≡ Menu

Frequenz

Die Schwingungsfrequenz eines Menschen ist ausschlaggebend für sein physisches und psychisches Wohlbefinden. Je höher die eigene Frequenz dabei schwingt, desto positiver wirkt sich dies auf den eigenen Organismus aus. Im Umkehrschluss übt eine niedrige Schwingungsfrequenz einen sehr nachhaltigen Einfluss auf den eigenen Körper aus. Der eigene energetische Fluss ist blockiert und unsere Organe können nicht mehr ausreichend mit Lebensenergie (Prana/Kundalini/Orgon/Äther/Qi/) versorgt werden. Meist führt ein negatives Gedankenspektrum oder gar unterschiedliche Traumata zu einer Minderung der eigenen Schwingungsfrequenz.

Alles in Existenz besteht tief im Inneren aus Energie, energetische Zustände, die wiederum auf Frequenzen schwingen. Schwingungsfrequenzen sind daher etwas das uns alle umgibt, etwas dass den Urgrund unseres Lebens darstellt und vor allem die Grundstruktur unseres Bewusstseins darstellt. Im Grunde genommen sieht es daher sogar aus, dass die gesamte Existenz eines Menschen, der komplette gegenwärtige Bewusstseinszustand auf einer einzigen Frequenz schwingt, die sich wiederum permanent verändert (Wenn ihr die Geheimnisse des Universums verstehen wollt, denkt in Begriffen wie Energie, Frequenz und Vibrationen – Nikola Tesla). In diesem Zusammenhang gibt es Schwingungsfrequenzen, die einen schadenden Einfluss auf uns Menschen ausüben (Mind-Control) und wiederum Frequenzen, die einen positiven, harmonischen Einfluss auf uns ausüben.

Zyklen und Kreisläufe sind ein fester Bestandteil unseres Lebens. Dabei werden wir Menschen von den unterschiedlichsten Zyklen begleitet. Diese unterschiedlichen Zyklen sind in diesem Zusammenhang wiederum auf das Prinzip von Rhythmus und Schwingung zurückzuführen und aufgrund dieses Prinzips durchlebt ein jeder Mensch auch einen übergreifenden, kaum zu erfassenden Zyklus und zwar den Zyklus der Wiedergeburt. Letzten Endes fragen sich viele Menschen ob der so genannte Reinkarnationszyklus bzw. der Zyklus der Wiedergeburt, existiert. Häufig stellt man sich selbst die Frage, was nach Eintritt des Todes geschieht, ob wir Menschen dann auf irgend einer Art und Weise weiter existieren.

Der menschliche Organismus besteht zu einem großen Anteil aus Wasser und aus diesem Grund ist es sehr von Vorteil, täglich qualitativ hochwertiges Wasser dem eigenen Körper zuzuführen. In der heutigen Welt sieht es aber leider so aus, dass das uns zur Verfügung gestellte Wasser, meist eine mindere Qualität aufweist. Sei es nun unser Trinkwasser, dass aufgrund der unzähligen Neuaufbereitungen und die daraus resultierende Speisung mit negativen Informationen, eine sehr schlechte Schwingungsfrequenz aufweist, oder gar abgefülltes Flaschenwasser, dem meist sogar noch Fluorid und hohe Mengen an Natrium zugesetzt werden. Dennoch gibt es Möglichkeiten mit denen man die Qualität von Wasser immens verbessern kann.

Am 29. November ist es wieder soweit und uns erwartet ein Neumond im Sternzeichen Schützen, der wiederum auf einen Portaltag fällt. Aufgrund dieser Konstellation wird die Wirkung des Neumondes massivst verstärkt und dieser lässt uns daher tief nach innen blicken. Zugegeben, der Mond übt im allgemeinen einen besonderen Einfluss auf den kollektiven Bewusstseinszustand aus, doch gerade bei Voll und Neumonden erreichen uns ganz spezielle Schwingungsfrequenzen. Die Auswirkungen des Neumondes werden dabei aufgrund eines Portaltages deutlich verstärkt. An Portaltagen (Zurückzuführen auf die Maya) herrscht im allgemeinen eine besonders hohe kosmische Einstrahlung.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.