≡ Menu

Gedanken

Gedanken bilden die Grundlage unseres gesamten Lebens. Die Welt wie wir sie kennen ist daher nur ein Produkt unserer eigenen Vorstellungskraft, ein entsprechender Bewusstseinszustand, aus dem wir heraus die Welt betrachten und verändern. Mithilfe unserer eigenen Gedanken verändern wir unsere komplette eigene Realität, schaffen neue Lebensumstände, neue Situationen, neue Möglichkeiten und können dabei dieses schöpferische Potenzial vollkommen frei entfalten. Geist herrscht über Materie und nicht umgekehrt. Aus diesem Grund üben unsere Gedanken + Emotionen auch einen direkten Einfluss auf materielle Zustände aus.

Angst ist in der heutigen Welt etwas alltägliches. Dabei haben viele Menschen Angst vor den unterschiedlichsten Dingen. Der eine fürchtet sich zum Beispiel vor der Sonne, hat Angst davor an Hautkrebs erkranken zu können. Jemand anderes fürchtet sich vielleicht davor Nachts alleine das Haus zu verlassen. Genau so haben einige Menschen Angst vor einem dritten Weltkrieg oder gar vor der NWO, elitäre Familien, die vor nichts zurückschrecken und uns Menschen geistig kontrollieren. Nun, Angst ist scheinbar ständig präsent in unserer heutigen Welt und das traurige daran ist, dass diese Angst sogar gewollt ist. Letzten Endes lähmt uns die Angst.

Die Macht unser eigenen Gedanken ist grenzenlos. Dabei gibt es nichts, wirklich nichts auf dieser Welt, das nicht realisierbar ist, auch wenn es natürlich Gedankengänge gibt an deren Realisierung wir stark zweifeln, Gedanken, die uns selber eventuell völlig abstrakt oder gar unwirklich erscheinen. Doch Gedanken stellen unseren Urgrund dar, die gesamte Welt ist in diesem Zusammenhang lediglich eine immaterielle Projektion unseres eigenen Bewusstseinszustandes, eine eigene Welt/Realität, die wir mithilfe unserer eigenen Gedanken erschaffen/verändern können. Dabei basiert die gesamte Existenz auf Gedanken, die gesamte derzeitige Welt ist das Produkt verschiedener Schöpfer, Menschen, die mithilfe ihres Bewusstseins permanent die Welt gestalten/umgestalten.

Bewusstsein ist der Urgrund unseres Lebens, dabei gibt es keinen materiellen oder immateriellen Zustand, keinen Ort, kein vorkommendes Produkt der Schöpfung, dass nicht aus Bewusstsein bzw. dessen Struktur besteht und parallel dazu ein Bewusstsein besitzt. Alles besitzt Bewusstsein. Alles ist Bewusstsein und Bewusstsein ist folglich alles. Natürlich herrschen in jeglichen existierenden Zuständen unterschiedliche Bewusstseinszustände, verschiedene Bewusstseinsstufen, doch am Ende des Tages ist es die Macht von Bewusstsein, die uns auf allen Daseinsebenen miteinander verbindet. Alles ist eins und eins ist alles. Alles ist miteinander verbunden, Trennung, zum Beispiel eine Trennung zu Gott, zu unserem göttlichen Urgrund ist diesbezüglich nur eine Illusion,

In letzter Zeit wird das Thema Erleuchtung und Bewusstseinserweiterung immer populärer. Immer mehr Menschen interessieren sich für spirituelle Themen, bringen mehr Erkenntnisse über ihren eigenen Urgrund in Erfahrung und verstehen letztlich, dass sich weit aus mehr hinter unserem Leben verbirgt, als bisher angenommen. Doch man kann gegenwärtig nicht nur ein wachsendes spirituelles Interesse erkennen, genau so kann man auch vermehrt Menschen beobachten, die unterschiedliche Erleuchtungen und Bewusstseinserweiterungen erfahren, Erkenntnisse, die ihr eigenes Leben von Grund auf erschüttern.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.

Close