≡ Menu
Tagesenergie




Mit der heutigen Tagesenergie am 01. Mai 2022 wird hauptsächlich der dritte und somit letzte Frühlingsmonat Mai eingeleitet. Damit erreicht uns nun der Monat der Fruchtbarkeit, der Liebe, des Erblühens und vor allem der Monat der Vermählung. Die Natur beginnt damit in vollen Zügen aufzublühen, Blumen bzw. Blüten zeigen sich in ihrer vollen Pracht und teilweise beginnen sich sogar Beeren langsam aber sicher auszubilden. Der Name Mai ist dabei auch auf die Göttin Maia zurückzuführen, die eng mit der Fruchtbarkeitsgöttin „Bona Dea“ verbunden ist bzw. entspricht. Nun und eingeleitet wird der Hochfrühlingsmonat dabei passenderweise immer mit dem Beltane Fest.

Das Fest der großen Vermählung

Das Fest der großen VermählungSo wie bereits im gestrigen Tagesenergie Artikel angesprochen, wurde und wird Beltane im Kern vom letzten Apriltag bis zum ersten Mai gefeiert (die Tage davor und danach wurden ebenfalls dem zugesprochen und rituell genutzt). Dabei wurden in dieser Nacht große Reinigungsfeuer entfacht, durch die man dunkle Energien, Geister und generell belastende Schwingungen vertreiben oder besser gesagt reinigen wollte. Genau so galten insbesondere diese zwei Tage auch als Fest der großen Vermählung bzw. als Fest der heiligen Hochzeit, bei dem die Vereinigung männlicher und weiblicher Energien im Vordergrund stand. Man ehrte die heilige Verschmelzung und vor allem die damit einhergehende Fruchtbarkeit. Aus diesem Grund steht der heutige Tag auch vollkommen für die Verschmelzung unserer inneren weiblichen und männlichen Anteile. In diesem Zusammenhang trägt ein jeder auch beide Anteile in sich. In der Regel ist dabei meistens eine Energiequalität im Überschuss vorhanden, während die andere deutlich weniger ausgelebt wird, was im Kern zu einem mangelnden inneren Gleichgewicht führt bzw. sogar für ein mangelndes inneres Gleichgewicht steht. Passend dazu zitiere ich an dieser Stelle auch Laotse:

„Alle Dinge haben im Rücken das Weibliche und vor sich das Männliche. Wenn Männliches und Weibliches sich verbinden, erlangen alle Dinge Einklang.“

Letztlich ist es so wie mit allem im Leben. Im Kern herrscht Ganzheit, Vollkommenheit und die Vereinigung sämtlicher dualitärer Strukturen vor. Doch, ob männlich und weiblich, Licht und Schatten oder gar innen und außen, wir neigen dazu immer einem der Pole zu folgen oder gar die Welt in Trennung zu sehen, während wir dabei außer Acht lassen, dass alles eins ist und vor allem das wir nicht nur mit allem verbunden sind, sondern das ebenfalls alles in uns existiert. Es sind immer die zwei Seiten einer Medaille. Und so unterschiedlich diese Seiten auch sein mögen, sie stellen beide die Ganzheit bzw. in diesem Beispiel die gesamte Medaille dar.

Die Mai Energien

Die Mai EnergienNun, letztlich wird der Mai daher immer mit einem äußerst bedeutungsvollen und vor allem energetisch wertvollen Fest eingeleitet. Es ist der Beginn eines ganz besonderen Monats, der uns in der Folge in die warmen bzw. Temperatur und Sonnenreicheren Monate hineinführt und dabei den Weg hin zur maximalen Fülle ebnet. In den kommenden Wochen steht daher vor allem auch unsere Selbstliebe und vor allem die Manifestation eines fülle trächtigeren inneren Zustandes im Vordergrund. In diesem Zusammenhang gibt es im Übrigen auch kaum einen Monat, in dem so viele Hochzeiten stattfinden, wie beispielsweise im Mai. Uns selbst zu lieben und vor allem zu heiraten, die beste Version von uns selbst aufleben zu lassen und uns dabei vollkommen zu fühlen, diese Aspekte werden nun verstärkt im Vordergrund stehen. Letztendlich sollten wir dieser Energiequalität daher auch unbedingt nachgehen. Was das betrifft gibt es kaum ein stärkeres Mittel zur Heilung der Welt, als das wir damit beginnen uns selbst zu heilen und vor allem lieben, denn unser innerer Zustand überträgt sich immer auf die äußere Welt und erreicht ebenfalls den kompletten kollektiven Geist (wir sind halt mit allem verbunden). Und da es aktuell sehr stürmisch in der Welt zugeht und sich insbesondere die globale Lage immer stärker zuspitzt bzw. wir sogar auf prekäre Umstände vorbereitet werden sollen (die künstlich erzeugte Inflation als Zeichen – Hyperinflation – Wirtschaftszusammenbruch), ist es wichtiger denn je, dass wir damit beginnen uns selbst und folglich die Welt zu heilen. Lasst uns daher das heutige Beltane Fest feiern und in maximale Leichtigkeit eintauchen. Alles möchte sich erneuern. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!