≡ Menu

Das aktuelle kosmische Geschehen | Updates

Wie schon in meinem letzten Portaltag Artikel angekündigt, erreicht uns nun nach 2 intensiven aber dennoch auch teilweise sehr angenehmen Tagen (War zumindest meine persönliche Erfahrung) der 5. Neumond in diesem Jahr. Dabei können wir uns auf diesen Neumond im Zwilling sehr freuen, denn so kündigt er immerhin die beginnende Manifestation neuer Lebensträume an. Alles was nun entfaltet werden möchte, wichtige Träume und Vorstellungen vom Leben, – die tief in unserem eigenen Unterbewusstsein verwurzelt sind, werden nun auf besondere Art und Weise in unser Tagesbewusstsein transportiert. Es geht aus diesem Grund nun darum Altes endgültig loszulassen und Neues anzunehmen.

Am morgigen Tag ist es wieder soweit und uns erreicht ein weiterer Portaltag, um genau zu sein der dritte in diesem Monat, der wiederum von einem weiteren Portaltag + einem darauffolgenden Neumond begleitet wird. Eine besondere energetische Konstellation, die nach dem intensiven Schwingungswochenende (19 – 21 Mai) nochmal einiges an alten Programmierungen (negative gedankliche Muster, blockierende Gedanken und nachhaltige Verhaltensweisen) aufwirbeln wird. Seit dem der Monat Mai begonnen hat geht es im Aufstiegsprozess sowieso schon sehr gut voran.

In zwei Tagen ist es wieder soweit und uns erreicht ein weiterer Vollmond (10. Mai), um genau zu sein sogar der fünfte Vollmond in diesem Jahr. Dabei entfacht der nun kommende Vollmond ein gewaltiges Transformationspotenzial in uns und dient letztlich unserer eigenen geistigen und seelischen Weiterentwicklung. Was das betrifft ist in diesem Monat auch schon einiges wichtiges geschehen. Abseits der zweit Portaltage zu beginn des Monats und einer erhöhten kosmischen Einstrahlung, die uns von Freitag auf Samstag Nacht, – insbesondere von 02:00 bis 05:00 Uhr erreichte und mir eine schlaflose Nacht bescherte, konnten viele Menschen schon einige gewaltige Veränderungen in ihrem Leben verzeichnen.

So langsam erreicht der Monat April sein Ende und abschließend dazu erreicht uns nun noch einmal am 26. April ein Neumond, um genau zu sein sogar der vierte Neumond in diesem Jahr. Der Monat April war in diesem Zusammenhang ein eher ruhiger Monat, zumindest zu Beginn, jetzt zum Ende hin bzw. in den letzten 10 Tagen bis hin zum Mai wurde es dann doch nochmal zu meiner Überraschung stürmischer. Seit dem 21. tobt nämlich nun schon ein gewaltiger Sonnensturm, der mal wieder einiges in Bewegung versetzt hat. Der Sonnensturm hält was das betrifft auch noch ein paar Tage an und wird uns weiterhin tiefe Einblicke in unser eigenes Sein gewähren.

Die Erde befindet sich derzeit in einem Wandel. Immer mehr Menschen erfahren in diesem Zusammenhang ein geistiges Erwachen und setzen sich wieder mit den großen Fragen des Lebens auseinander, erkunden wieder autodidaktisch ihren eigenen Urgrund. Ein komplexer kosmischer Zyklus ist was das betrifft für diese kollektive Bewusstseinserweiterung verantwortlich. Dabei erreichen uns immer wieder kleinere und größere magnetische Stürme die einen direkten Einfluss auf unsere Psyche nehmen. Zum einen werden diese Stürme (Flares – Strahlungsstürme die während einer Sonneneruption entstehen) von der Sonne unseres Sonnensystems ausgesendet und erreichen mit dramatischer Geschwindigkeiten unsere Erde.

Aufgrund eines komplexen kosmischen Zusammenspiels befinden wir Menschen uns nun schon seit Jahren in einem wichtigen Prozess des geistigen Erwachens. Dieser Prozess hebt dabei im Gesamten den spirituellen/geistigen Quotienten unserer menschlichen Zivilisation an, erhöht die Schwingungsfrequenz des kollektiven Bewusstseinszustandes und gewährt uns Menschen eine vollständige Ausbildung unserer eigenen geistigen + seelischen Fähigkeiten. Wir werden was betrifft wieder feinfühliger, leben bewusster und lernen autodidaktisch wieder fundamentale Zusammenhänge bezüglich unseres eigenen Urgrundes kennen (Die großen Fragen des Lebens).

Am morgigen Tag erreicht uns der letzte Portaltag in diesem Monat (15.04.2017) und kündigt als abschließender Portaltag den Beginn eines inneren Wandels an. Der Monat April war in diesem Zusammenhang ein Monat, in dem wir bisher einiges in Bewegung versetzen konnten, insbesondere was die Weiterentwicklung unseres eigenes Bewusstseinszustandes betraf. Wichtige Selbsterkenntnisse bezüglich unseres eigenen Urgrundes wurden uns wieder zu Teil, neue spirituelle Erfahrungen konnten vermehrt gesammelt werden. Genau so gab es einige Tage der Entspannung, Phasen, in denen wir zu Wiederherstellung unseres eigenen Gleichgewichtes Energie tanken konnten und uns einfach dem natürlichen Fluss des Lebens hingegeben haben.

Am morgigen Tag ist es wieder soweit und uns erreicht der dritte Portaltag in diesem Monat. Der Monat April war dabei bisher ein eher harmonischer und ruhiger Monat. Die positiven Auswirkungen des Sonnenjahres (Sonne als astrologischer Jahresregent – seit dem 1. März 2017 bis zum 20. März 2018) manifestieren sich halt von Tag zu Tag stärker auf unserer Erde und beschleunigen nach wie vor die Entfaltung unseres eigenen seelischen Verstandes, die Entfaltung unseres eigenen inneren Glücks. Glück, Liebe, Harmonie und Frieden entstehen diesbezüglich immer in unserem Innersten, in unseren Herzen, unserer Seele und die Sonne als Regent fördert diese Eigenschaften massiv. Ihre Auswirkungen lassen uns im gesamten freudiger werden, ruhiger und entspannter. Parallel dazu werden wir durch die Sonne fokussierter und können eigene Träume leichter realisieren.

Nun ist es soweit und am morgigen Tag (28.03.2017) erreicht uns der dritte Neumond in diesem Jahr. Der erste Frühlingsneumond in diesem Jahr steht diesbezüglich im Tierkreiszeichen Widder und ist von den energetischen Auswirkungen her sehr Impulsiv, kann uns Menschen einen kraftvollen Neuanfang bescheren und löst zugleich einen nie gekannten Tatendrang in uns aus. Der morgige Neumondtag ist daher das genaue Gegenteil des heutigen Portaltages, denn seine Energien wirken erfrischend, erneuernd, inspirierend.

Die letzten Wochen waren extrem anstrengend. Der Wandel der Zeit schreitet aktuell unweigerlich voran und ein permanentes energetisches Hoch schärft unsere Sinne, erhöht unsere Feinfühligkeit, verstärkt die Macht unseres eigenen Bewusstseinszustandes. Die Menschen identifizieren sich immer mehr mit ihrem eigenen Geist und erkennen das die gesamte Welt lediglich eine Projektion ihres inneren geistigen + seelischen Zustandes ist. Der eigene Urgrund wird erforscht wodurch wir Menschen wieder eigene Glaubenssätze und Vorstellungen von der Welt revidieren. Diese geistige Weiterentwicklung wird in diesem Zusammenhang immer wieder von Tagen geprägt, an denen uns Menschen eine erhöhte kosmische Einstrahlung erreicht, so genannte Portaltage.

Am Heutigen Tag erreicht uns der vorletze Portaltag in diesem Monat (Insgesamt 5, der letzte am 27. März) und dieser beschert uns einen gewaltigen energetischen Anstieg. Die planetare Schwingungsfrequenz wird daher einen weiteren Anstieg erfahren, der sich wiederum stark auf unseren eigenen Geist auswirken wird. Die Frequenzerhöhung entsteht in diesem Zusammenhang durch den Eintritt kosmischer Einstrahlung – ausgelöst durch Sonne, galaktischer Kern usw. ,teilweise aber auch durch den Anstieg an Menschen die sich bewusst in dem Prozess des geistigen Erwachens wiederfinden. Je mehr Menschen in diesem Zusammenhang wieder Zugang zu ihrer eigenen Mitte finden, ausgeglichener, wahrhaftiger werden, desto stärker beflügelt dies auch den kollektiven Bewusstseinszustand.

Seit 1-2 Wochen befinden wir uns in einem energetischen Hoch, was wiederum Folge starker Schwingungsfrequenzen ist, die direkt aus unserem galaktischen Zentrum (Zentralsonne) stammen. Ein Ende ist diesbezüglich noch nicht in Sicht, im Gegenteil, die energetischen Einflüsse werden derzeit zunehmend intensiver und transportieren wie schon in meinem letzten Neumond Artikel erwähnt, sämtliche negative Gedanken, ungelöste Konflikte und andere traumatische Erlebnisse in unser Tagesbewusstsein. Genau so befinden sich viele Menschen nach wie vor in einer Neuorientierungsphase, spüren einen starken inneren Freiheitsdrang der unbedingt gelebt werden möchte.

Der zweite Neumond in diesem Jahr bringt eine stürmische Woche mit sich, ein energetisches Hoch, dessen Ende bis dato noch nicht in Sicht ist. Dabei befindet sich dieser Neumond im Tierkreiszeichen Fische und kündigt für einige Menschen den Abschluss alter gedanklicher Muster an, Gedanken, aus denen wir in der Vergangenheit gegebenenfalls sehr viel Leid bezogen haben. Auf der anderen Seite kündigt dieser Neumond im Sternzeichen Fische den Beginn von etwas neuem an.

Aktuell erreicht Deutschland ein starkes Tiefdruckgebiet, das heftige Sturmböen, die in manchen Regionen sogar Teilweise eine Windgeschwindigkeit von bis 90 km/h erreichen können, zur Folge hat. In den letzten 2 Tagen fing es dabei schon minimal an. Es wurde zunehmend windiger und man konnte spüren, dass einiges in Bewegung ist. Inzwischen hat uns das Tiefdruckgebiet fast vollständig erreicht und wird im Verlaufe des Abends zunehmend an Intensität gewinnen. Parallel dazu erreicht uns ein energetisches Hoch, ausgelöst durch den Anbruch einer Portalwoche, die wiederum auf die Öffnung eines so genannten Sternentores (Einströmende Impulse/Hohe Schwingungsfrequenzen aus unserer Zentralsonne/Galaktischer Kern) zurückzuführen ist.

Am morgigen Tag, am 20. Februar 2017, erreicht uns ein weiterer Portaltag (Von den Maya vorhergesagte Tage, an denen uns eine hohe kosmische Einstrahlung erreicht) und mit ihm finden parallel dazu einige astronomische Ereignisse statt. Zum einen wechselt die Sonne in das Tierkreiszeichen Fische und kündigt damit einen Einflussreichen Wechsel an, zum anderen schreitet dazu die abnehmende Mondphase weiterhin voran, die am 26. Februar, in dem zweiten Neumond diesen Jahres mündet.

Seit ungefähr nun einem Jahr berichte ich über den Portaltag Kalender und dessen angekündigten Portaltage. Dieser Kalender ist dabei ein „Relikt“ der Mayas und deutet auf Tage hin, an denen uns eine gewaltige kosmische Strahlung erreicht, Tage, an denen die planetare Schwingungsfrequenz besonders hoch ist. Es sind Tage im kosmischen Zyklus, an denen wir Menschen optimale Bedingungen haben, um unser eigenes geistiges/seelisches Potenzial entfalten zu können. An diesen Tagen können wir daher verstärkt nach innen blicken und uns mit unseren eigenen seelischen Wunden, geistigen Traumata und anderem karmischen Ballast auseinandersetzen.

Der Februar hat begonnen und direkt erreichen uns mit ihm 7 bewusstseinsverändernde Tage, die wiederum den Prozess unserer geistigen Transformation beschleunigen können. 7 Portaltage finden nun hintereinander statt, was wiederum kein Resultat des Zufalls ist, sondern einen wichtigen Bestandteil des derzeitigen kosmischen Zyklus darstellt, der wiederum für die Weiterentwicklung des kollektiven Bewusstseinszustandes von äußerster Wichtigkeit ist.

Dies ist kein typischer Artikel, wie ihr es sonst von mir gewohnt seit. Es ist kein Bericht, in dem es um meine Überzeugungen oder Ansichten zum Leben geht, kein Artikel, in dem ich versuche auf irgendwelche Misstände oder gar auf bewusstseinserweiterndes Wissen aufmerksam zu machen, sondern in diesem Artikel geht es einzig und allein um einen ganz besonderen Menschen, ein Engel, der plötzlich in mein Leben getreten ist und dieses komplett auf den Kopf gestellt hat. Eine faszinierende Begegnung, die meinen seelischen Zustand nachhaltig prägte und mir eine Welt offenbarte, von der ich nie mehr gedacht hätte, dass diese sich mir einmal offenbaren könnte.

Spürst du den Wandel?! Aktuell befinden wir uns in einer Zeit, in der die gesamte menschliche Zivilisation eine massive geistige Weiterentwicklung erfährt. Die Menschheit wird aufgrund eines einzigartigen kosmischen Zusammenspiels, dass alle 26.000 Jahre von neuem beginnt und unser Sonnensystem in einen hochfrequenten Bereich unserer Galaxis führt feinfühliger, harmonischer, reflektierender und lernt in diesem Zusammenhang autodidaktisch, die Wahrheit über ihren eigenen Ursprung kennen. Fragen nach dem Sinn des Lebens, nach einer göttlichen Existenz bzw. eines göttlichen Urgrundes, die Frage was nach dem Tod geschieht, ob es überhaupt einen sogenannten Tod gibt und warum wir Menschen letztlich nur ein Ausdruck eines mächtigen Geistes sind (Bewusstsein), werden wieder vermehrt gestellt und erstaunlicher weise dazu beantwortet.

Das stürmische Jahr 2016, ein Jahr voller schicksalshafter Begegnungen und inneren Transformationsprozessen ist vorbei. Zugegeben, dass Jahr 2016 war ein Schlüsseljahr und hat aufgrund der extrem hohen kosmischen Einstrahlung, uns unser inneres Ungleichgewicht auf schmerzlichste Art und Weise vor Augen geführt. Dabei wurden viele Menschen mit ihren eigenen Schattenanteilen konfrontiert und wurden vom Kosmos dazu aufgefordert, sich mit diesen Anteilen auseinanderzusetzen.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.

Close