≡ Menu




Die heutige Tagesenergie am 28. Oktober 2021 steht vollkommen für eine sich anbahnende Manifestation eines Zustandes des tiefen Einklangs, denn einerseits erreicht der Mond heute seinen “Halbmond Zustand” (ein Umstand der generell für maximalen Ausgleich steht – Yin/Yang – zwei Seiten die zusammen eins ergeben – das Innere=Äußere), um genau zu sein um 22:04 Uhr und andererseits läuft gerade in diesem Oktober alles auf die Heilung unserer inneren Welt hinaus. Zuvor bzw. am Vormittag (11:03 Uhr) wechselt der abnehmende Mond dann aber erstmal noch in das Sternzeichen Löwe, wodurch der Halbmond, genau so wie der letzte Vollmond, vom Element Feuer begleitet wird. Hinzu strömen dann auch noch die starken Energien eines weiteren Portals auf uns ein (der letzte Portaltag in diesem Monat). Ein wichtiges Energiegemisch erreicht uns daher in den heutigen Stunden, eine Qualität die uns mehr denn je unsere eigene Selbstermächtigung vor Augen führen wird.

Eintritt in unsere wahre Kraft

Letztlich wird mit dieser starken Kombination ja auch das Ende der Oktober Energien eingeleitet. Dabei diente dieser Monat bisher vollkommen der Rückkehr in unsere eigene innere Mitte. Diesbezüglich war es auch, wie bereits im letzten Tagesenergieartikel angesprochen, extrem stürmisch, turbulent und dementsprechend dann auch emotional sehr aufwirbelnd. Letztlich wurden dabei viele Urwunden und damit einhergehend Angstthemen unsererseits massiv getriggert bzw. freigelegt, sprich verborgene Schatten, die immer wieder unsere Herzen verdecken konnten und parallel dazu ganz tief in unserem Sein verankert waren, wurden in diesem stürmischen Monat ans Licht gespült oder besser gesagt gelichtet. Dadurch konnte wiederum viel Raum für unsere wahre Kraft, nämlich für die Liebe zu uns selbst geschaffen werden. In diesem Zusammenhang wird die kommende Phase auch genau daran anknüpfen und uns alle dazu auffordern, das Bild von uns selbst in Licht zu hüllen. Einer der mächtigsten und ebenfalls für die Welt heilbringendster Zustand setzt sich dabei auch einerseits aus dem Bewusstsein über unsere wahre göttliche Herkunft und einer damit einhergehenden emotionalen Stabilität zusammen. Zu wissen das man selbst die Quelle ist, der Schöpfer selbst in dem alle Wirklichkeiten eingebettet sind und aus dem wiederum die gesamte Existenz heraus entstanden ist (und diese äußere Existenz ebenfalls als 1:1 Ausdruck sich dessen natürlich ebenfalls bewusst werden kann – das große Ganze, keine Trennung, alles ist eins – das Ebenbild Gottes), sprich das Gefühl vollkommen schöpfend und einzigartig zu sein (das höchste Bild, das du von dir selbst aufleben lassen kannst/das du als reines Bewusstsein annehmen kannst) stellt dabei ein wichtiges Fundament dar.

Der heilige Zustand

Du ziehst das in dein Leben an, das wiederum dem kompletten Bild von dir selbst entspricht (mit sämtlichen Grundempfindungen und Strukturen). Je göttlicher/einzigartiger/heiliger→heiler das Bild von dir selbst ist, desto mehr passt sich die äußere Welt diesem heilen Zustand an. Alles richtet sich dann darauf aus, dass dir diese Göttlichkeit/Heiligkeit→Heilung auf allen Daseinsebenen zuteil wird. Ist dieses mächtige Bewusstsein daher permanent in dir verankert (in den tiefen deines Unterbewusstseins & folglich Bewusstseins), ohne auch nur einen Zweifel an dem Bild von dir selbst zu haben, dann passt sich die Materie diesem Zustand über die Zeit an. Schatten die noch in einem selbst verankert sind, stammend aus der Zeit des Systembewusstseins und die dementsprechend immer wieder für ein Gefühl der Unerfülltheit sorgen, werden sich dann stärker denn je zeigen, denn sie werden dem eigenen göttlichen Selbstbild nicht mehr gerecht. Damit beginnt dann eine heftige Phase der Anpassung, in dem man sich selbst, aufgrund des heiligen/geheilten Selbstbildes wieder vollkommen ermächtigt und dementsprechend dabei ist, zur Meisterung der inneren Welt, zur Schaffung maximalen inneren Einklangs (die goldene Mitte/Ruhe/Frieden) diese Urwunden zu heilen. Und erst wenn diese Urwunden geheilt sind und man selbst im Zustand des göttlichen Selbstbildes, einhergehend mit maximaler Selbstliebe, innerem Frieden und innerer emotionaler Stabilität (nichts bringt einem mehr aus der Ruhe, man hat alle dunklen/beeinträchtigen Gedanken/Gefühle losgelassen) eintaucht, erst dann werden die größten Wunder überhaupt geschehen. Wie gesagt, die äußere Welt kann nur dann heil/golden werden, wenn unsere innere Welt heil/golden geworden ist. Und genau dieser Umstand wird nun mehr denn je präsent. Wir sind dabei unsere Urwunden zu heilen, um in der Folge, passend zu unserem göttlichen Selbstbild, unserer Welt und folglich der äußeren Welt kompletten Einklang bescheren zu können. Nun und wie gesagt, in diesem goldenen Oktober wurden dafür ganz viele Weichen gelegt.

Magie des Halbmondes

Und der heutige Halbmond im Feuerzeichen Löwe wird uns dementsprechend nochmal ganz stark die Macht des losgelösten/ermächtigten/geheilten Zustandes vor Augen führen. Mit diesem Halbmond und dem dabei schwingenden Portal werden wir dann langsam aber sicher in die Energie des Novembers hineingeführt. Wahrlich mächtige und hochwichtige Tage finden daher für die gesamte Menschheit gerade statt. Der Aufstieg ist allumfassend, alles durchdringend und nichts kann diese Energie bzw. diese Rückkehr des wahren Königreich Gottes aufhalten. Der eigene Geist (und folglich der kollektive Geist – innen/außen) erhebt sich. Und die Beschleunigung in der dieser Aufstieg derzeit stattfindet sprengt dabei wahrlich alle erfassbaren Grenzen. Die Welt wird vollkommen heil, sie steigt auf. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




    • Stephanie Bohn 28. Oktober 2021, 20:53

      Es ist wieder gigantisch herzerweichend geschrieben ❤ NAMASTE

      Reply
    • Isabella Zmauzer 28. Oktober 2021, 20:55

      Danke für diese wunderschöne botschaft in Liebe und Dankbarkeit Isabella

      Reply
    • Carmen Conzuela Berendes 29. Oktober 2021, 3:41

      Danke
      Namaste ♥️‍♀️‍

      Reply
    • Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

      Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

      Reply
    Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

    Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

    Reply
    • Stephanie Bohn 28. Oktober 2021, 20:53

      Es ist wieder gigantisch herzerweichend geschrieben ❤ NAMASTE

      Reply
    • Isabella Zmauzer 28. Oktober 2021, 20:55

      Danke für diese wunderschöne botschaft in Liebe und Dankbarkeit Isabella

      Reply
    • Carmen Conzuela Berendes 29. Oktober 2021, 3:41

      Danke
      Namaste ♥️‍♀️‍

      Reply
    • Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

      Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

      Reply
    Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

    Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

    Reply
    • Stephanie Bohn 28. Oktober 2021, 20:53

      Es ist wieder gigantisch herzerweichend geschrieben ❤ NAMASTE

      Reply
    • Isabella Zmauzer 28. Oktober 2021, 20:55

      Danke für diese wunderschöne botschaft in Liebe und Dankbarkeit Isabella

      Reply
    • Carmen Conzuela Berendes 29. Oktober 2021, 3:41

      Danke
      Namaste ♥️‍♀️‍

      Reply
    • Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

      Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

      Reply
    Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

    Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

    Reply
    • Stephanie Bohn 28. Oktober 2021, 20:53

      Es ist wieder gigantisch herzerweichend geschrieben ❤ NAMASTE

      Reply
    • Isabella Zmauzer 28. Oktober 2021, 20:55

      Danke für diese wunderschöne botschaft in Liebe und Dankbarkeit Isabella

      Reply
    • Carmen Conzuela Berendes 29. Oktober 2021, 3:41

      Danke
      Namaste ♥️‍♀️‍

      Reply
    • Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

      Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

      Reply
    Barbara Lang 29. Oktober 2021, 7:21

    Danke ich habe diesen Eintrag mit Dankbarkeit und Freude gelesen. Barbara

    Reply
about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!