≡ Menu

Einzigartiges

Am morgigen Tag ist es wieder soweit und uns erreicht ein weiterer Portaltag, um genau zu sein der dritte in diesem Monat, der wiederum von einem weiteren Portaltag + einem darauffolgenden Neumond begleitet wird. Eine besondere energetische Konstellation, die nach dem intensiven Schwingungswochenende (19 – 21 Mai) nochmal einiges an alten Programmierungen (negative gedankliche Muster, blockierende Gedanken und nachhaltige Verhaltensweisen) aufwirbeln wird. Seit dem der Monat Mai begonnen hat geht es im Aufstiegsprozess sowieso schon sehr gut voran.

Aktuell befinden wir uns in einer ganz besonderen Zeit, eine Zeit, die von ständigen Schwingungsfrequenzerhöhungen begleitet wird. Dabei transportieren diese hohen einströmenden Frequenzen alte gedankliche Probleme, Traumata, gedankliche Konflikte und karmischen Ballast in unser Tagesbewusstsein, fordern uns dazu auf, diese aufzulösen um anschließend mehr Raum für ein positives Gedankenspektrum schaffen zu können. In diesem Zusammenhang passt sich die Schwingungsfrequenz des kollektiven Bewusstseinszustandes an die der Erde an, wodurch offene seelischen Wunden stärker denn je freigelegt werden. Erst wenn wir diesbezüglich unsere Vergangenheit loslassen, alte karmische Muster beseitigen/transformieren und wieder unsere eigenen gedanklichen Probleme aufarbeiten, wird es möglich, dauerhaft in einer hohen Frequenz zu verweilen.

Seit unzähligen Inkarnationen befinden sich die Menschen im Reinkarnationszyklus. Sobald wir sterben und der physische Tod Eintritt, findet ein so genannter Schwingungsfrequenz-Wechsel statt, bei dem wir Menschen einen völlig neuen, aber dennoch alt-vertrauten Lebensabschnitt erfahren. Wir gelangen ins Jenseits, ein Ort, der abseits des Diesseits existiert (Jenseits hat absolut nichts mit dem zu tun was uns das Christentum propagiert). Wir treten aus diesem Grund auch nicht in ein „Nichts“ ein, eine vermeintliche, „nicht existente Ebene“ in der jegliches Leben vollkommen erlischt und man in keinster Weise mehr existent ist. Das Gegenteil ist nämlich der Fall. Es gibt kein Nichts (aus nichts kann nichts entstehen, in nichts kann nichts gelangen), viel mehr existieren wir Menschen auf Ewig weiter und reinkarnieren immer wieder in verschiedene Leben, mit dem Ziel,

Es gibt Dinge im Leben, die ein jeder Mensch benötigt. Dinge, die unersetzbar + unbezahlbar sind und wichtig für unser eigenes geistiges/seelisches Gedeihen sind. Zum einen ist es die Harmonie, nach der wir Menschen uns sehnen. Genau so sind es auch Liebe, Glück, innerer Frieden und Zufriedenheit, die unserem Leben einen besonderen Glanz verleihen. All diese Dinge sind wiederum mit einem ganz wichtigen Aspekt verbunden, etwas, dass ein jeder Mensch zur Erfüllung eines glücklichen Lebens benötigt und zwar Freiheit. Diesbezüglich probieren wir vieles um ein Leben in vollkommener Freiheit führen zu können. Doch was genau ist eigentlich vollkommene Freiheit und wie erlangt man diese.

Du bist wichtig, einzigartig, etwas ganz besonderes, ein mächtiger Schöpfer deiner eigenen Realität, ein beeindruckendes geistiges Wesen, das wiederum über ein gewaltiges gedankliches Potenzial verfügt. Mithilfe dieses mächtigen Potenzials, das tief im Inneren eines jeden Menschen schlummert, können wir ein Leben erschaffen, dass vollkommen unseren eigenen Vorstellungen entspricht. Nichts ist unmöglich, im Gegenteil, wie schon in einen meiner letzten Artikel erwähnt, gibt es im Grunde genommen keine Grenzen, lediglich die Grenzen, die wir selbst erschaffen. Selbst auferlegte Grenzen, gedankliche Blockaden, negative Glaubenssätze, die letztlich der Realisierung eines glücklichen Lebens im Wege stehen.

Ein jeder Mensch befindet sich im Reinkarnationszyklus. Dieser Zyklus der Wiedergeburt ist in diesem Zusammenhang dafür verantwortlich, dass wir Menschen mehrere Leben erfahren. Dabei kann es sogar gut sein, dass manche Menschen unzählige, ja sogar schon hunderte verschiedene Leben gehabt haben. Je öfter man diesbezüglich wiedergeboren wurde, desto höher ist auch das eigene Inkarnationsalter, im Umkehrschluss gibt es natürlich auch ein geringes Inkarnationsalter,  was wiederum das Phänomen alter und junger Seelen erklärt. Nun, letztlich dient dieser Reinkarnationsprozess unserer eigenen seelischen und geistigen Weiterentwicklung.

In zwei Tagen ist es wieder soweit und uns erreicht ein weiterer Vollmond (10. Mai), um genau zu sein sogar der fünfte Vollmond in diesem Jahr. Dabei entfacht der nun kommende Vollmond ein gewaltiges Transformationspotenzial in uns und dient letztlich unserer eigenen geistigen und seelischen Weiterentwicklung. Was das betrifft ist in diesem Monat auch schon einiges wichtiges geschehen. Abseits der zweit Portaltage zu beginn des Monats und einer erhöhten kosmischen Einstrahlung, die uns von Freitag auf Samstag Nacht, – insbesondere von 02:00 bis 05:00 Uhr erreichte und mir eine schlaflose Nacht bescherte, konnten viele Menschen schon einige gewaltige Veränderungen in ihrem Leben verzeichnen.

Seit einigen Jahren befinden wir Menschen uns schon in einem übergreifenden Prozess des geistigen Erwachen. Dieser Prozess hebt in diesem Zusammenhang unsere eigene Schwingungsfrequenz an, erweitert massivst unseres eigenen Bewusstseinszustand und erhöht im Gesamten den spirituellen/geistigen Quotienten der menschlichen Zivilisation. Dabei gibt es was das betrifft auch die unterschiedlichsten Stufen im Prozess des geistigen Erwachen. Genau so gibt es auch Erleuchtungen der unterschiedlichsten Intensität oder gar die unterschiedlichsten Bewusstseinszustände. In diesem Prozess durchlaufen wir von daher die verschiedensten Phasen und verändern immer wieder unsere eigene Sicht auf die Welt, revidieren eigene Glaubenssätze, gelangen zu neuen Überzeugungen und kreieren über die Zeit ein völlig neues Weltbild.

Seit ungefähr 3 Jahren durchlebe ich bewusst den Prozess des geistigen Erwachen und gehe meinen persönlichen Weg. Seit 2 Jahren betreibe ich parallel dazu meine Website „Alles ist Energie“ und seit knapp einem Jahr einen eigenen Youtube Channel. In dieser Zeit kam es immer wieder vor, dass mich negative Kommentare der unterschiedlichsten Art erreichten. Dabei schrieb zum Beispiel eine Person mal, dass man Menschen wie mich auf dem Scheiterhaufen verbrennen sollte, – kein Spaß! Andere können sich wiederum in keinster Weise mit meinen Inhalten identifizieren und greifen anschließend meine Person an. Genau so wird auch gerne meine Gedankenwelt der Lächerlichkeit preisgegeben. In meinen Anfängen, insbesondere nach meiner Trennung, eine Zeit in der ich kaum über Selbstliebe verfügte, belasteten mich solche Kommentare ungemein und ich richtete anschließend Tagelang meinen Fokus darauf.

Am morgigen Tag (04. Mai 2017) ist es wieder soweit und es erreicht uns der 2 Portaltag in diesem Monat. Der erste Portaltag am vorgestrigen Tag war was das betrifft extrem niederschmetternd, zumindest erging es mir und einigen anderen Menschen so. An Portaltagen erreicht uns Menschen in diesem Zusammenhang halt eine erhöhte kosmische Einstrahlung (Flares, zurückzuführen auf Sonneneruptionen und co.) und diese kann dazu führen, dass ungelöste innere Konflikte und andere negative gedankliche Muster in unser Tagesbewusstsein gelangen.

Aus unserem Geist entsteht unsere eigene Realität heraus. Dabei sorgt ein positiver/hoch-schwingender/klarer Bewusstseinszustand dafür, dass wir aktiver sind und im gesamten viel leichter unsere eigenen geistigen Fähigkeiten entfalten können. Ein negativer/niedrig-schwingender/trüber Bewusstseinszustand schmälert wiederum die Nutzung unserer eigenen Lebensenergie, wir fühlen uns im gesamten schlechter, schwächer und erschweren die Entfaltung unserer eigenen geistigen Fähigkeiten. In diesem Zusammenhang gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten um die Schwingungsfrequenz unseres eigenen Bewusstseinszustandes wieder anheben zu können.

Nach einigen Wochen ist es wieder soweit und uns erreicht am morgigen Tag der nächste Portaltag. Was das betrifft erreichten uns im April nur wenige Portaltage, um genau zu sein 4. Auch in diesem Monat ist es diesbezüglich eher was ruhiger und 4 Portaltage erreichen uns, 2 zu Beginn des Monats (02./04.) und 2 zum Ende des Monats (23./24.). Um das ganze Thema in diesem Zusammenhang noch einmal kurz aufzugreifen, Portaltage sind von den Maya vorhergesagte Tage, an denen uns eine besonderes hohe kosmische Einstrahlung erreicht.

Ein jeder Mensch besitzt eine Seele. Dabei stellt die Seele unseren hochschwingenden, intuitiven Aspekt dar, unser wahres ich, dass wiederum in unzähligen Inkarnationen auf individuelle Art und Weise zum Ausdruck gelangt. In diesem Zusammenhang entwickeln wir uns von Leben zu Leben stets weiter, wir erweitern unseren eigenen Bewusstseinszustand, gewinnen neue moralische Ansichten und erlangen eine immer stärker werdende Verbindung zu unserer Seele. Aufgrund der neu gewonnenen moralischen Ansichten, zum Beispiel die Erkenntnis, dass man nicht das recht hat der Natur Schaden zuzufügen, beginnt außerdem eine verstärkte Identifikation mit unserer eigenen Seele.

Wie schon des öfteren in meinen Texten erwähnt funktioniert der eigene Geist wie ein starker Magnet der all das in das eigene Leben zieht, womit er in Resonanz steht/tritt. Unser Bewusstsein und die daraus entstehenden Gedankengänge verbinden uns nämlich mit allem was existiert (alles ist eins und eins ist alles), verknüpfen uns auf immaterieller Ebene mit der gesamten Schöpfung (Ein Grund warum unsere Gedanken den kollektiven Bewusstseinszustand erreichen und beeinflussen können). Die eigenen Gedanken sind aus diesem Grund ausschlaggebend für den weiteren Verlauf unseres eigenen Lebens, denn immerhin sind es unsere Gedanken die es uns ermöglichen, überhaupt erst mit etwas in Resonanz treten zu können.

So langsam erreicht der Monat April sein Ende und abschließend dazu erreicht uns nun noch einmal am 26. April ein Neumond, um genau zu sein sogar der vierte Neumond in diesem Jahr. Der Monat April war in diesem Zusammenhang ein eher ruhiger Monat, zumindest zu Beginn, jetzt zum Ende hin bzw. in den letzten 10 Tagen bis hin zum Mai wurde es dann doch nochmal zu meiner Überraschung stürmischer. Seit dem 21. tobt nämlich nun schon ein gewaltiger Sonnensturm, der mal wieder einiges in Bewegung versetzt hat. Der Sonnensturm hält was das betrifft auch noch ein paar Tage an und wird uns weiterhin tiefe Einblicke in unser eigenes Sein gewähren.

Alles in Existenz besitzt eine eigene einzigartige energetische Signatur, eine individuelle Schwingungsfrequenz. Genau so besitzt auch der Mensch eine einzigartige Schwingungsfrequenz. Letzten Endes ist dies auf unseren wahren Urgrund zurückzuführen. Materie gibt es in dem Sinne nämlich nicht, zumindest nicht wie sie beschrieben wird. Letztlich ist Materie lediglich verdichtete Energie. Man spricht hier auch gerne von energetischen Zuständen, die eine sehr niedrige Schwingungsfrequenz aufweisen. Dennoch ist es ein unendliches energetisches Gewebe das unseren Urgrund ausmacht, unserer Existenz Leben verlieht. Ein energetisches Geflecht, dem durch intelligenten Geist/Bewusstsein Form gegeben wird. Bewusstsein besitzt was das betrifft daher auch eine eigene Schwingungsfrequenz. Je höher diesbezüglich die Frequenz ist, auf der unser eigener Bewusstseinszustand schwingt, desto positiver wird der weitere Verlauf unseres Lebens sein. Ein niedrig-schwingender Bewusstseinszustand ebnet wiederum Wege für einen negativen Verlauf unseres eigenen Lebens.

Die Vergangenheit eines Menschen übt einen gewaltigen Einfluss auf seine eigene Realität aus. Dabei wird das eigene Tagesbewusstsein immer wieder von Gedanken beeinflusst, die tief in unserem eigenen Unterbewusstsein verankert sind und nur darauf warten von uns Menschen erlöst zu werden. Häufig sind dies unerlöste Ängste, karmische Verstrickungen, Momente aus unserem vergangenen Leben, die wir bisher verdrängt haben und aufgrund dessen immer wieder mit diesen auf irgend eine Art und Weise konfrontiert werden. Diese unerlösten Gedanken üben dabei einen negativen Einfluss auf unsere eigene Schwingungsfrequenz aus und belasten immer wieder unsere eigene Psyche.

Im Laufe des Lebens erfahren wir Menschen die unterschiedlichsten Bewusstseins & Lebensumstände. Manche dieser Umstände sind dabei mit Glück erfüllt, andere wiederum mit Unglück. Es gibt zum Beispiel Momente, in denen wir einfach das Gefühl haben, als ob uns uns alles irgendwie mit Leichtigkeit zufliegen würde. Wir fühlen uns gut, sind glücklich, zufrieden, selbstbewusst, stark und genießen solche Phasen des Aufschwungs. Auf der anderen Seite durchleben wir wiederum auch düstere Zeiten. Momente, in denen wir uns einfach nicht gut fühlen, unzufrieden mit uns selber sind, depressive Verstimmungen verspüren und parallel dazu das Gefühl haben, als ob wir vom Pech verfolgt werden.

Aufgrund eines komplexen kosmischen Zusammenspiels befinden wir Menschen uns nun schon seit Jahren in einem wichtigen Prozess des geistigen Erwachens. Dieser Prozess hebt dabei im Gesamten den spirituellen/geistigen Quotienten unserer menschlichen Zivilisation an, erhöht die Schwingungsfrequenz des kollektiven Bewusstseinszustandes und gewährt uns Menschen eine vollständige Ausbildung unserer eigenen geistigen + seelischen Fähigkeiten. Wir werden was betrifft wieder feinfühliger, leben bewusster und lernen autodidaktisch wieder fundamentale Zusammenhänge bezüglich unseres eigenen Urgrundes kennen (Die großen Fragen des Lebens).

Am morgigen Tag erreicht uns der letzte Portaltag in diesem Monat (15.04.2017) und kündigt als abschließender Portaltag den Beginn eines inneren Wandels an. Der Monat April war in diesem Zusammenhang ein Monat, in dem wir bisher einiges in Bewegung versetzen konnten, insbesondere was die Weiterentwicklung unseres eigenes Bewusstseinszustandes betraf. Wichtige Selbsterkenntnisse bezüglich unseres eigenen Urgrundes wurden uns wieder zu Teil, neue spirituelle Erfahrungen konnten vermehrt gesammelt werden. Genau so gab es einige Tage der Entspannung, Phasen, in denen wir zu Wiederherstellung unseres eigenen Gleichgewichtes Energie tanken konnten und uns einfach dem natürlichen Fluss des Lebens hingegeben haben.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.

Close