≡ Menu
So-veränderst-du-die-kollektive-Realität

Jeder einzelne Mensch ist Schöpfer seiner eigenen Realität. Aufgrund unserer Gedanken sind wir in der Lage, ein Leben nach unseren Vorstellungen zu erschaffen. Der Gedanke ist dabei die Basis unser Existenz und aller Handlungen. Alles was jemals geschah, jegliche begangene Handlung wurde zuerst erdacht bevor sie realisiert wurde. Geist/Bewusstsein herrscht über die Materie und nur der Geist ist imstande, die eigene Realität zu verändern. Dabei beeinflussen und verändern wir mit unseren Gedanken nicht nur unsere eigene Realität, wir beeinflussen auch die kollektive Realität. Da wir auf energetischer Ebene mit allem verbunden sind (Alles in Existenz besteht ausschließlich aus raumzeitlosen, energetischen Zuständen die auf Frequenzen schwingen), ist unser Bewusstsein auch Teil des kollektiven Bewusstsein, der kollektiven Realität.

Die Beeinflussung der kollektiven Realität

Ein jeder Mensch erzeugt eine eigene Realität. Gemeinsam erzeugt die Menschheit eine kollektive Realität. Diese kollektive Realität spiegelt hierbei den aktuellen Bewusstseinsstand der Menschheit wieder. All das, woran die Masse glaubt, wovon jeder vollkommen überzeugt ist, manifestiert sich dabei immer als Wahrheit in der kollektiven Realität. Früher glaubte beispielsweise ein Großteil der Menschen, dass die Erde eine Scheibe sei. Aufgrund dieser kollektiven Überzeugung wurde dieses Wissen ein fester Bestandteil des kollektiven Bewusstseins. Irgendwann fand man aber heraus das die Erde eine Kugel ist.

Die kollektive Realität prägenDiese Erkenntnis veränderte sofort die bestehende kollektive Realität. Immer mehr Menschen glaubten an diese Vorstellung. Dadurch bildete sich eine neue bzw. veränderte kollektive Realität. Das Kollektiv war nun der festen Überzeugung das die Erde eine Kugel ist. Die kollektive Vorstellung einer flachen Erde wurde somit beendet. Immer wieder gibt es Menschen die aufgrund neuer Erkenntnisse und Einstellungen die kollektive Realität massiv beeinflussen. Das was man selber denkt und fühlt, die eigenen Einstellungen und Glaubensmuster fließen direkt in die kollektive Realität hinein, da man ja selber Teil der kollektiven Realität ist und umgekehrt. Die Erkenntnisse eines einzelnen Menschen fließen daher auch in das kollektive Bewusstsein hinein und verändern dieses. Die eigene Erkenntnis überträgt sich dann auf die Realität bzw. die Realitäten anderer Menschen. Meist sind es Menschen, die auf einer ähnlichen Bewusstseinsstufe sind.

Wenn zum Beispiel jemand die Erkenntnis erlangt das er Schöpfer seiner eigenen Realität ist, dann wird dieses Denken die Menschen erreichen, die sich selber mit dieser Thematik beschäftigt haben oder besser gesagt in diesem Moment beschäftigen. Gegebenenfalls auch Menschen die sich zu solchen Thematiken hingezogen fühlen. Um so mehr Menschen diese Erkenntnis dann erlangen, desto stärker manifestiert sich dieses Denken dann in der kollektiven Realität. Das ganze löst dann eine Kettenreaktion aus. Immer mehr Menschen nehmen dann diese Einstellung an und beeinflussen dadurch wieder das Bewusstsein anderer Menschen. Alleine die Erkenntnis darüber, dass das eigene Denken die kollektive Realität beeinflusst, beeinflusst sogar die kollektive Realität. Abseits dessen macht uns dieser Aspekt zu sehr machtvollen Wesen denn es ist doch eine einzigartige Fähigkeit, alleine mithilfe unseres Geistes das Kollektiv verändern zu können.

Gedankenenergie: Die schnellste Konstante im Universum

Die schnellste Konstante im UniversumDieser faszinierende Prozess wird aufgrund unserer Gedanken ermöglicht. Das geschieht, da unsere Gedanken mit allem verbunden sind. Dadurch können unsere Gedanken alles und jeden erreichen. Unsere Gedanken bewegen sich halt schneller als das Licht. Das liegt daran, weil unsere Gedanken weder von Raum noch von Zeit begrenzt werden. Man kann sich zu jeder Zeit an jedem Ort alles vorstellen.

Raumzeit übt dabei keinen begrenzenden Einfluss auf unsere Gedanken aus. Da der Gedanke aufgrund seiner raumzeitlosen Struktur alles und jeden sofort erreicht, ja sogar allgegenwärtig ist, ist dieser auch die schnellste Konstante im Universum. Nichts bewegt sich schneller als der Gedanke. Aufgrund dieser Tatsache erreichen unsere Gedanken auch ohne Umwege die Realitäten anderer Menschen. Aus diesem Grund ist es auch ratsam das man auf die eigene gedankliche Beschaffenheit achtet. Wenn man durchgehend negativ und nachhaltig denkt, dann wirkt sich das auch negativ auf das Denken anderer Menschen aus.

Deshalb sollte man so gut es geht darauf achten das man größtenteils positive Gedanken im eigenen Geiste legitimiert. Das verbessert nicht nur die eigene geistige und körperliche Konstitution, sondern wirkt sich zudem auch noch positiv auf das kollektive Bewusstsein aus. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.