≡ Menu

Bewusstsein

Das die menschliche Zivilisation seit einigen Jahren verstärkt einen massiven geistigen Wandel durchlebt und dabei einen Umstand erfährt, der zu einer grundlegenden Vertiefung des eigenen Seins führt, sprich man erkennt immer stärker die Bedeutung eigener geistiger Strukturen, wird sich seiner Schöpferkraft bewusst und lehnt (erkennt) immer mehr Strukturen ab, die auf Schein, Ungerechtigkeit, Unnatürlichkeit, Desinformationen, Mangel, 

In diesem doch recht kurzen Artikel möchte ich nochmal auf einen Umstand aufmerksam machen, der seit einigen Jahren, im Grunde genommen sogar seit einigen Monaten, immer stärker manifest wird und zwar geht es im speziellen um die Intensität der aktuellen Energiequalität. In diesem Zusammenhang herrscht derzeit eine “Umbruchstimmung” vor, die scheinbar alle vorherigen Jahre/Monate bei Weitem übertrifft (auf allen Daseinsebenen erkennbar, sämtliche Strukturen brechen auf). Dabei tauchen immer mehr Menschen in völlig neue Bewusstseinszustände hinein und

Vor einigen Jahren, im Grunde genommen müsste es sogar Mitte letzten Jahres gewesen sein, habe ich auf einer anderen Seite meinerseits (die inzwischen nicht mehr existiert) einen Artikel veröffentlicht, indem ich eine Auflistung sämtlicher Dinge getätigt habe, die wiederum unseren eigenen Frequenzzustand herabsenken oder gar erhöhen können. Da der besagte Artikel nicht mehr existiert und die Liste bzw.

Wie schon des Öfteren in meinen Texten erwähnt, geschieht nichts zufällig. Da sämtliche Umstände geistiger Natur sind und ebenfalls aus Geist heraus entstehen, ist folglich auch Geist die Ursache eines jeden Umstandes. Ähnlich verhält es sich auch mit unserem Leben, das am Ende des Tages kein zufälliges Produkt darstellt, sondern ein Resultat unseres eigenen Schöpfergeistes ist. Wir als Quelle,

Schon des Öfteren habe ich auf diesem Blog davon gesprochen, dass es kein vermeintliches “Nichts” gibt. Meist habe ich dies in Artikeln aufgegriffen, die sich wiederum mit dem Thema Reinkarnation bzw. einem Leben nach dem Tod, beschäftigt haben,