen führen das die letzten Tage des Jahres ein unglaubliches Manifestationspotenzial mit sich bringen und wir wichtige Veränderungen in die Wege leiten könnten, – sprich Veränderungen, die schon zu Beginn des kommenden Jahres unseren Lebensweg in eine völlig neue Richtung lenken. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.