≡ Menu
halbmond

Die heutige Tagesenergie am 27. November 2021 wird, abseits der übergreifenden bzw. aktuell sehr zugespitzten Energiequalität (Umbruchsstimmung) von dem Mond geprägt, der wiederum um 03:13 Uhr in der Nacht in das Sternzeichen Jungfrau wechselte und nun um 13:26 Uhr seine Halbmond Form erreichte. Somit wird uns heute die ausgleichende Qualität eines Erdzeichens zuteil, ein Umstand der energetisch doch optimal mit den Einflüssen des Halbmondes einhergeht. So trägt der heutige Halbmond die Energie der Manifestation von Ausgleich, Einklang und einem generellen inneren Gleichgewicht in sich, zumindest spiegelt uns der halbsichtbare Mond diese Energiequalität perfekt wieder.

Die heutigen Halbmond Energien

Die heutigen Halbmond Energien | EinheitDas vom Mond dargestellte Yin-Yang Prinzip, sprich die lichtvolle (sichtbare) und dunkle (nicht sichtbare) Seite wirken getrennt voneinander, doch ergeben sie so wie alles in Existenz gemeinsam eins. Und dieses durch den Mond wunderschön anzusehende Prinzip stellt ein grundlegendes Gesetz dar, das, wenn wir uns dieser Essenz wieder bewusst werden, unsere gesamte Sicht auf die Existenz massiv erheben kann (das Gesetz der Einheit). Im Grunde genommen existiert keine Trennung. Natürlich können wir einen Zustand des Getrenntseins ausleben, vorrangig in dem wir selbst in einem begrenzten Bewusstseinszustand verwurzelt sind, in dem wir keinerlei Verbundenheit zur Einheit wahrnehmen. Doch im Kern gibt es keine Trennung. Ob Licht und Schatten, gut oder böse (was ja letztendlich generell nur Wertungen darstellen) oder und das ist der wichtigste Aspekt, ob die eigene innere Welt und die äußere Welt, sämtliche Ausdrucksformen ergeben zusammen immer eins, sprich die Ganzheit, die Vollkommenheit. Die äußere Welt ist nur ein Ausdruck unserer inneren Welt und umgekehrt. Alles was wir wahrnehmen können ist ein Aspekt unserer Ganzheit, eingebettet in unserer eigenen Wirklichkeit. Die äußere Welt nehmen wir folglich ja auch immer nur in uns selbst wahr, denn sie ist in unserem eigenen Sein eingebettet. Es ist die große Einswerdung mit der gesamten Existenz, wenn wir wieder erfühlen und erkennen, dass alles eins ist und das darüber hinaus in dieser Ganzheit bzw. in diesem Kern die Grundessenz der Einklang (der Ausgleich) ist. Es existiert daher nur Verbundenheit, denn wir selbst sind die gesamte Existenz.

Das Element der Erde

Das Element der ErdeUnd dank dem Jungfrau Sternzeichen, das wie kein anderes Sternzeichen für Ordnung, Struktur und aufgrund des Elements Erde für Erdung steht, kann uns die heutige Energiequalität einmal mehr dazu auffordern, dass wir uns selbst erden und dementsprechend wieder in unsere eigene Mitte gelangen. Gerade der nun mehrfach angesprochene Scheinumstand hat viele Menschen stark gegriffen und in der Folge dazu geführt, dass sehr viele ihren eigenen Geist in einen Zustand des Mangels bzw. der Hoffnungslosigkeit, der Angst, der Aufgabe oder gar in einen Zustand der Wut hineinversetzt hat. Doch sind all diese erzeugten Bilder lediglich Machtinstrumente, durch die wir wie gesagt unsere eigene Mitte erst verlassen sollen, denn je mehr wir selbst in einen Zustand des Einklangs, der Stärke und der inneren Harmonie gelangen, desto mehr sorgen wir für die Manifestation einer neuen Welt. Wir entziehen somit der alten Welt ihre Grundlage und lassen eine neue Wirklichkeit manifest werden. Lasst uns daher den heutigen Halbmondenergien folgen und wieder in unsere wahre Kraft hineingelangen. Viel Ruhe, Rückzug, natürliche Kost und Erdung innerhalb der Natur können uns jetzt unglaublich in diesem Prozess unterstützen. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!